Spielbericht – Imperiale Verräter vs Necrons (1850 Punkte)

Heute spielte ich nach langer Zeit mal wieder meine Imperiale Armee, bzw. meine Armee aus übergelaufenen imperialen Verrätern. Unterstützt wurden sie durch einige Chaosdämonen. Der Gegner waren die Necrons (mit einigen gedankenkontrollierten Chaos Space Marines).

Armeen:

Verräter+Dämonen
1 Kommandotrupp der Kompanie
1 [Blutdämon]
1 Infanteriezug (Zugkommando, 2 Infanterietrupps, 1 schweres Waffenteam mit Raketenwerfern, 1 schweres Waffenteam mit Laserkanonen)
1 Veteranentrupp mit 3 Plasmawerfer in Chimäre
10 [Rosa Horrors des Tzeentch]
1 Höllenhund
7 [Kreischer des Tzeentch]
1 Leman Russ Kampfpanzer mit 3 schweren Boltern
1 Leman Russ Linienbrecher mit 1 schweren Bolter
1 Basilisk

Necrons+Chaos Space Marines
1 Hochlord
1 [Chaoshexer mit Meisterschaftsgrad 3]
1 Herrscherrat mit 2 Boten des Sturms
5 Leibgardisten in Nachtsichel
10 Tesla-Extinktoren in Nachtsichel
5 Gauss-Extinktoren in Nachsichel
5 Tesla-Extinktoren
10 Necronkrieger in Nachtsichel
10 Necronkrieger in Nachtsichel
10 [Kultisten]
10 [Kultisten]

Eine große Luftflotte erwartete meine Armee. Die Mission war Erkunden und Sichern mit Aufstellungsart Feindberührung. Es herrschte kein Nachtkampf und die Chaosdiener hatten den ersten Zug.
Die Chaosdiener stellten alles bis auf die Horrors in ihrer Ecke des Feldes auf. Die Necrons hielten viele ihrer Einheiten in den Nachtsicheln in Reserve. IMAG1309IMAG1311 IMAG1310Runde 1
Die Kreischer, der Blutdämon und der Höllenhund bewegten sich nach vorne, die restlichen Einheiten hatten bereits gute Schussfelder.
In der Schussphase boosteten die Kreischer und der Höllenhund vor, während die Schusswaffen der Armee einen kompletten Extinktorentrupp auslöschten und eine große Lücke in einen weiteren Extinktorentrupp schossen.IMAG1312Die Necrons zogen sich etwas zurück, um die Deckung durch einen Wald zu erhalten. Der Beschuss war sehr verhalten, es wurden insgesamt nur 3 Lebenspunktverluste verursacht. Der Hexer sprach „geistige Lähmung“ auf die Kreischer, aber die Kreischer schafften später immer ihre Moralwerttests.IMAG1314
Runde 2
Die Verräter bewegten sich weiter auf die Frontlinie zu. Die Rosa Horrors erschienen an der linken Flanke in der Nähe eines von Kultisten gehaltenen Missionziels. Der Blutdämon startete eine Überflugattacke auf die geschwächten Extinktoren und zerstörte einige der Krieger.IMAG1317Beschuss der schweren Waffen zerstörte die Extinktoren komplett. Massierter Beschuss des Höllenhundes, des Linienbrechers und der Chimäre löschen den Chaoshexer und einen Großteil seiner Kultisten aus, die daraufhin die Spielfeld fluchtartig verließen. Die Horrors benutzten ihrer flackerndes Feuer, um die weiteren Kultisten zu verbrennen.IMAG1318 IMAG1319Danach griffen die Kreischer den Hochlord und die restlichen Extinktoren an und erschlugen den Anführer der Armee.

Bei den Necrons erschienen aus der Reserve zwei Nachtsicheln, die der gegnerischen Armee in die Flanke fielen und die Leibgardisten und eine Einheit Necronkrieger entluden. Der folgende Beschuss zerstörte den Leman Russ Linienbrecher, den Basilisken und die Chimäre der Veteranen, die aussteigen mussten und niedergehalten wurden.IMAG1320Derweil kämpften die Extinktoren weiter mit den Kreischern.

Runde 3
Die Mächte des Chaos reagierten auf die Neuankömmlinge und machten sich für einen Gegenangriff bereit.IMAG1321Das Gegenfeuer zerstörte die Leibgarde und dünnte die Krieger stark aus, auch eine Sichel wurde beschädigt. Die Horrors dezimierten weiter die Kultisten.IMAG1322Die Kreischer kämpften immernoch mit den Extinktoren, ein Krieger blieb standhaft.

Die Necrons waren vom Pech verfolgt, es kam keine weitere Sichel aus der Reserve und die anwesenden Truppen waren weiterhin auf sich allein gestellt. Die Sicheln drehten ab und versuchten aus der Schusslinie zu gelangen. Ihr Feuer auf die Horrors war erfolglos. IMAG1324Der Extinktor im Nahkampf weigerte sich weiterhin, zu sterben.

Runde 4
Die Chaosverräter nahmen die Sicheln und die restlichen Necrons ins Visier.
Der Höllenhund zerschmolz die Necronkrieger im Herzen der Armee, während der Blutdämon mit einem gewaltigen Hieb seiner Axt bei einem Überflug eine Sichel vom Himmel holte. Die Horrors entflammten weitere Kultisten und der letzte Überlebende ergriff die Flucht. Der Seelenbrand raffte ihn aber dahin.IMAG1325Die Kreischer besiegten nun den letzten Extinktor und positionierten sich neu.

Nun erschienen die letzten 3 Nachtsicheln, während das vierte Fluggerät das Spielfeld verließ und in die aktive Reserve flog. Eine der Sicheln war noch beladen und entlud eine Einheit Necronkrieger wieder inmitten der feindlichen Soldaten.IMAG1326Durch die neugewonnen Feuerkraft wurden die Kommandoelemente der Armee hinweggefegt und auch der Höllenhund wurde zerstört.IMAG1327Runde 5
Das Chaos musste nun reagieren. Die Kreischer eilten zur Hilfe, der Blutdämon versuchte eine Sichel zu zerstören, aber erfolglos. Die Necronkrieger wurden stark dezimiert.IMAG1328Die Nachtsicheln gaben vollen Schub hinaus über die Spielfeldkante und gingen in die aktive Reserve.

Runde 6
Die Soldaten versuchten Missionsziele zu sichern, während sich die Kreischer auf die Necronkrieger stürtzten und sie niedermachten. Allerdings erhob sich der Kryptomant wieder aus dem Staub.IMAG1329Die Nachtsicheln kamen wieder herangeflogen und ihre Tesla-Annihilatoren wüteten unter den Chaos-Soldaten, aber sie konnten nicht genug ausschalten. Der Kryptomant griff einen einzelnen Soldaten an und erschlug ihn.IMAG1331
Dann endete das Spiel mit einem Ergebnis von 8:2 mit einem Sieg der Mächte des Chaos!

Oha, ein schönes Spiel. Mein Mitspieler war echt vom Pech verfolgt, denn ohne seine schlechten Reservewürfeln hätte ich wohl nicht so gut gegen diese Flugarmee bestehen können, so kam alles einzeln heran und ich konnte mich einzeln um die Bedrohungen kümmen. Was mir gefallen hat, war die Kombination Dämonen + Imperiale Armee, die Dämonen machen Druck und die Imperiale Armee bietet brachiale Feuerkraft.

Bis zum nächsten Mal!

Die Herrscher des Chaos – Chaos Space Marine HQ-Modelle

Ich habe wahrlich eine Menge HQ-Modelle für meine Chaos Space Marines, hauptsächlich Khorne-Modelle. Ich möchte sie hier alle präsentieren.

Abaddon, der VernichterDSCN5036
Lord ValorionDSCN5034
Lord Crulltos, der Unbezwingbare
DSCN5033Lord Deuron FlammenhandDSCN5035
Lord Xorbael, der Mörder
DSCN5038
Lord Horlok, der Schrecken von Urelica IIDSCN5041
Meisterhexer Iolastes
DSCN5039
Hexer Namuras
DSCN5037
Dämonenprinz Luciferas Vis, der Hasserfüllte, der Zornige, der Tod aller WeltenDSCN5040

Zu einer schönen Chaos-Armee gehört immer ein toller Charakter, der aus der Masse hervorsticht und grenzenlose Macht symbolisiert. Habt ihr auch solche Massen an Charaktermodellen?

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Dark Angels (3000 Punkte)

Die Mächte des Chaos überfielen wieder einen Planeten und die tapferen Dark Angels stellten sich ihnen in den Weg! Zwei gewaltige Armeen trafen aufeinander und kämpften um das Schicksal dieser Welt.
Ich spielte heute mal eine etwas verrückte Liste, quasi Chaoszilla. Aber seht selbt.

Die Listen:

Chaos (Chaos Marines + Chaosdämonen)
1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln
1 Dämonenprinz des Tzeentch mit Meisterschaftsgrad 3 (Kriegsherr)
1 [Blutdämon]
5 Terminatoren mit gemischter Bewaffnung
1 Höllenschlächter mit Plasmakanone
1 Höllenschlächter mit zwei Nahkampfwaffen
10 Chaos Marines mit zwei Plasmawerfern im Rhino
10 Chaos Marines des Khorne mit Ikone, Melter und Flammenwerfer im Rhino
10 Kultisten mit Maschinengewehr und Sturmgewehren
10 Kultisten mit Flammenwerfer
14 [Seuchenhüter]
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
5 Chaosbiker mit Ikone und zwei Meltern
3 Kyborgs
1 Vindicator mit Dämonenmaschine
1 [Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln]

Dark Angels
1 Kompaniemeister
1 Kommandotrupp mit Salvenbanner
1 Belial (Kriegsherr)
10 Terminatoren mit Sturmkanone
5 Deathwing Ritter mit Land Raider
5 Scouts mit Scharfschützengewehren
10 Taktische Marines
10 Taktische Marines
10 Taktische Marines
10 Taktische Marines
1 Vindicator
5 Devastoren mit 4 Plasmakanonen
5 Devastoren mit 4 Laserkanonen
5 Devastoren mit 4 Raketenwerfern (3 davon mit Luftabwehrraketen)
1 Festung der Erlösung

Eine Menge Feuerkraft gegen meine Monsterhorde…sehr interessant!
Gespielt wurde „Große Kanonen ruhen nie“ (Unterstützungsauswahlen punkten und geben Punkte) mit 3 Missionsmarkern und der Standardaufstellung „Aufmarsch“. Es herrschte keine Nacht und die Dark Angels stellten zuerst auf und hatten den ersten Zug. Es gelang kein Diebstahl der Initiative.

Die Bilder beschreiben die Aufstellung am besten. In der Festung verschanzten sich die Devastoren während sich die taktischen Marines um den Kommandotrupp mit dem Banner sammelten. Bei den Dark Angels blieben die Terminatoren mit Belial in Reserve und beim Chaos die Terminatoren, der Drache, die beiden Einheiten Kultisten und die Seuchenhüter.DSCN5013 DSCN5015 DSCN5014Runde 1
Der Death Wing erschien direkt in der ersten Runde in der Aufstellungszone des Chaos.DSCN5016Der erste Schuss des Spiels wurde vom Vindicator abgeben. Die Granate traf die beiden Rhinos und den Dämonenprinzen des Tzeentch. Ein Rhino wurde lahmgelegt, während der Dämonenprinz seinen Rettungswurf nicht schaffte und sofort ausgeschaltet wurde (direkt erster Abschuss und Kriegsherr). Die schweren Waffen in der Festung erlegten einen Kyborg und die Terminatoren zerstörten den Chaos-Vindicator. Das Chaos musste sofort einen heftigen Schlag hinnehmen!
DSCN5017Auf der Seite der dunklen Mächte kreisten die geflügelten Dämonen den Deathwing ein und die Höllenschlächter bewegten sich auf die Marines zu. Die Kyborgs feuerten erfolglos auf den Land Raider. Die Bikes boosteten hinter eine Ruine in Deckung.DSCN5018In der Nahkampfphase stürzten sich die Montrösitäten auf die Terminatoren und machten den Trupp zu einem großen Teil nieder. Sie mussten dabei aber auch einige Lebenspunkte lassen.DSCN5019Runde 2
Die Marines hielten ihre Stellung.
Dann wurden beide Höllenschlächter von Vindicator und Laserkanonen aus der Festung vernichtet, während der restliche Beschuss an der schweren Kyborgrüstung scheiterte. Zwei Biker wurden durch abweichende Plasmageschosse atomisiert und zogen sich daraufhin zurück.
In der Nahkampfphase wurde der Deathwing bis auf einen Terminator erschlagen, der Blutdämon kümmerte sich persönlich um Belial. Allerdings waren die Dämonen so weiterhin im Nahkampf gebunden.
DSCN5020Die Biker sammelten sich wieder und es betraten die ersten Reserven das Schlachtfeld. Die Terminatoren schockten neben den Vindicator, die ersten Kultisten trafen im Hinterland ein und der Höllendrache raste auf die Festung der Erlösung zu. Das rote Rhino bewegte sich in die Ruine hinein und die Khorne-Marines stiegen im Schutze des Panzers aus.
DSCN5021Die Chaos Terminatoren beschossen den Vindicator, konnten ihn aber nicht komplett zerstören, aber ihn immerhin durchschütteln, so dass er eine Runde nicht feuern würde können. Die Bikes fuhren wieder zur Ruine, während der Höllendrache die Laser-Devastoren fast vollständig aus ihrer Befestigung brannte.
Der Deathwing wurde nun komplett ausgelöscht und die Monster positionierten sich neu.

Runde 3
Die Dark Angels bewegten sich in bessere Feuerwinkel. Dann ging ein wahrer Boltersturm auf die Terminatoren nieder und schickte alle Krieger zu Boden. Der Höllendrache erlitt durch die Flugabwehrraketen einen Triebswerksschaden. Die Kyborgs und ein weiteres Bike wurden ausgeschaltet.DSCN5023Die restlichen Reserven der Chaos Space Marinen ließen weiter auf sich warten. Der Höllendrache flog vom Spielfeld, vollführte dabei aber noch eine Überflugattacke auf die letzten beiden Devastoren bei der Icarus Laserkanone und  zerriss sie. Die geflügelten Dämonen erhoben sich in die Lüfte und flogen in Richtung Marines. Das rote Rhino fuhr als mobiler Sichtschutz vor den Khorne-Marines her, damit sie an den Gegner gelangen konnten. Der Melter des Bikes verfehlte den Land Raider aus kürzester Distanz. DSCN5024
Runde 4
Der Land Raider panzerschockte durch die beiden Bikes, während der Vindicator das rote Rhino anvisierte. Mit einer gut gezielten Granate brachte er das Rhino zur Explosion und ermöglichte es den taktischen Marines, die Khorne-Marines dahinter mit ihren Boltern niederzuschiessen. Die beiden Biker wurden ausgeschaltet und eine Sprengsturmrakete aus der Festung traf die Kultisten hart, wodurch sie die Flucht ergriffen und das Schlachtfeld verließen. Der restliche Beschuss auf die fliegenden Dämonen verlief ergebnislos.DSCN5025Die Seuchenhüter erschienen in einer Ruine an einem Missionsmarker und eine weitere Einheit Kultisten traf ein. Der Drache flog heran auf die Marines zu. Die Dämonenprinzen sprangen über die Gebäude auf Vindicator und Marines zu, während der Blutdämon seine Axt schwang und auf den Land Raider zustürmte.DSCN5026Der Drache verbrannte einige Marines zu Asche.
Der Blutdämon zerstörte den Land Raider mit Leichtigkeit. Gleiches galt für den Vindicator, dessen Panzerung der Axt des Dämonenprinzen nichts entgegenzusetzen hatte. Die Marines wehrten sich verzweifelt, aber wurden vom zweiten Prinzen niedergemacht.DSCN5027
Runde 5
Die Deathwing Ritter marschierten entschlossen auf den Blutdämonen zu. Dann begann der Bolterhagel und schickte einen Prinzen in den Warp zurück.DSCN5028Der andere Prinz starb danach auch im Bolterfeuer. Eine weitere Sprengsturmrakete jagte die Kultisten wieder vom Feld. Die restlichen Marines feuerten auf die Seuchenhüter und bannten einige von ihnen.
Die Deathwing Ritter griffen den großen Dämonen an, dieser erschlug einen Ritter und erlitt einen Lebenspunktverlust.DSCN5029Der Drache flog wieder mit einer Überflugatatcke vom Feld, konnte aber keinen kompletten Trupp ausschalten. Die Marines, die sich die ganze Zeit im lahmgelegten Rhino verschanzt hatten, nahmen das Missionsziel neben sich ein. Die Seuchenhüter hielten weiterhin ihren Marker.
Der Blutdämon metzelte sich durch die Deathwing-Ritter und schaltete zwei von ihnen aus.

Dann endete das Spiel mit einem knappen Ergebnis von 9:8 mit einem „Sieg“ des Chaos. Allerdings war ich der Meinung, nicht gewonnen zu haben, daher haben wir das ganze mal weitergespielt. Das Ende vom Lied: Der Blutdämon gewann zwar den Nahkampf, aber die Seuchenhüter und die Chaos Marines wurden im massiven Feuer der Bolter und schweren Waffen dahingerafft, so dass es dann mit einem 3:8 mit einem Sieg der Dark Angels geendet hätte. Daher sehe ich dieses Spiel nicht als Sieg an. 😉

Meine Liste war für diese ganzen Bolter ein gefundenes Fressen. Die Terminatoren haben die Dämonen erstmal geblockt und als sie dann angeschlagen in den Feuerbereich der Marines kamen, wurden sie einfach über den Haufen geschossen. Dieses Bolterbanner ist echt eine Macht! Wenn man nicht grad gut gepanzert ist, kommt man da nicht heran. Sehr ungewöhnliche Liste, aber auch sehr effektiv. Am meisten geärgert habe ich mich über den Verlust meine Tzeentchprinzen ganz zu Beginn, aber den habe ich wohl echt schlecht platziert, so nah am Vindicator. Selbst Schuld.

Alles in allem wieder ein schönes Spiel, da ging ordentlich die Post ab, so muss es sein!

1st Highlander Games 40k-Mini-Battle – 40k Turnier mit 1013 Punkten

In meinem örtlichen Tabletopgeschäft fand das 1st Highlander Games 40k-Mini-Battle statt, ein Turnier mit 1013 Punkten. 12 Teilnehmer, gespielt wurde auf 48×48″ Platten, 4 Spiele á 2 Stunden. Es galten nur die Missionsmarker auf dem Tisch und Siegpunkte als Tie-Breaker, aber kein First Blood usw..
An teilnehmenden Armeen hatten wir:
Chaos Dämonen
Dark Angels
Chaos Space Marines
Tyraniden
Necrons
Orks
Space Marines
Sternenreich der Tau
Chaos Space Marines
Necrons (Spieler tauchte nicht auf)
Space Wolves
Chaos Space Marines

Ich spielte meine Chaos Space Marines mit folgender Liste:
1 Chaosgeneral des Khorne auf Moloch mit Axt der blinden Wut
1 Chaoshexer in Servorüstung mit Meisterschaftsgrad 3
5 Chaos Space Marines mit 1x Melter
10 Kultisten mit 1x Flammenwerfer
10 Kultisten mit 8x Sturmgewehr und 1x Maschinengewehr
4 Chaosbruten
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
1 Kyborg
1 Kyborg
1 Kyborg

1. Spiel: vs Dark Angels
Liste:
1 Scriptor
1 Scriptor
1 Tech Marine
10 Scouts mit Scharfschützengewehren
10 Taktische Marines
5 Taktische Marines mit Razorback
5 Devastoren mit Plasmakanonen

Das erste Spiel führte meine Black Legion gegen die Dark Angels. Die Angels hatten den ersten Zug und es herrschte Nacht. Die Bruten und der Lord standen zentral, der Hexer in den Kultisten. Es gab 3 Missionsziele auf der Mittellinie.IMAG1249Die Dark Angels bewegten sich leicht vor, der Beschuss war eher verhalten.

Der Hexer zauberte grundsätzlich das ganze Spiel lang „Unsichtbarkeit“ auf den General und seine Bruten. Eine böse Kombo! Machte ihn quasi unverwundbar im Gelände. Der Lord rückte vor.IMAG1251Dann stürmten der Lord und sein Gefolge direkt in den 10er Trupp Marines und der Lord zerhackte die Einheit bevor sie auch nur reagieren konnte. Dann zogen sie sich in die Ruine in Deckung zurück.IMAG1252Der Beschuss der Angels verwundete 2 Bruten.
Dann erschien der Drache aus der Reserve und visierte die Devastoren an. Der Lord ritt auf die Scouts in der Ruine zu.IMAG1254Der Drache verbrannte 3 Devastoren zu Asche und der Melter der Chaos Marines zerstörte das Razorback. Die Bruten mit dem Moloch walzten in die Scouts. Der General zerlegte den Scoutsergeant während die Bruten die Scouts erschlugen.
In der folgenden Runde gab es kaum Beschuss, der Scriptor und die Marines aus dem zerstörten Razorback griffen die Chaos Marines an und schlugen sie in die Flucht.
Der Lord erschlug den Scriptor bei den Scouts.

Der Drache ging in den Schwebemodus um die Angels aus dem zerstörten Razorback zu verbrennen. Es blieben nur wenige Überlebende. Der Khornegeneral enthauptete den Techmarine.

In der nächsten Runde wurde dann noch der letzte Devastor erschlagen vom Chaosgeneral und die letzten Marines gingen in Warpflammen auf und das Spiel endete mit einem 2:0 und Auslöschung des Gegners.IMAG1258Somit ergab sich folgende Rangliste:IMAG12592. Spiel: vs Chaos Space Marines mit Dämonen
Liste:
1 Typhus
1 [Blutdämon]
Viele Seuchenzombies
Viele Seuchenzombies
Viele Seuchenzombies
3 [Nurglingbases]
1 [Seelenzermalmer des Nurgle]

In 2. Spiel trat ich gegen die Seuchenzombiehorde des Ladenchefs an, sehr schick! Die Mission hatte Killpoints als Ziel, ich hatte den ersten Zug ohne Nachtkampf. Meine Aufstellung war ähnlich wie im ersten Spiel. Der Hexer hatte wieder Unsichtbarkeit gewürfelt und zauberte das ganze Spiel den Zauber auf den General.
IMAG1260Die Armee rückte vor. Der erste Schuss auf einer Kyborg-Laserkanone legte direkt den Seelenzermalmer lahm. Die anderen Kyborgs nahmen dem Blutdämon einen Lebenspunkt. IMAG1261Die Zombiemassen wankten auf die Black Legion zu und der Blutdämon erhob sich in die Lüfte und raste auf die Kyborgs zu.
In meiner Runde erschien der Höllendrache und erzielte durch eine Überflugattacke beim Blutdämonen 2 Lebenspunktverluste. Der Dämon fiel vom Himmel und büßte dadurch einen weiteren Lebenspunkt ein. IMAG1262Der massierte Plasmabeschuss durch die Kyborgs schickte den nun verwundbaren großen Dämonen zurück in den Warp. Dann griff der General die blaue Zombiehorde an und machte alle Kreaturen nieder, nachdem der Flammenatem des Drachen die Zombieeinheit ausgedünnt hatte.IMAG1264Die Antwort darauf war, dass Typhus und die beiden verbliebenen Horden die Bruten angriffen. Der Zombiesergeant ging in die Herausforderung mit dem Lord und wurde zerhackt, wodurch der General „Ewiger Krieger“ als Geschenk erhielt, was die Gefahr durch die Psiwaffe des Typhus erheblich reduzierte. Der Schaden an der restlichen  Einheit war nicht sehr groß, da durch „Unsichtbarkeit“ die Zombies kaum trafen. Die Bruten wüteten blutig unter den Untoten.IMAG1265Der Drache flog eine Kehre und verdampfte die Nurglinge, die sich in einer Ruine versteckt hielten. Im Nahkampf erschlug der General den anderen Zombiechampion und erhielt „Frostaura“. Die Bruten zerhackten weitere Zombies, wurden aber alle niedergemacht.IMAG1268Der Seelenzermalmer visierte den Drachen an und schoss ihn mühelos vom Himmel. Der Nahkampf wütete weiter, Typhus stellte sich dem tobenden Khornelord, konnte aber nichts ausrichten, erlitt aber selber Lebenspunktverluste.

In der folgenden Runde griffen alle anderen Einheiten in den Nahkampf ein und der General tötete Typhus.IMAG1269Danach endete das Spiel mit 6 : 2 Killpoints mit einem Sieg der Black Legion.

Der Tabellenstand nach Spiel 2:IMAG1270
3. Spiel: vs Tau
Liste:
1 Krisis-Commander
2 Krisis mit Plasma
2 Krisis mit Raketen
Viele Kroot mit Kroothunden
6 Feuerkrieger
6 Feuerkrieger
4 Späher
1 Teufelsrochen
1 Teufelsrochen
2 Koloss-Kampfanzüge
1 Aegis mit Flak

Gespielt wurde „Das Relikt“ und die Tau hatten bei Nachtkampf den ersten Zug.
Tau, da hatte ich wegen den Massebeschleunigern Angst um meinen Brechertrupp. Besonders, da der Hexer keine „Unsichtbarkeit“ wirken konnte.

Die Tau bildeten eine solide Feuerlinie. Der erste Beschuss war sehr marginal wegen der Dunkelheit, wenig Schaden auf beiden Seiten.IMAG1271IMAG1272Die Bruten und General rückten vor, hielten sich aber wie die restliche Armee hinter dem großen Gebäude in Deckung.IMAG1273In der 2. Runde schwebten die Teufelsrochen in die Mitte und versuchten die Kultisten einzukesseln. Dann wurden alle vier Chaosbruten erschossen, nur der General blieb unbeschadet.
Dann erschien der Höllendrache auf dem Spielfeld und verursachte Panik in den Reihen der Tau, als er fast einen kompletten Feuerkriegertrupp, einen Kroot und einen Krisis verbrannte, weswegen der andere Krisis vom Feld floh (es waren die Plasma-Krisis). Der Melter der Chaos Marines betäubte den grünen Teufelsrochen. Der Hexer ließ die Feuerkrieger per Halluzination Schutz suchen. IMAG1274Dann griff der Chaosgeneral die Kroot an und machte kurzen Prozess. Die Marines zerstörten den Teufelsrochen mit Sprenggranaten.IMAG1275Durch starken Beschuss verlor der Moloch zwei Lebenspunkte. Die restlichen Tau versuchten, soviel Schadne wie möglich zu verursachen, mit einigen Verlusten an bei den Kultisten.

Der Hexer ließ die anderen Krisis Schutz suchen, der Drache flammte noch mehr Tau aus der Aegis heraus und die Marines beschossen den zweiten Teufelsrochen. Dann attackierte der General die niedergehaltenen Krisis und zerstörte beide Kampfanzüge. IMAG1278Schliesslich gelang es den restlichen Xenos, den Chaoslord niederzuschiessen.

Der Drache flog weiter und verbrannte die letzten Feuerkrieger, während der zweite Teufelsrochen den Sprenggranaten der Marines zum Opfer fiel.

Das Spiel endete mit einem 1:0 für das Chaos.

Tabelle:
IMAG1279IM FINALE!

4. Spiel: vs Necrons
Liste:
1 Destruktorlord mit Gedankenkontrollskarabäen
5 Necronkrieger
5 Extinktoren
5 Extinktoren
5 Extinktoren
5 Exinktoren
5 Phantome
1 Gleiter
1 Gleiter
1 Gleiter

Das letzte Spiel um den Turniersieg, gegen eine starke Necronliste eines Vereinskollegen. 3 Missionsmarker senkrecht zu den Aufstellungskanten. Das Spielfeld bat sehr wenig Deckung und viel offene Flächen und das gegen eine so beschussstarke Armee (und wieder ohne Unsichtbarkeit)…das konnte heiter werden!
Die Necrons hatten den ersten Zug ohne Nachtkampf, aber das Chaos stahl die Initiative!
IMAG1280Wieder allgemeines Vorziehen, die Kyborgs machten etwas Schaden mit ihren Plasmakanonen.IMAG1281Die erste Beschussphase der Necrons hinterließ drei tote Bruten und eine überlebende Kreatur mit einem Lebenspunkt, während die Phantome und der Destruktorlord sich in die Mitte begaben.IMAG1282Beschuss durch die Chaosarmee dünnte die Phantome etwas aus, der Drache ließ leider noch auf sich warten. Der Molochgeneral und die letzte Brut griffen die Extinktoren an, blieben aber am Ende im Nahkampf gebunden und waren so erstmal sicher vor weiteren Teslasalven. IMAG1283Die Phantome bäumten sich von den Kyborgs auf, während Teslabeschuss einen Kyborg niederwarf. Dann wurde ein weiter Kyborg Opfer der Kanoptek-Konstrukte. Der Moloch trampelte die Extinktoren währenddessen nieder.IMAG1284Der Drache mischte sich in die Schlacht ein und entzündete einige Phantome, während die restliche Armee die Phantome unter Beschuss nahm und alle Phantome zerstörte. IMAG1285Der Molochgeneral griff eine weitere Extinktoreneinheit an und rieb sie vollständig auf. Die Nahkampf-Kultisten griffen den Destruktorlord an, in der Hoffnung seinen Angriff zu verlangsamen. Allerdings endete der Kampf mit der vollständigen Auslöschung der Kultisteneinheit.

Die Teslagleiter beschossen den Moloch, der aber mit einem letzten Lebenspunkt das Gewitter überlebte. Der Desktruktorlord griff den letzten Kyborg an, schlug ihn in die Flucht, konnte ihn aber nicht einholen.IMAG1286Der Kyborg konnte sich sammeln, trotzdem war der massierte Beschuss der Kultisten und des Kyborgs wirkungslos gegen die Panzerung des Desktrutors. Erst das psionische Kreischen des Hexers überlud die Schaltkreise des Desktruktorlords und zerstörte ihn, seine Reanimationsprotokolle halfen da auch nicht mehr. Der Drache ging in den Schwebemodus und vernichtete eine Extinktoreneinheit. Der verletzte Molochgeneral griff die Necronkrieger an und war siegreich.IMAG1287Die letzten Extinktoren versteckten sich in der Ruine. Ein Teslagleiter zerstörte den Höllendrache, aber der General überlebte abermals das Teslagewitter.

Der Kyborg zerstörte mit seiner Sturmkanone einen Gleiter und der Moloch machte mit den letzten Extinktoren kurzen Prozess. Die Kultisten und der Hexer hielten ein Missionsziel, aber das Spiel war noch nicht vorbei.
Der Beschuss der Teslagleiter tötete alle Kultisten, aber der Hexer blieb unversehrt.
IMAG1289Der Kyborg zerstörte einen weiteren Gleiter mit einem Schuss aus seinem Multimelter, der Hexer erreichte den anderen Gleiter nicht.

Dieser Gleiter erschoss dann den Hexer.

Es kam zum Showdown zwischen dem letzten Kyborg und dem Gleiter, der das Turnier entscheiden sollte…der Kyborg verfehlte. Der Gleiter verursachte 6 Wunden und die Rüstungswürfe des Kyborgs zeigten: 6…5…4…3…2…und 1, Der Kyborg fiel zu Boden und das Spiel war vorbei und die Sieger waren die Necrons. Was für ein Krimi!

So war der Endstand der Tabelle:IMAG1291Mein Vereinskollege wurde der Erstplatzierte, ich nahm den 2. Platz ein mit doch recht viel Abstand zum 3. Platz. Ich bekam dazu aber noch den Best-Painted-Preis für die schönste Armee!

Was für ein Spiel! Das Finalmatch war wirklich spannend, da standen sich 2 ebenbürtige Armeen gegenüber, was man ja am knappen Endergebnis sieht. Ich bin mit dem 2. Platz sehr zufrieden, damit hätte ich nicht gerechnet. Und der Best Painted Preis war nochmal Zuckerguss obendrauf 😉 Ein sehr spaßiges Turnier, gerne wieder!

Ich bin total begeistert von der Kombination des Molochgenerals + Chaosbruten + Telepathiehexer mit „Unsichtbarkeit“. Mit Meisterschaftsgrad 3 ist die Chance auf „Unsichtbarkeit“ bei 50/50 und lohnt sich immer. Das macht die Molocheinheit dermaßen ausdauernd, dass sie sicher den Beschuss überleben und auch im Nahkampf macht es sie auch nahezu unaufhaltsam. Diese Kombo ist bei mir jetzt gesetzt.

Ein langer Turniertag mit viel Spaß und einer Menge Schädel für Khorne (wenn ich das so überschlage, hat mein Khornelord alleine sicher so an die 60 Modelle erledigt. Ordentlich!)