Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Marines (2500 Punkte)

Und ein weiters Spiel…diesmal wurde es gewaltig! Eskalation war angesagt, ich brachte einen Superheavy mit, um den neuen Imperialen Rittern zu begegnen!

Die Armeen:

Chaos Space Marines
1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln und dem schwarzen Streit(axt)kolben1 Decimator mit Butchercannon
10 Chaos Space Marines mit zwei Plasmawerfern im Rhino
5 Chaos Space Marines mit einem Melter im Rhino
10 Kultisten mit Maschinengewehr und Sturmgewehren
10 Kultisten mit Flammenwerfer
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
5 Chaosbiker mit zwei Meltern und Ikone der Vergeltung
5 Havocs mi zwei Laserkanonen und zwei Raketenwerfern
3 Kyborgs
1 Chaos Predator mit Maschinenkanone und Laserkuppeln
1 Messingskorpion des Khorne‘

Space Marines
1 Ordensmeister mit meisterhafter Rüstung und Energiehammer und ewigem Schild auf Bike
6 Ehrengardisten mit Banner
1 Ordenspriester mit Energiefaust
1 Ironclad-Cybot mit Melter in Lucius-Kapsel
10 Marines mit Plasmawerfer und Raketenwerfer
5 Marines mit Raketenwerfer im Razorback
8 Marines auf Bikes mit zwei Meltern und Trike
1 Land Raider Redeemer
1 Bastion mit Flak
1 Imperialer Ritter mit Schnellfeuerkampfgeschütz
1 Imperialer Ritter mit Melterkanone

Das versprach eine epische Schlacht! Die Mission war Vernichtet die Xenos (Killpoints) und die Aufstellungsart Aufmarsch. Es gab Nachtkampf in Runde 1 und das Chaos begann das Spiel. In Reserve blieb beim Chaos der Drache, bei den Marines der Ordensmeister und die Biker, da sie durch die Kriegsherrenfähigkeit flankierten. IMAG2430 IMAG2431 IMAG2432Runde 1
Die Chaosstreitmacht bewegte sich leicht nach vorne, um nicht direkt in Reichweite der Ritter zu kommen. Der Messingskorpion bewegte sich auf unter 24″ heran, da seine Hauptwaffe, die Soulburner-Cannon nur kurze Reichweite hatte. Der Beschuss auf die gegnerische Armee verlief wegen dem Nachtkampf recht unspektakulär, allerdings konnten die Kyborgs den ersten Abschuss sichern, da sie den Razorback-Panzer in der Dunkelheit erspähten und das Fahrzeug mit gemorphten Laserkanonen zerstörten. IMAG2433 IMAG2434Nun kamen die Ritter. Die Space Marines rückten geschlossen vor, während die Ritter vorpreschten, eine Lucius-Kapsel landete. Die Schussphase war ähnlich kurz wie beim Chaos, es starben einige Biker und der Havoc-Champion. Dann wurde es heikel, der blaue Ritter erreicht mit einer guten Nahkampfbewegung den Messingskorpion! Da er durch Gelände kam, hatte er nur Ini 1, aber der Skorpion machte nichts, trotz vieler Attacken, da die Würfel wieder mal witzig drauf waren. Der Ritter dagegen traf mit all seinen Attacken. Und nun wurde es wirklich episch: Der Messingskorpion wurde zerstört und explodierte in einem gewaltigem Feuerball. Die Explosion erfasste den angreifenden Ritter…und zerstörte ihn auch! Ein weiterer Atompilz später und schon klaffte ein großes Loch in der Chaos-Aufstellung. Ein lustiger Moment, alle Anwesenden haben gefeiert 😀 Die Kultisten, die durch die Explosion einige Verluste bekamen, rannten auch sofort vom Feld. Haben sich wohl erschreckt bei dem Feuerwerk direkt neben ihnen…IMAG2435Runde 2
Keine Verschnaufspause! Das Chaos kontere den Angriff und rückte auf den Feind zu. Die Biker und Kyborgs zerstörten das Droppod, aber der Cybot im Inneren blieb unbeschädigt.
Der Decimator griff den Land Raider an, konnte aber nur einen Hüllenpunkt stehlen. Der Dämonenprinz stürzte sich hasserfüllt brüllend auf den zweiten titanischen Ritter, seine Streitaxt erhoben. Mit bestialischer Wut und unmenschlicher Schnelligkeit rammte er seine Waffe in die Vitalsysteme der Maschine, die daraufhin ohne Gegenwehr explodierte! Die Explosion wich weit genug ab, um dem Prinzen nicht zu erwischen. Somit war alles Superschwere in Runde 2 vom Tisch…wer hätte das erwartet.IMAG2437 IMAG2438Es kamen nun die Reserven an der wohl „falschen“ Flanke ins Spiel, der Ordensmeister teilte sich ab und fuhr auf die Havocs zu. Die restlichen Biker nahmen Kurs auf den Prinzen. Die Ehrengarde verließ den Land Raider. Der Ironclad-Cybot erschoss einen Kyborg und löschte die restliche Einheit im Nahkampf aus. Der Prinz verlor einen Lebenspunkt durch die Biker. Der Ordensmeister befahl einen Orbitalschlag auf die Havocs, allerdings waren die Koordinaten wohl fehlerhaft, denn der Schuss traf ihn selbst, aber ohne Effekt. Die Havocs starben dann durch seinen Energiehammer. Die Ehrengarde zerstörte in der Zwischenzeit das rote Rhino.IMAG2440
Runde 3
Der Höllendrache kam herein. Die Kultisten bewegten sich zu den 5 Marines aus dem Razorback, die Bikes fuhren ins Heck des Cybots und der Prinz sprang zur Bastion. Der Flammenatem des Drachen kostete 7 Bikern das Leben. Der Cybot wurde von den Meltern der Biker eingeschmolzen.
Der Decimator griff den Land Raider nochmals an und zerstörte nun das Fahrzeug. Der Dämonenprinz verursachte eine Explosion, welche die Bastion und alle 10 Marines im Inneren vernichtete.IMAG2442Einige Bewegungen auf Seite der Marines, der Ordensmeister boostete. Dann griffen die Marines die Kultisten an, die Ehrengarde den Trupp aus dem roten Rhino. Die Kultisten unterlagen und flüchteten, die Chaos Marines starben schnell.IMAG2443 IMAG2444Runde 4
Der Drache flog eine enge Wende, die Dämonenprinz erhob sich auch in die Lüfte und erschlug mit einer Überflugattacke die letzten Biker. Die Chaos Marines aus dem schwarzen Rhino stiegen aus und erschossen alle Ehrengardisten. Der Drache atomisierte die Marines bei den Kultisten (die sich sammelten). Der Decimator griff den Ordensmeister an, konnte aber nichts ausrichten und im Gegenzug verlor er einen Arm.IMAG2445Der Ordenspriester nahm dem Decimator dann noch einen Rumpfpunkt.

Runde 5
Der Prinz griff auch den Meister an, der aber zuvor noch den Decimator zerhämmerte.

Dann kämpften Prinz und Ordensmeister direkt, der Prinz verlor einen Lebenspunkt.

Dann endete das Spiel mit einem Ergebnis von 16 : 11 (weil superschwere Sachen ja auch Siegpunkte beim Ableben generieren) mit einem Sieg des Chaos!

Wahnsinn, ein tolles Spiel! Und sehr, sehr lustig. Wir dachten uns, machen wir in 2 Runden alle großen Sachen kaputt und spielen wieder normales 40k. 😉
Zu den Rittern kann ich nicht viel sagen, haben ja nicht viel gemacht. Auf jeden Fall sollte man sich vor denen in Acht nehmen, die teilen gut aus. Und eine Gegenmaßnahme habe ich auch: Dämonenprinzen und große Dämonen machen aus denen Kleinholz.

Ein sehr spaßiges Spiel und wahres 40k, da hat es gerummst und gescheppert an allen Ecken!

Für Khorne!

Werbeanzeigen

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Dark Angels (1850 Punkte)

Meine Chaos Marines trafen abermals auf ihre Erzfeinde, die Dark Angels.

Folgende Armeen standen sich gegenüber:

Chaos Space Marines
1 Chaosgeneral mit Mal des Khorne, Terminatorrüstung und Doppel-Energieklauen
1 Höllenschlächter mit syncr. Laserkanone und Raketenwerfer
1 Höllenschlächter mit syncr. Maschinenkanone und Energiefaust
1 Höllenschlächter mit Multimelter und Energiefaust
8 Khorne-Berserker
10 Chaos Space Marines mit zwei Plasmawerfern im Rhino
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschnengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
1 Land Raider
3 Kyborgs
1 Schmiedemonstrum mit Hades-Kanonen

Dark Angels
1 Samael auf Jetbike
1 Cybot mit Multimelter in Kapsel
1 Cybot mit syncr. Laserkanone und Raketenwerfer
4 Trupps Bikes mit Plasmawerfern
3 schwarze Ritter mit Granatwerfer
10 Devastoren mit 4 Plasmakanonen
1 Land Raider
1 Land Raider
1 Schildgenerator mit zwei Extra-Schilden

Die Mission war Der Wille des Imperators (dein Haus, mein Haus) und die Aufstellung Hammerschlag. Es gab keinen Nachtkampf und die Dark Angels hatten den ersten Zug. Die Berserker und der Lord starteten im Land Raider, der Drache und die Kyborgs gingen in Reserve. Die Dark Angels platzierten den Schildgenerator auf einem Hügel an der Spielfeldecke und parkten ihre schweren Fahrzeuge dort.IMAG2411 IMAG2412 IMAG2413Zu Beginn scouteten die Bikes vor.IMAG2414Runde 1
Eine Landungskapsel kam beim Land Raider herunter und der Cybot ging in Schussposition, während die Biker weiter die Distanz verkürzten. Ein Bikertrupp boostete hinter das Schmiedemonstrum. Der Multimelter des Cybots verfehlte den Land Raider und das Rhino wurde lahmgelegt. Ansonsten wurden nur einige Kultisten Opfer der gegnerischen Bolter.IMAG2415 IMAG2416Der General und die Berserker stiegen aus dem Raider aus, während die Höllenschlächter in Position für einen Angriff gingen. Das Schmiedemonstrum und der Fernkampf-Höllenschlächter feuerten auf die gegnerische Ballerburg, konnten aber nur die Schilde überlasten. Der Chaos Land Raider zerstörte den Multimelter-Cybot mit seinen Laserkanonen. Einige Biker wurden erschossen. Dann stürmten die Höllenschlächter in Biker und in Samael, die Berserker griffen die Landungskapsel an. Ein Höllenschlächter erschlug den glücklosen Samael, während sein Bruder einen Biketrupp um zwei Mitglieder erleichterte. Der Samaeltrupp löste sich dann aus dem Nahkampf. Die Landungskapsel explodierte währenddessen, da der General eine Melterbombe platzierte.IMAG2417Runde 2
Die Bikes umrundeten die Chaosfahrzeuge. Durch Beschuss der Land Raider und Bikes wurden einem Höllenschlächter 1 Rumpfpunkt genommen und das Schmiedemonstrum zerstört. Die Plasmakanonen wüteten unter den Berserkern. Die Kultisten mussten auch Verluste hinnehmen und zogen sich zurück. Der Höllenschlächter und das letzte Bike seines Trupps konnten sich nicht verletzten.IMAG2418 IMAG2419Der Höllendrache kam hereingeflogen. Die Berserker und ihr Lord stiegen wieder in den Land Raider, der sofort vorpreschte. Die Kultisten bewegten sich auf die vereinzelten Biker zu. Das Rhino reparierte das „lahmgelegt“.IMAG2420Der Drache fackelte den Großteil des 6er Biketrupp ab, während die Kultisten fast uneffektiv herumfeuerten. Dann griffen die Nahkampfkultisten die Biker an, während der Höllenschlächter die 4″-Distanz nicht schaffte. Die Kultisten verloren den Nahkampf und flüchteten. Der rote Höllenschlächter schaffte wieder nichts.

Runde 3
Die übrigen Biker umrundeten wieder ihre Ziele. So wurden ein Höllenschlächter ausgeschaltet und einer schwer beschädigt, auch der Land Raider bekam einen Treffer ab. Im Nahkampf zerstörten die Biker dann die Höllenschlächter mit Sprenggranaten. IMAG2423Die Kyborgs wollten sich direkt neben die gegnerischen Land Raider teleportieren, erlitten aber ein Missgeschick und wurden auf der anderen Tischseite fehlplatziert. Land Raider und Drache bewegten sich tief in die Aufstellungszone der Dark Angels. Das Rhino fuhr zum Missionsziel. Viel Beschuss gab es nicht, nur der Drache eleminierte alle Devastoren mit seinem Flammenwerfer und dem Seelenbrand.IMAG2425Runde 4
Wenig Bewegung, allerdings wurde der Chaos Land Raider von seinen loyalen Pedants zerstört.IMAG2426Der General und die Truppüberbleibsel bewegten sich in Deckung. Die übrigen Biker wurden erschossen. IMAG2427Runde 5
Der General und seine Anhänger fanden ein jähes Ende im Feuersturm der Laserkanonen.

Dann passierte nicht mehr viel, es kam noch eine 6. Runde, aber es änderte sich nichts mehr. Das Chaos hielt einen Marker, hatte den Kriegsherren erledigt (und seinen verloren) und den ersten Abschuss erlangt: 5 : 1 für die Chaos Space Marines!

 

Ein nettes Spiel, hat Spaß gemacht. Wenn mein Mitspieler nicht so dermaßen wahnsinnig mies gewürfelt hätte, hätte die ganze Sache auch anders ausgehen können. Diese heftige Ballerburg hätte ich so oder so nicht wegbekommen. Und Biker sind nervig!

Bis zum nächsten Mal!

Warp-Wahn – Bluthunde, Seelenzermalmer und eine Befestigung

Lange habe ich keine Fotos neubemalter Modelle gepostet, dies wird nun nachgeholt. Ich war nach Fertigstellung des Warhounds natürlich nicht untätig und habe so einige Sachen vollendet.

Da hätten wir zuerst mal ein Rudel Bluthunde des Khorne (Foto zeigt einen Teil der Einheit), wilde Bestien, die all jene, die den Blutgott erzürnen, in einer wilden Hetzjagd zur Strecke bringen. Bluthunde

 

Als nächstes folgt ein Seelenzermalmer des Nurgle, dessen bebenden Schritte alles mit nekrotischen Eiter bedecken, während er die Feinde des Seuchenvaters mit widerlichen explosiven Schleimkugeln bespuckt.Soulgrinder

 

Zu guter Letzt haben wir einen imperialen Bunker, der mit einer Aegis-Flak bestückt ist. Die Berührung des Nurgle hat das einstmals imperiale Bauwerk vollkommen korrumpiert und so dient es nun den Mächten des Chaos als Befestigung.Bunker

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Necrons (1650 Punkte)

Lange ist hier nichts passiert. Es ist einfach viel zu viel zu tun! Aber ich verspreche, dass sich die Frequenz der Beiträge wieder erhöhen wird in der nächsten Zeit. Aber fangen wir erstmal mit einem kleinen Spielbericht an, meine chaotischen Marines in einer seltsamen Konstellation gegen Necrons.

Chaos Space Marines
1 Hexer (Meisterschaftsgrad 3) in Terminatorrüstung
1 Dämonenprinz des Tzeentch (Meisterschaftsgrad 3)
5 Chaosterminatoren mit syncr. Maschinenkanone
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
10 Chaos Space Marines mit zwei Plasmawerfern
6 Chaos Space Marines mit  Melter
3 Kyborgs
5 Havocs mit drei schweren Boltern und einer Maschinenkanone
5 Havocs mit zwei Raketenwerfern und zwei Laserkanonen
1 korrumpierter imperialer Bunker mit Flak (Belagerungskrieg)

Necrons
1 Hochlord
1 Herrscherrat
20 Necronkrieger
10 Tesla-Extinktoren
10 Tesla-Extinktoren
10 Tesla-Extinktoren
1 Todessichel
1 Todessichel
1 Todessichel

Meine Liste komplett ohne Fahrzeuge…wollte mal einen auf Necron machen mit viel Infanterie die zu Fuss geht!

Die Mission war Erkunden und sichern (unterschiedlich wertige Marker) mit Aufstellung Hammerschlag. Es gab keinen Nachtkampf. Das Chaos stellte zuerst auf und startete auch das Spiel. In Reserve blieben nur die Necron-Todessicheln.IMAG2379 IMAG2380 IMAG2381Die Chaos Armee bewegte sich nach vorn, während sie aus allen Rohren feuerte, allerdings mit wenig Erfolg. Viele Necrons erhoben sich wieder, unbeeindruckt.IMAG2383Die Necrons blieben auf ihrer Position  und ihre Waffen fällten mehrere Chaos Space Marines und verwundeten den Dämponenprinzen. IMAG2384IMAG2385In der zweiten Runde marschierte weiterhin alles nach vorne und der Beschuss der Chaosarmee dünnte einen Extinktortrupp und die Necronkrieger aus. IMAG2386Dann erschienen die drei Todessicheln. Der Rest ist dann schnell erzählt, zuerst einmal ein Bild nach der Schussphase der Sicheln mit vorher-nachher:IMAG2387 IMAG2388Danach wurde die Chaosarmee aufgewischt, es passierte nicht mehr sonderlich viel. Am Ende stand nur noch der Bunker, als nach Runde 5 das Spiel endete. Eine herbe Niederlage des Chaos. Siegpunkttechnisch stand es 9 : 0 für die Necrons, und von den Killpoints 9 : 1 für die Necrons (die Flak hatte kurz vor Schluss noch eine Sichel runtergeholt).

 

Eine harte Schlappe, aber das sind meine Jungs ja mittlerweile leider gewöhnt. Und nur Fusslatscher sind keine gute Idee, das nächste Mal gibts wieder Fahrzeuge. War aber mal was anderes als sonst.

Bis bald!