5. BTV 40K Turnier: Entscheidung auf Cygnis IV

Und wieder ein Turnier, diesmal aber wieder bei uns im Verein. Das 5. BTV-Turnier! (T3-Seite). 3 Spiele, 2000 Punkte. Ich hatte meine Chaos Space Marines im Gepäck:

1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln
1 Höllenschlächter mit Multimelter
1 Höllenschlächter mit syncr. Laserkanone
1 Höllenschlächter mit syncr. Maschinenkanone
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
6 Chaos Marines mit einem Plasmawerfer im Rhino
6 Chaos Marines mit einem Melter im Rhino
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
3 Kyborgs
6 Havocs mit zwei Raketenwerfern und zwei Laserkanonen
1 Schmiedemonstrum mit Hadeskanonen
1 Aegislinie mit Flak

Eine für mich ungewöhnliche Liste, da sie nur auf Beschuss setzt. Der Prinz ist der Chef und Nahkampfkonter.

1. Spiel gegen Eldar von Lolle „geesus“ Bumsfallara
Es ging gegen Eldar mit Dark Eldar Verbündeten:
1 Runenprophet auf Jetbike
1 Phantomseher
1 [Baron Sathonyx]
3x [Fleischgeborene in Schattenvipern]
2x Phantomdroiden in Serpents
3 [Bestienmeister mit verschiedenen Bestien]
1 Illum Zar
2 Phantomritter in Standardausführung

Primärmission Spielfeldviertel halten, Sekundär Killpoints. Aufstellung „Feindberührung“ (diagonal), es gab Nachtkampf und das Chaos hatte den ersten Zug. IMAG2077Zu Beginn hielt ich mich zurück, da ich kaum gute Sichtlinien auf die Eldar ziehen konnte. Allerdings konnten die Kyborgs direkt eine Schattenviper zerlasern. Die Eldar rückten verhalten vor, die beiden Phantomritter machten große Sätze.
In meiner zweiten Runde erschienen beide Drachen und ich konnte einem Ritter mit einem Überflug zwei Lebenspunkte nehmen, weiterer Beschuss mit meinen schweren Waffen reduzierte ihn auf einen letzten Lebenspunkt. Ich feuerte auch vermehrt auf den HQ-Todesstern der Eldar bestehend aus Sathonyx, dem Propheten, dem Seher und den Bestien. Die hatten einen wiederholbaren 2+ Deckungswurf, da war kein Durchkommen. Selbst der Drache scheiterte, da auch die Rettungswürfe gut fielen.
Die Phantomritter zerstörten zwei Höllenschlächter. IMAG2083Der Dämonenprinz kümmerte sich dann aber um den angeschlagenen Ritter im Nahkampf. Die Drachen flogen ihre Kreise und flammten hier und überflogen da, es gab mehrere Verluste. Derweil hackte sich der Todesstern unaufhaltsam durch meine Schützenlinie.
IMAG2084Der zweite Phantomritter atomisierte den Dämonenprinzen mit seinem Phantomstrahler. Dann wurde der Ritter beschossen und vom letzten Höllenschlächter und den drei Kyborgs angegriffen. Der Höllenschlächter verlor seine Nahkampfwaffe, aber die Energiefäuste der Kyborgs brachten des riesige Phantomkonstrukt schliesslich zu Fall.
Leider brachte dies nicht mehr viel, da die Serpents beide Drachen vom Himmel schossen, während der Todesstern durch meine Aufstellungszone wütete. Am Ende wurden mir auch noch beide gehaltenen Viertel streitig gemacht.
So endete das Spiel mit einer Niederlage von 6 : 18 für mich!

2. Spiel gegen Space Wolves von Jannik Aris“ Schwetje
Das zweite Spiel gegen Space Wolves:

1 Wolfslord auf Donnerwolf
1 Runenpriester auf Bike
1 Ordenspriester auf Bike
5 Donnerwölfe
Mehrere Graumähnentrupps, alle mit mehreren Meltern, viele davon mit Landungskapseln

Als Primärmission gab es folgedes (aus T3 kopiert):
Primär: Kontrollstationen halten

Beschreibung: Jeder Spieler bekommt 3 Marker (werden durch die Orga gestellt und sind 6cm im Durchmesser und 7 cm hoch. Vom Fluff stellen diese Marker Kontrollstationen für planetare Schutzschirme, Kommunikationseinrichtungen oder orbitale Verteidungsanlagen usw. dar.

– Platzierung der Marker durch die Spieler 6″ von den Kanten und 12″ von anderen Markern entfernt
– die Kontrollstationen haben ein Profil wie ein lahmgelegtes Fahrzeug mit einer Panzerung von 14/14/14, 4 Rumpfpunkten sowie einem 5+ Rettungswurf
– gegnerische wie auch eigene Kontrollstationen können durch Beschuss oder im Nahkampf zerstört werden (bevor Du meine Station bekommst, spreng ich diese lieber in die Luft 😉 !!!)
– die Kontrollstationen ignorieren sämtliche Schadensergebnisse außer Explosion, verlieren jedoch bei jedem nicht verhinderten Volltreffer oder Streifschuss einen Rumpfpunkt

Gegnerische Kontrollstation gehalten = je 3 Punkte
Eigene Kontrollstation gehalten = je 2 Punkte
Kontrollstation zerstört = je 1 Punkt

Sekundär gab es wieder Killpoints. Die Aufstellung war „Aufmarsch“ ohne Nachtkampf, die Wölfe hatten den ersten Zug. Sie behielten alles bis auf eine Einheit Graumähnen und den Wolf-Todesstern in Reserve.IMAG2087 IMAG2088Die Wölfe begannen ihr Spiel mit einer Landung von vielen Landungskapseln, die alle neben den Missionszielen landeten. Die Graumähnen stiegen aus und zerstörten jedes Missionsziel. Die Donnerwölfe griffen auch einen Marker an. Ein Höllenschlächter explodierte auch. So gab es nur noch einen Marker auf dem Feld und der Gegner hatte eine Menge Punkte eingeholt. IMAG2089Der Prinz und ein Höllenschlächter versuchten, die Donnerwölfe aufzuhalten, scheiterten aber fatal an den Energiehämmern und Sturmschilden. Auch die Drachen konnten das Blatt mehr wenden. IMAG2092 IMAG2093Ich kürze nun ab: Die Chaos Space Marines wurde bis aufs letzte Modell vernichtet, somit erhielt ich eine weitere Niederlage mit einem Ergebnis von 23 : 2!
Diese Mission war schlecht designt. Da die Wolves alle Marker zerstörten, hatten sie sofort 5 Primärpunkte und ich hatte keine Möglichkeit, das wieder aufzuholen. So hatte ich das Spiel eigentlich direkt im ersten Spielerzug verloren, ohne das ich auch nur ein Modell angefasst habe. So sieht kein spannendes Spiel aus…

3. Spiel gegen Dark Eldar von Niklas „Garfield“ Meinken
Im 3. Spiel ging es gegen einen Vereinskollegen, mit seinen Dark Eldar:

1 Succubus
Mehrere Haemonculi
2x 3 Fleischgeborene mit Schattenlanzen
Mehrere Schattenbarken mit Schattenlanzen, jeweils mit 10 Kabalenkriegern gefüllt
Mehrere Schattenvipern, jeweils mit 3 Folteren gefüllt
2x Schattenjäger mit Schattenlanzen
1 Sichelflügeljäger
1 Aegislinie mit Flak

Viel Giftbeschuss und Schattenlanzen.
Als Primärziele gab es fünf Marker, drei auf der Mittellinie und je einen in den Aufstellungszonen. Die Aufstellung war „Hammerschlag“, ohne Nachtkampf. Das Chaos hatte den ersten Zug.
IMAG2095 IMAG2096Der erste Vormarsch war eher zurückhaltend, ein Höllenschlächter und der Prinz bewegten sich vor, die anderen Einheiten ließen ihre schweren Waffen sprechen. IMAG2097Ein Schattenjäger wurde betäubt und eine Schattenbarke zerstört. IMAG2099Die Dark Eldar feuerten aus allen Rohren, aber konnten so gut wie keinen Schaden verursachen. Dann erschien einer der Höllendrachen, aber noch ohne Ziel. Weitere Barken explodierten. IMAG2102Leider fiel kurz darauf der Dämonenprinz den Dark Eldar Waffen zum Opfer, aber der Sichelflügel konnte keinen Drachen abschiessen. Kurz darauf wurde das Flugzeug von der Flak abgeschossen. Nachdem alle Lanzen ausgeschaltet waren, konnten die dämonischen Maschinen nach Gutdünken in den Reihen der Dark Eldar wüten. IMAG2105Schliesslich wurden die Dark Eldar bis auf einen versteckten Haemonculi niedergemacht, so endete das letzte Turnierspiel mit einem Sieg mit einem Ergebnis von 18 : 7 für das Chaos! Positiv möchte ich hier die Havocs erwähnen, die mehrere Runden sehr viele Schüsse an ihren Rüstungen abprallen ließen und jede Runde ein Fahrzeug souverän zerstörten. So schwere Feuerunterstützung bin ich gar nicht mehr gewohnt, aber die Kerle werden in Zukunft öfters mitkommen!

Das war das Turnier. Am Ende erreichte ich den 19. Platz, was nach zwei verlorenen Spielen kein Wunder war.

Aber so ist es halt bei einem Würfelspiel! Wie immer würde ich mich über zahlreiche Kommentare freuen! Bis bald!

Advertisements

4 Gedanken zu „5. BTV 40K Turnier: Entscheidung auf Cygnis IV

  1. @Florian:
    Das mit dem First-Turn-Charge habe ich tatsächlich verpeilt, hatte da wohl Infiltration/Scouten im Kopf. Habe es im Text nun berichtigt.

    @Jannik
    Die Platzierung war echt knapp, wie ich grade in der Tabelle sehe. Vielleicht treffen meine Chaoten mal wieder auf deine Wölfe und dann wird denen das Fell abgezogen! 😉

  2. Glückwunsch zum 19. Platz.

    Zu unserem Spiel:
    Es war ein schönes Spiel auch wenn ich dir zustimmen muss, dass die Mission schlecht gemacht war.
    Ich würde mich über eine Begegnung beim nächsten Turnier freuen und hoffe dann für uns beide auf eine bessere Platzierung (ich hab leider nur Platz 20 erreicht).

    Mit wölfischen Grüßen Jannik

  3. Was mir gerade als erstes auffällt: Wieviele Rumpfpunkte haben denn die Marker im zweiten Spiel? Da geht ja bei Fahrzeugen alles zwischen 1 und 1Million 😉
    Doof das die Mission da so schlecht konzipiert ist, da wäre ja sonst vielleicht mehr gegangen.
    Und zu den Wölfen: Die dürfen nur im ersten Spielerzug nicht angreifen wenn sie Infiltrieren oder eine Scoutbewegung gemacht haben.

    19 von ca 30 ist aber ja kein schlechtes Ergebnis. Weiter so Kubi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.