Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Wolves (1850 Punkte)

Der erste Spielbericht im Blog!

Heute ging es mit meinen Chaos Space Marines gegen Space Wolves.

Die Liste der Chaosanhänger (in Kurzform):

  • 1 Dämonenprinz mit Flügeln
  • 4 Terminatoren
  • 2 Cybots
  • 10 Marines im Rhino
  • 5 Marines zu Fuss
  • 9 Khorne-Berserker im Land Raider
  • 5 Biker
  • 2 Kyborgs
  • 1 Geißel

Die Wolves-Liste hab ich nicht mehr im Kopf. Der Bericht kann etwas durcheinander sein, habe die direkte Reihenfolge nicht mehr parat.

Die Mission war Erobern und Halten mit Aufstellung Speerspitze (Spielfeldviertel). Das Chaos hatte den ersten Zug.

Im ersten Zug rückten die Chaoseinheiten leicht vor. Panzerabwehrbeschuss mit den Cybots und den Kyborgs zerstörte 2 gegnerische Rhinos, so dass die Marines aussteigen mussten. Die Space Wolves ihrerseits bewegten sich auf die Chaoslinien zu. Ein Rhino entlud seine Fracht und die Wolves feuerten auf den Dämonenprinzen mit Plasmawaffen. Der Prinz schaffte keinen Rettungswurf und verlor 3 Lebenspunkte. In der hinteren Ruine landete eine Landungskapsel und 5 Wolfsgardisten in Terminatorrüstung stürmten heraus.

In der 2. Runde begannen die Chaos Marines, auf die Neuankömmlinge in der Kapsel konzentriert zu feuern und konnten so den Trupp stark dezimieren.

Die Khorne Berserker stürmten über die Sturmrampe hinaus um einen Graumähnentrupp niederzumachen. Der Nahkampf war hart, es verloren 6 Wolves ihr Leben. Die Gegenwehr war dennoch stark, 5 Berserker fielen unter den Schlägen der Energiewaffe des Wolfsgardisten.

Der verletzte Dämonenprinz machte es seinen Dienern nach und griff einen Trupp Graumähnen an und zermalmte einige von ihnen. Die Marines waren nicht in der Lage, sich zu wehren, blieben aber im Nahkampf (der Dämonenprinz schaffte 4 Rettungswürfe auf die 5+ in Folge!)

Die Wolves bewegten sich weiter zum Gegner hin und sprengten einen Cybot und legten den Land Raider lahm. Ein einsamer Wolf griff in den Kampf zwischen Berserkern und Graumähnen ein. Allerdings gelang es dem Berserkerchampion, den einsamen Wolf zu erschlagen und sein Gefolge gab den Graumähnen den Rest. Der Dämonenprinz zerstampfte weiter Space Marines und konnte nicht besiegt werden. Doch nachdem er den Trupp ausgelöscht hatte, durchbohrte ihn ein Laserschuss und er verschwand im Warp.

Ein zweiter einsamer Wolf griff die Geißel an und zerstörte sie mit seiner Kettenfaust mühelos.

In der Chaos-Phase wurde das Missionsziel hinter den Chaoslinien in der Ruine von loyalen Wölfen gesäubert.

Die Chaosterminatoren trafen ein und wollten beim gegnerischen Missionsziel landen, allerdings wichen sie um 1″ zu weit ab, so dass sie ausserhalb des Spielfelds landeten. Der Wurf auf der Missgeschicktabelle endete damit, dass die Terminatoren vom Gegner weitab vom Geschehen platziert wurden.

Der 2. Chaoscybot erwürfelte Blutrausch und mussten somit den einsamen Wolf angreifen. Der mächtige Space Marine riss mit einer schnellen Bewegung den Nahkampfarm des Cybots ab, musste aber auch Verletzungen hinnehmen.

Der verbliebende Berserkerchampion griff den 2. einsamen Wolf an, der kurz davor den Cybot komplett zerstört hatte. Der Berserker rammte im Blutrausch dem Wolf die Axt tief in die Brust und war siegreich.

In der folgenden Runde verschanzten sich die Chaos Marines in der Ruine und die Biker bezogen Stellung, um die Diener des falschen Imperators aufzuhalten. Die Wölfe sprengten währenddessen den Land Raider mit einem wohlplatzierten Melterschuss.

In einer letzten Aktion versuchten die Space Wolves zur Ruine durchzubrechen, allerdings blieb der Angriff in den Chaosbikern stecken.

Danach endete das Spiel nach 6 Runden mit einem 1:1, einem Unentschieden!

Ein sehr witziges und ausgeglichenes Spiel. Ein Highlight war auf jedenfall der Dämonenprinz, der erst auf 1 LP heruntergeschossen wurde, aber dann noch nahezu unverwundbar einen kompletten Marinetrupp im Alleingang zerlegte. Desweiteren waren die Berserker bzw. der Champion unfassbar gut heute. Erst einen Graumähnentrupp zerhackt und dann erledigt der Champion 2 einsame Wölfe und überlebt noch mehrere Runden lang den Beschuss bis zum Ende des Spiels! Ein wahrer Diener Khornes 🙂

Mir hat die Liste sehr viel Spaß gemacht und so werde ich sie wohl auch beim nächsten BTV-Turnier spielen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Wolves (1850 Punkte)

  1. Na das sieht doch schon gut aus und scheint ne gute Runde gewesen zu sein ^^ Ich will dich mal im Kampf gegen BT oder BA sehen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.