5. BTV 40K Turnier: Entscheidung auf Cygnis IV

Und wieder ein Turnier, diesmal aber wieder bei uns im Verein. Das 5. BTV-Turnier! (T3-Seite). 3 Spiele, 2000 Punkte. Ich hatte meine Chaos Space Marines im Gepäck:

1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln
1 Höllenschlächter mit Multimelter
1 Höllenschlächter mit syncr. Laserkanone
1 Höllenschlächter mit syncr. Maschinenkanone
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
6 Chaos Marines mit einem Plasmawerfer im Rhino
6 Chaos Marines mit einem Melter im Rhino
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
3 Kyborgs
6 Havocs mit zwei Raketenwerfern und zwei Laserkanonen
1 Schmiedemonstrum mit Hadeskanonen
1 Aegislinie mit Flak

Eine für mich ungewöhnliche Liste, da sie nur auf Beschuss setzt. Der Prinz ist der Chef und Nahkampfkonter.

1. Spiel gegen Eldar von Lolle „geesus“ Bumsfallara
Es ging gegen Eldar mit Dark Eldar Verbündeten:
1 Runenprophet auf Jetbike
1 Phantomseher
1 [Baron Sathonyx]
3x [Fleischgeborene in Schattenvipern]
2x Phantomdroiden in Serpents
3 [Bestienmeister mit verschiedenen Bestien]
1 Illum Zar
2 Phantomritter in Standardausführung

Primärmission Spielfeldviertel halten, Sekundär Killpoints. Aufstellung „Feindberührung“ (diagonal), es gab Nachtkampf und das Chaos hatte den ersten Zug. IMAG2077Zu Beginn hielt ich mich zurück, da ich kaum gute Sichtlinien auf die Eldar ziehen konnte. Allerdings konnten die Kyborgs direkt eine Schattenviper zerlasern. Die Eldar rückten verhalten vor, die beiden Phantomritter machten große Sätze.
In meiner zweiten Runde erschienen beide Drachen und ich konnte einem Ritter mit einem Überflug zwei Lebenspunkte nehmen, weiterer Beschuss mit meinen schweren Waffen reduzierte ihn auf einen letzten Lebenspunkt. Ich feuerte auch vermehrt auf den HQ-Todesstern der Eldar bestehend aus Sathonyx, dem Propheten, dem Seher und den Bestien. Die hatten einen wiederholbaren 2+ Deckungswurf, da war kein Durchkommen. Selbst der Drache scheiterte, da auch die Rettungswürfe gut fielen.
Die Phantomritter zerstörten zwei Höllenschlächter. IMAG2083Der Dämonenprinz kümmerte sich dann aber um den angeschlagenen Ritter im Nahkampf. Die Drachen flogen ihre Kreise und flammten hier und überflogen da, es gab mehrere Verluste. Derweil hackte sich der Todesstern unaufhaltsam durch meine Schützenlinie.
IMAG2084Der zweite Phantomritter atomisierte den Dämonenprinzen mit seinem Phantomstrahler. Dann wurde der Ritter beschossen und vom letzten Höllenschlächter und den drei Kyborgs angegriffen. Der Höllenschlächter verlor seine Nahkampfwaffe, aber die Energiefäuste der Kyborgs brachten des riesige Phantomkonstrukt schliesslich zu Fall.
Leider brachte dies nicht mehr viel, da die Serpents beide Drachen vom Himmel schossen, während der Todesstern durch meine Aufstellungszone wütete. Am Ende wurden mir auch noch beide gehaltenen Viertel streitig gemacht.
So endete das Spiel mit einer Niederlage von 6 : 18 für mich!

2. Spiel gegen Space Wolves von Jannik Aris“ Schwetje
Das zweite Spiel gegen Space Wolves:

1 Wolfslord auf Donnerwolf
1 Runenpriester auf Bike
1 Ordenspriester auf Bike
5 Donnerwölfe
Mehrere Graumähnentrupps, alle mit mehreren Meltern, viele davon mit Landungskapseln

Als Primärmission gab es folgedes (aus T3 kopiert):
Primär: Kontrollstationen halten

Beschreibung: Jeder Spieler bekommt 3 Marker (werden durch die Orga gestellt und sind 6cm im Durchmesser und 7 cm hoch. Vom Fluff stellen diese Marker Kontrollstationen für planetare Schutzschirme, Kommunikationseinrichtungen oder orbitale Verteidungsanlagen usw. dar.

– Platzierung der Marker durch die Spieler 6″ von den Kanten und 12″ von anderen Markern entfernt
– die Kontrollstationen haben ein Profil wie ein lahmgelegtes Fahrzeug mit einer Panzerung von 14/14/14, 4 Rumpfpunkten sowie einem 5+ Rettungswurf
– gegnerische wie auch eigene Kontrollstationen können durch Beschuss oder im Nahkampf zerstört werden (bevor Du meine Station bekommst, spreng ich diese lieber in die Luft 😉 !!!)
– die Kontrollstationen ignorieren sämtliche Schadensergebnisse außer Explosion, verlieren jedoch bei jedem nicht verhinderten Volltreffer oder Streifschuss einen Rumpfpunkt

Gegnerische Kontrollstation gehalten = je 3 Punkte
Eigene Kontrollstation gehalten = je 2 Punkte
Kontrollstation zerstört = je 1 Punkt

Sekundär gab es wieder Killpoints. Die Aufstellung war „Aufmarsch“ ohne Nachtkampf, die Wölfe hatten den ersten Zug. Sie behielten alles bis auf eine Einheit Graumähnen und den Wolf-Todesstern in Reserve.IMAG2087 IMAG2088Die Wölfe begannen ihr Spiel mit einer Landung von vielen Landungskapseln, die alle neben den Missionszielen landeten. Die Graumähnen stiegen aus und zerstörten jedes Missionsziel. Die Donnerwölfe griffen auch einen Marker an. Ein Höllenschlächter explodierte auch. So gab es nur noch einen Marker auf dem Feld und der Gegner hatte eine Menge Punkte eingeholt. IMAG2089Der Prinz und ein Höllenschlächter versuchten, die Donnerwölfe aufzuhalten, scheiterten aber fatal an den Energiehämmern und Sturmschilden. Auch die Drachen konnten das Blatt mehr wenden. IMAG2092 IMAG2093Ich kürze nun ab: Die Chaos Space Marines wurde bis aufs letzte Modell vernichtet, somit erhielt ich eine weitere Niederlage mit einem Ergebnis von 23 : 2!
Diese Mission war schlecht designt. Da die Wolves alle Marker zerstörten, hatten sie sofort 5 Primärpunkte und ich hatte keine Möglichkeit, das wieder aufzuholen. So hatte ich das Spiel eigentlich direkt im ersten Spielerzug verloren, ohne das ich auch nur ein Modell angefasst habe. So sieht kein spannendes Spiel aus…

3. Spiel gegen Dark Eldar von Niklas „Garfield“ Meinken
Im 3. Spiel ging es gegen einen Vereinskollegen, mit seinen Dark Eldar:

1 Succubus
Mehrere Haemonculi
2x 3 Fleischgeborene mit Schattenlanzen
Mehrere Schattenbarken mit Schattenlanzen, jeweils mit 10 Kabalenkriegern gefüllt
Mehrere Schattenvipern, jeweils mit 3 Folteren gefüllt
2x Schattenjäger mit Schattenlanzen
1 Sichelflügeljäger
1 Aegislinie mit Flak

Viel Giftbeschuss und Schattenlanzen.
Als Primärziele gab es fünf Marker, drei auf der Mittellinie und je einen in den Aufstellungszonen. Die Aufstellung war „Hammerschlag“, ohne Nachtkampf. Das Chaos hatte den ersten Zug.
IMAG2095 IMAG2096Der erste Vormarsch war eher zurückhaltend, ein Höllenschlächter und der Prinz bewegten sich vor, die anderen Einheiten ließen ihre schweren Waffen sprechen. IMAG2097Ein Schattenjäger wurde betäubt und eine Schattenbarke zerstört. IMAG2099Die Dark Eldar feuerten aus allen Rohren, aber konnten so gut wie keinen Schaden verursachen. Dann erschien einer der Höllendrachen, aber noch ohne Ziel. Weitere Barken explodierten. IMAG2102Leider fiel kurz darauf der Dämonenprinz den Dark Eldar Waffen zum Opfer, aber der Sichelflügel konnte keinen Drachen abschiessen. Kurz darauf wurde das Flugzeug von der Flak abgeschossen. Nachdem alle Lanzen ausgeschaltet waren, konnten die dämonischen Maschinen nach Gutdünken in den Reihen der Dark Eldar wüten. IMAG2105Schliesslich wurden die Dark Eldar bis auf einen versteckten Haemonculi niedergemacht, so endete das letzte Turnierspiel mit einem Sieg mit einem Ergebnis von 18 : 7 für das Chaos! Positiv möchte ich hier die Havocs erwähnen, die mehrere Runden sehr viele Schüsse an ihren Rüstungen abprallen ließen und jede Runde ein Fahrzeug souverän zerstörten. So schwere Feuerunterstützung bin ich gar nicht mehr gewohnt, aber die Kerle werden in Zukunft öfters mitkommen!

Das war das Turnier. Am Ende erreichte ich den 19. Platz, was nach zwei verlorenen Spielen kein Wunder war.

Aber so ist es halt bei einem Würfelspiel! Wie immer würde ich mich über zahlreiche Kommentare freuen! Bis bald!

Werbeanzeigen

2. Warhammer ist Hammer 40k Turnier – 1850 Punkte

Gestern fand das 2. Warhammer ist Hammer 40k-Turnier in Bremen statt (T3-Seite). Gespielt wurden 1850 Punkte ohne Alliierte und als Befestigung war nur die Aegis erlaubt. 3 Spiele waren angesetzt. Ich führte meine von Khorne gesegneten Chaos Space Marines in die Schlacht, mit einer schnellen Sturmaufstellung.

Chaos Space Marines
1 Chaosgeneral des Khorne mit Axt der blinden Wut auf Moloch
1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln und Brandfackel
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
10 Khorne Berserker
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
4 Chaosbruten
1 Klauenmonstrum mit Magmaschneidern
1 Klauenmonstrum mit Magmaschneidern
1 Land Raider
1 Aegis-Linie mit Flak

Der Plan: Moloch in Bruten, Berserker in den Land Raider, alles bis auf die Kultisten stürmt nach vorne und macht Druck, während die Kultisten hinten bleiben bei den Missionszielen und der Flak. Die Aegis liefert Schutz zu Beginn des Spiels. Und die zwei Drachen sollen das tun, was ein Höllendrache so tut (alles abfackeln, was nicht bei 3 von der Platte flieht).

Spiel 1 vs Blood Angels von Oliver „pe2ooo“ Kröger
Das erste Spiel also gegen einen BTV-Kollegen. Marines, das schmeckt den Drachen.
Die Liste:
1 Scriptor
5 Scoutbikes
5 Scoutbikes
1 5er Sturmtrupp in Landungskapsel
1 10er Sturmtrupp
1 5er Sturmtrupp im LasPlas-Razorback
1 5er Sturmtrupp im LasPlas-Razorback
1 Stormraven
1 Predator mit Maschinenkanone und Laserkuppeln
1 Predator mti Maschinenkanone und Laserkuppeln
1 Furiso-Cybot mit Blutklauen in Landungskapsel
1 Furioso-Cybot mit Blutfäusten in Landungskapsel

Die Aufstellungsart war klassisch gegenüber, als Missionsziele gab es 3 Marker in der neutralen Zone mit je 4 Punkten und je 1 Marker in den Aufstellungszonen für 6 Punkte. Es gab keine Nacht und die Blood Angels hatten den ersten Zug.IMAG2021 IMAG2023 IMAG2022Die Blood Angels bewegten sich etwas, während die beiden Landungkapsel mit den Cybots an den Flanken vom Himmel kamen. Der Beschuss verursachte nur einen Hüllenpunktverlust am Land Raider.IMAG2025Das Chaos ging direkt in den Gegenangriff, der General und der Land Raider preschten vor, während sich die Klauenmonstren und der Dämonenprinz um die Cybots kümmerten und sie direkt verschrotteten.IMAG2026Danach erschien der Storm Raven und die letzte Landungskapsel. Die Scout Bikes wollten den Chaoslord angehen, aber drei der vier Biker konnten nicht mit dem Ruinengelände umgehen und stürzten von ihrem Gefährt. Die anderen Biker bewegten sich auf eine Kultisteneinheit zu. Der Stormraven, der durch die abfangende Flak nur Schnellschüsse abgeben konnte, verletzte den Dämonenprinzen. Der Sturmtrupp aus der Kapsel feuerte effektlos auf die Bruten, während die Razorbacks und Predatoren an den Rettungswürfen der Klauenmonstren scheiterten. Der letzte Biker in der Ruine griff den General an und starb sofort. Die Kultisten hielten standhaft gegen die Scoutbiker aus, mussten aber Verluste hinnehmen.IMAG2029 IMAG2030Nun kam ein Höllendrache aufs Feld, mit seiner Überflugattacke und dem Flammenatem löschte der den Kapseltrupp aus. Der Dämonenprinz machte kehrt, um den Kultisten zu helfen, während die Armee weiter vorrückte. General und Bruten griffen die Fahrzeuge vor sich an, der Predator überlebte mit einem Hüllenpunkt, der Razorback aber explodierte.IMAG2031Die Marines und der Predator schossen die Bruten fast alle nieder, während der Stormraven eine Wende flog und Klauenmonster und Drachen beschoss, aber wieder an den dämonischen Schutzkräften versagte. Es kam ansonsten nur zu Hüllenpunktverlusten an einem Klauenmonster durch die restlichen Panzer. Der Prinz zerhackte die Biker. Die Marines griffen den General an. Die letzte Brut wurde erschlagen, während der General in der Herausforderung den Sergeant erschlug und als „Dank“ in eine Chaosbrut verwandelt wurde. IMAG2034Der zweite Drache kam herein, aber hatte kein wirkliches Ziel. Der zweite Drache verließ das Feld, aber nicht ohne vorher den angeschlagenen Predator im Sturzflug zu erledigen. Die Klauenmonster erreichten die verbliebenen Panzer und zerstörten sie. Die Generalsbrut hielt sich gegen die Marines, während die Kultisten zu den Missionszielen liefen.

Dann ging Stormraven in den Schwebemodus und setzte eine weitere Einheit Marines ab, die die Kultisten niederschossen und flüchten ließen. Die Marines aus dem kürzlich zerstörten Razorback rächten sich am Klauenmonstrum. IMAG2037Der zweite Drache flog vom Feld, während der erste Flieger wieder hereinkam und die neuen Sturmmarines atomisierte. Der Prinz kam der Generalsbrut zu Hilfe. Die Berserker kamen aus dem Raider und griffen die Marines, die das Klauenmonster zerstört hatten, an und gesiegten sie. IMAG2039Der Stormraven lud nun seine zweite Einheit Sturmmarines aus, die die Flak einnahmen und damit die sich gesammelten Kultisten erschossen. Der Beschuss des Stormraven tötete alle anderen Kultisten bis auf einen und zusätzlich die Generalsbrut. IMAG2040Ein Beuteschlag eines Drachens zerstörte den Stormraven, so dass nun auch der Skriptor aussteigen musste. Die beiden Drachen und der Prinz machten sich nun über die letzten 6 Marines her und fegten die Blood Angels damit von der Platte.IMAG2041Ein Sieg für die Chaos Space Marines mit einem Ergebnis von 18 : 2!

Spiel 2 vs Chaosdämonen von Fabian „Anubis79“ Krömer
Als nächstes begegnete mir eine bunt gemischte Dämonenarmee.

1 Herold des Khorne auf Moloch
1 Herold des Khorne auf Moloch
1 Herold des Tzeentch mit Meisterschaftsgrad 3
1 Maske des Slaanesh
1 große Horrors-Einheit
1 11er Dämonetten
1 10er Dämonetten
11 Bluthunde
11 Bluthunde
4 Slaaneshbestien
2 Seelenzermalmer des Nurgle
1 Aegislinie

Aufstellung war Hammerschlag, mit 5 Markern und Killpoints als Mission. Die Dämonen hatten den ersten Zug, aber meine Marines stahlen die Initiative! Es gab keine Nacht. Die Dämonen behielten die Dämonetten mit der Maske in Reserve.
IMAG2042 IMAG2043 IMAG2044Die Chaosarmee rückte geschlossen vor, es passierte sonst wenig. Die Dämonen verhielten sich dagegen etwas unerwartet, denn sie zogen sich im Angesicht des Ansturms der Black Legion gesammelt zurück! Die Seelenzermalmer feuerten mit ihren Auswürfen, konnten aber nur Streiftreffer bei den Klauenbestien verursachen.IMAG2045In Runde 2 erschienen beide Drachen und rasten auf die Dämonen zu, genau wie die restliche Armee. Der Land Raider erwischte einen Seelenzermalmer kritisch und sprengte ihn in die Luft. So konnten die Klauenmonstren die Horrors angreifen und binden.IMAG2046 IMAG2047Dann erschienen die Maske und ihre Einheit Dämonetten. Die Hunde griffen den General und die Bruten an, alle Bruten starben, nur der General blieb zurück. Der zweite Seelenzermalmer griff eine Klauenbestie an, legte sie lahm, wurde aber im Gegenzug von der Black Legion Dämonenmaschine zerstört! IMAG2048 IMAG2049Die Drachen und der Prinz wüteten, während die Horrors weiterhin vom Klauenmonster zermatscht wurden. Der General und der Herold lieferten sich ein Duell, konnten sich aber nicht verletzten. Drei Slaaneshbestien brachen durch. IMAG2052Der Land Raider lud die Berserker aus, die sich auf die Dämonetten und die Maske stürzten. IMAG2053Die Kultisten und ein Drache kümmerten sich um die Slaaneshbestien. Der Prinz griff die Horrors an und erschlug die letzten Dämonen. Die Berserker wurden von weiteren Bluthunden angegriffen, aber einer blieb standhaft. Dann erschien die zweite Einheit Dämonetten aus dem Warp, direkt bei der Aegislinie. Der Chaoslord machte den Herold nieder und wurde zum zweiten Mal an diesem Tage zur Brut (WAS SOLL DAS?!). IMAG2055Die restlichen Runden zusammengefasst:
Die Generalsbrut zog sich zurück, die Dämonetten und Maske wurden erschossen und die Bluthunde gebunden von Dämonenprinz und Klauenmonstrum. Am Ende gewannen die Chaos Space Marines mit einem Ergebnis von 20 : 0!

Spiel 3 vs Necrons von Alexander „shazzui“ Amann
Das letzte Spiel des Tages und es ging wieder gegen einen Vereinskollegen. Bei diesem Spiel ging es quasi um die Wurst, um den Turniersieg!

Die Liste:
1 Zanndrek
1 Hochlord
Jede Menge Kryptomanten mit DS1-Flamern, Teleportern usw.
Große Necronkriegertrupps in Geisterbarken
1 10er Extinktoren
1 5er Krieger
1 5er Krieger in Sichel
1 5er Eleminatoren in Sichel
1 Tesla-Gleiter
1 Tesla-Gleiter

Hier gab es wieder 5 Marker und Killpoints. Aufstellung diagonal. Das Chaos hatte den ersten Zug und es gab keinen Nachtkampf. IMAG2059 IMAG2060 IMAG2061Der General ging direkt nach vorn, genauso wie die Klauenmonster. Der Land Raider blieb weiter hinten zum feuern, war aber erfolglos. IMAG2063Die Antwort kam sofort. Die Geisterbarken gingen in Angriffsposition und die Extinktoren wurden von einem Kryptomanten hinter die Klauenbestien teleportiert. Der anschliessende extrem massive Gaussbeschuss zerstörte beide Dämonenmaschinen auf der Stelle. IMAG2064Dann kamen beide Drachen herein und rächten sich an den Extinktoren, indem sie alle verbrannten. Der Lord und die Bruten griffen eine Barke an und zerstörten sie. IMAG2066In der kommenden Runde erschienen beide Nachtsicheln, wobei eine von der Flak abgefangen und zerstört wurde. Sie konnte aber noch ihre Fracht absetzen, so dass der General und die Bruten von Eleminatoren, Verzweiflerflammenwerfer und Gaussblastern erschossen wurden. Auch der Prinz starb, durch die Teslagleiter.
Die Drachen zerstörten mit Beuteschlägen die letzte Sichel und entflammten die Eleminatoren. IMAG2069Nun kürzen wir ab: Der Land Raider gurkte herum, wurde zerstört, die Berserker erschossen, genauso wie die Kultisten. Drachen vom Himmel geholt. Ich wurde ausgelöscht, also am Ende ein 0 : 20 Verlust!

Damit war das Turnier beendet. Mein letzter Gegner holte den ersten Platz, ich wurde von einem Tau-Spieler überholt und erlangte dennoch einen Platz auf dem Treppchen, nämlich den 3. Platz!

Meine Liste war sehr gut, sie macht ordentlich Druck. Hätte ich nicht so verplant aufgestellt im 3. Spiel, wäre auch ein Sieg möglich gewesen, ich hätte alles auf einer Flanke platzieren sollen und nicht alles aufteilen. Naja, aber das Listenkonzept wird ausgebaut, das macht Spaß!

Besessener Stahl – Blood Slaughterer und 2. Höllendrache

Meine Chaos-Armee erhält weitere Verstärkungen aus den Schmieden des Warp.

Der Blood Slaughterer ist eine höllische Monströsität, eine rasende Dämonenmaschine des Khorne, die ohne Rücksicht und Gnade alles und jeden niedermetzelt.

bloodslaughterer

Mein zweiter Höllendrache ist nun auch fertig, er wird meinen ersten Flieger unterstützen um alle Feinde der dunklen Götter zu verbrennen. Ich habe das Modell leicht umgebaut, damit es anders als sein Bruder aussieht.Drache2Verzeiht die schlechte Bildqualität, der Akku meiner Kamera ist leer, dies hier sind Handyfotos.