Spielbericht – Astra Militarum vs Space Marines (1750 Punkte)

Da ich mit dem neuen Codex des Astra Militarum noch gar nicht gespielt hatte, holte ich mein Verräterregiment aus dem Schrank und schickte sie in die Schlacht! Ein Gegner stand bereit, sich den vielen Kanonen entgegenzustellen. Gespielt wurde eine Mission aus „Mahlstrom des Krieges“.

Verräter-Regiment
1 Tank-Commander im Leman Russ Kampfpanzer mit schweren Boltern + 1 Leman Russ Kampfpanzer mit schweren Boltern
1 Primaris Psioniker (alle Psikräfte aus der Prophetie)
1 Infanteriezug mit Kommandotrupp des Zugs und zwei Infanterietrupps
10 Veteranen mit drei Plasmawerfern in Chimäre
10 Veteranen mit drei Meltern in Chimäre
1 Sturm-Sentinel mit Maschinenkanone
1 Sturm-Sentinel mit Raketenwerfer
1 Höllenhund
1 Leman Russ Executionier mit Plasmakuppeln
1 Leman Russ Eradicator
1 Basilisk
1 Aegis-Linie mit Flak

Space Marines und alliierte [Necrons]
1 Ordensmeister in Terminatorrüstung
1 Scriptor (Kräfte aus Biomantie)
[1 Destruktor-Lord]
1 Ironclad-Cybot in Kapsel
10 Taktische Marines in Kapsel
10 Taktische Marines in Kapsel
[10 Extinktoren mit Teslakarabinern]
[5 Extinktoren mit Teslakarabinern]
5 Scouts mit Scharfschützengewehren
[6 Kanoptek-Phantome]
[1 Annihilatorgleiter]
IMAG2853 IMAG2852 IMAG2851 IMAG2850
Eine Menge Panzer auf meiner Seite. Die Marines und Necrons stellten zuerst auf und hatten den ersten Zug, es gab keinen Nachtkampf. Ich werde jetzt nicht weiter auf die taktischen Missionsziele eingehen, habe mir die Aufgaben nicht gemerkt. Der Ordensmeister und der Scriptor saßen in einer Kapsel.

Runde 1
Die Marines starten einen Kapselangriff. Eine Landungskapsel mit einem Ironclad-Cybot kommt neben dem Höllenhund herrunter, auf der anderen Flanke landet der Ordensmeister mit Gefolge. Die restlichen Armeeteile rücken vor. IMAG2854Der Ironclad zerstört direkt den Höllenhund mit einem Melterschuss, auf der anderen Seite fällt der Kommandotrupp des Zuges und einige Soldaten aus dem benachbarten Infanterietrupp werden ausgeschaltet.

Die Panzer und Soldaten formieren sich um, um dem Sturmangriff zu begegnen. Die Chimären versuchen Ausbrüche, um die Veteranen in Feuerreichweite zu bringen.
Der Beschuss der Panzer kostet dem Ordensmeistergefolge das Leben, während die Anführer standhaft bleiben. Ein Scout wird durch den Eradicator gesprengt, der Ironclad durch Plasmawerferbeschuss der Veteranen vernichtet. Zusätzlich werden einige Extinktoren zerstört. IMAG2858
Runde 2
Eine weitere Landungskapsel trifft ein und entlädt einen weiteren taktischen Trupp in die gegnerischen Reihen. Die Phantome rücken vor und machen sich für einen Angriff bereit.
Die Schussphase beginnt verherrend. Der Ordensmeister befiehlt einen Orbitalschlag auf den Panzer des Tank Commanders und seinen Begleitpanzer. Beide Fahrzeuge vergehen in einer gewaltigen Explosion! Der Annihilatorgleiter zerstört einen Sentinel, während die Extinktoren die Plasma-Veteranen stark dezimieren. Die neu eingetroffenen Marines erschiessen den Primaris-Psioniker und seine Einheit restlos.
Im Nahkampf zerstört der Destruktorlord eine Chimäre und sechs Veteranen sterben bei der Explosion des Fahrzeugs. Die Phantome schaffen ihre Angriffsbewegung über die Aegis nicht.
IMAG2860Es gibt leichte Bewegungen bei den Verrätern, dann fallen Schüsse, die absolut keine Wirkung zeigen.IMAG2861

 

Runde 3
Der Sturmangriff ebbt nicht ab.
IMAG2862Die letzten Infanteristen an der Flak werden durch eine psionische Schmetterschlagattacke erledigt. Ein weiterer Sentinel wird zerstört, die Veteranen aufgerieben. Die Panzerung des Basilisken schützt nicht gegen den Zorn des Ordensmeisters.IMAG2863Die Verräter wehren sich verzweifelt, aber ausser einem Lebenspunktverlust bei einem Phantom passiert nichts.

Runde 4
Die Allianz aus Necrons und Space Marines beendet das Spiel, indem es die letzten Chaostruppen komplett ausradiert. IMAG2864

Niederlage für die imperialen Verräter. Nach Siegpunkten stand es 2 : 11 für die Marines/Necrons, aber die Missionsziele waren hier absolut nebensächlich, da meine Armee so unfassbar schnell und fast ohne Gegenwehr niedergemacht wurde. Damit hatte ich nicht gerechnet. Aber passt, meine Astra Militarum Armee endet immer so. Ich weiß anscheinend nicht, wie man mit dieser Armee umgeht. Ich war direkt in der Defensive und in Runde 2 war fast 2/3 meiner Armee bereits im Staub zertreten. Wie immer nach einem Spiel mit meinen Imps: Ich nehme gerne Tipps entgegen.

Das nächste Mal wirds hoffentlich besser!

 

Spielbericht – Tyraniden vs Astra Militarum (1850 Punkte)

Nach dem langen Turniertag stand direkt ein weiteres Spiel an. Ein Freund wollte eine Liste für das 2. Bier und Brezel Reloaded testen, also stellte ich ihm meine Tyraniden als Gegner hin, eine Hierodule als Lord of War war auch dabei (man muss ja nun nicht mehr zwingend Eskalation dafür spielen). Er selbst brachte eine sehr mechanisierte Militarum-Armee aufs Feld. Die Armeen:

Tyraniden
1 geflügelter Schwarmtyrant mit zwei syncr. Neuralfressern und Regneration (Psi: Herrschaft, Katalyst, Nervenschock)
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
2 Zoantrophen (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Mentaler Schrei)
30 Termaganten
16 Termaganten
1 Tervigon mit Stachelsalve (Psi: Herrschaft, Warpblitz)
1 Schwarmdrude
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürger
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürger
1 Jagd-Hierodule

Astra Militarum
1 Kompanie-Kommandotrupp mit Astropath in Chimäre (Psi: Leitender Geist)
1 Psionikerchor (Psi: Leitender Geist)
1 Panzer-Commander im Leman Russ Vanquisher mit Tarnnetzen + 1 Leman Russ Vanquisher
10 Tempestus Scions in Chimäre
5 Halblinge
1 Infanteriezug mit Kommandotrupp des Zuges und zwei Infanterietrupps
10 Veteranen mit 3 Plasmawerfern
1 Leman Russ Exterminator mit Bolterkuppeln
2 Leman Russ Executor mit Bolterkuppeln
1 Manticore

Viele Panzer! Die Mission war ein „Ewiger Krieg: Vernichtet die Xenos“ (Killpoints) mit der Aufstellungsvariante „Aufmarsch„. Es gab in der ersten Runde Nachtkampf. Die Tyraniden stellten zuerst auf und hatten auch den ersten Zug. Der Tyrant durfte mit seiner Kriegsherrenfähigkeit 3 Nicht-Fahrzeugeinheiten und sich selbst infiltrieren lassen. Also infiltrierten er und die Hierodule. Der Plan war, die Aufstellung der Panzer abzuwarten, um die Hierodule mit ihren schweren Biokanonen in eine gute Feuerposition zu bringen. Bei den Imperialen infiltrierten die Halblinge, die durch Würfelwurf zuerst gestellt wurden. DSCN5205 DSCN5206 DSCN5207Die Imperialen standen alle in einer Ecke, also sollte die Hierodule schön in der gegnerischen Flanke platziert werden. Allerdings wurde der Plan vorausgesehen und die Halblinge so platziert, dass die gigantische Kreatur nicht direkt an der gegnerischen Kante platziert werden konnte (wegen dem Mindestabstand zu Feindmodellen). Nach der Platzierung wurde die Intiative nicht gestohlen, so begannen die Tyraniden ihren Ansturm!

Runde 1
Die Tyraniden bewegten sich geschlossen vor und blieben im Schutze der Toxotrophen und den Ruinen. Die Drude und der Tyrant flogen direkt in die Mitte. Die Hierodule bewegte sich in Richtung gegnerische Aufstellungszone. DSCN5208Der Tyrant feuerte mit seinen Neuralfressern auf die Halblinge in der Ruine, erschoss einen und ließ die kleinen Metahumanoiden zu Boden gehen. Die Dornenwürger der Carnifexe forderten einige Soldaten als Opfer, während die restliche Armee rannte. Die Hierodule legte auf die Panzer-Commander-Schwadron an und trotz des guten Deckungswurfes wurde der Begleitpanzer vernichtet und der Panzer des Commanders betäubt.

Die Imperiale Armee positionierte sich leicht um. DSCN5209Der Beschuss der Armee verpuffte allerdings an den überragenden Deckungswürfen, die von Ruinen, Toxotrophen und Nachtkampf erzeugt wurden, so dass nur einige Termaganten starben.

Runde 2
Kompletter Vormarsch aller Tyraniden in Richtung Gegner. DSCN5210Der Tyrant erschiesst drei weitere Halblinge, der letzte Überlebende tritt die Flucht an. Die Carnifexe wüten mit ihren Waffen unter den imperialen Soldaten. Die Schwarmdrude erbricht ätzende Magenflüssigkeiten auf einige im Wald verschanzte Männer, während die Hierodule den Panzer des Commanders zerstört und die Chimäre des Kompaniekommandotrupps betäubt.

Die Imperialen versuchen, sich auf die erdrückende Übermacht des nahenden Schwarms einzustellen. Die Scions fahren vor und steigen aus. Die Infanteristen rückten mit ihnen vor.DSCN5211Eine Vielzahl Termaganten fällt dem Beschuss des Imperiums zum Opfer, auch die Schwarmdrude wird schwer verletzt. Beide Toxotrophen und die Zoantrophenrotte werden ausgeschaltet. Einige Termaganten flüchten.

Runde 3
Die Schwarmdrude fliegt eine Kehre, da sie neue Opfer erspäht hat. DSCN5214 Der Carnifex feuert auf die Soldaten und kann einige töten und niederhalten. Der Schwarmtyrant zerstört mit seinen Neuralfressern die Chimäre des Kommandotrupps, während die Hierodule an Deckungswürfen scheitert, sie kann nur einen Plasma-Panzer streifen. Die Schwarmdrude erwischt eine Vielzahl an Feinden, richtet aber nur wenig an.

Das Astra Militarum geht nun in den Nahbeschuss über, ist aber bedrängt. DSCN5215Wieder sterben wie erwartet eine Menge Ganten. Die Schwarmdrude wird durch massiven Beschuss aus nächster Nähe vom Himmel geschossen.

Runde 4
Der Tervigon brütet eine große Einheit Ganten aus. Der Schwarmtyrant überfliegt die feindliche Linie.  DSCN5216Beschuss mit Neuralfressern ins Heck zerstört einen Plasmapanzer, die Hierodule kann die Maschinenkanonen des Exterminators zerstören. Dornenwürgerschüsse verursachen Fluchtbewegungen.

Die Imperialen versuchen sich zu formieren, um der frontalen Bedrohung durch die Hauptstreitmacht und des vorwitzigen Schwarmtyranten zu begegnen.DSCN5218Vereinter Beschuss kann Ganten und einen Carnifex ausschalten, der Tyrant allerdings bleibt unbeschadet.

Runde 5
Die Tyraniden verringern nun die Distanz massiv. Der Tervigon brütet noch eine Rotte Termaganten. Der Tyrant landet.DSCN5219Der Schwarmtyrant tötet den kompletten Kompaniekommandotrupp mit seinen Neuralfressern. Die Hierodule zerstört die Plasmakanone am Executor.

Das Imperium versucht sich zu wehren, feuert mit allem auf den Tyranten, kann aber nichts mehr anrichten. DSCN5220Dann endet das Spiel. Es steht am Ende 8 : 5 für die Tyraniden, Sieg für die Schwarmflotte!

Interessantes Spiel. Als ich die große Anzahl Panzer sah, die aus den Miniaturenkoffern zum Vorschein kamen, dachte ich auch nur, dass wird schmerzhaft. Aber dann doch eher umgekehrt. Absolut kurios: Es gab keinen einizgen Nahkampf! Alles im Beschuss geregelt, mit Tyraniden gegen mechanisierte Imperiale.
Was ist das hier, Bizarrowelt? 😉

Bis zum nächsten Mal!

1,5. Bier und Brezel Reloaded Turnier

Gestern fand in der Arena des Highlander Games Bremen das 1,5. Bier und Brezel Reloaded 40k Turnier statt! Ich durfte die neue Arena des Ladens nutzen, um ein weiteres Spaß-Turnier auszurichten. Ihr erinnert euch sicher an das 1. Reloaded Turnier. Wie auch damals ging es hier einzig und allein um Spaß und Spiel, ohne Powerlisten und nur netten Menschen. Die Regeln und (die sehr experimentellen) Missionen findet ihr hier, die Armeelisten aller Teilnehmer befinden sich dort.

Das Turnier wurde sehr positiv angenommen. 10 Teilnehmer kamen zum Veranstaltungsort, leckere Brezeln und Bier standen bereit, die Generäle der Armeen zu verpflegen, während die Krieger auf den Spielfeldern ihrem blutigem Handwerk nachgingen. Tolle Armeen, unübliche Zusammenstellungen, eine gute Anzahl an Superheavys (yeah!), entspannte Spieler und coole Preise! Für den ersten Platz gab es die „Stormclaw“-Box, für Best Painted ein „´eavy Metal Edge-Farbset“ und für den Letztplatzierten gab es ein besonderes „Würfelset“. Leider kann ich die Tabelle nicht komplett hochladen, da sie nicht gespeichert wurde, aber das wichtigste habe ich im Kopf:

1. Platz: Ronin mit Chaosdämonen
Best Painted: Kubi mit Chaosdämonen und G-Quan mit Eldar

Ich selbst habe den glorreichen letzten Platz belegt, aber als Orga spielte ich ausser Konkurrenz, daher gab ich den Würfel ab an Platz 9.

Es war ein schöner Spieletag und alle Leute waren zufrieden. Danke an den Highlander Games Bremen für die Unterstützung und die Bereitstellung des Raumes und der Preise!

Nun will ich kurz meine eigenen drei Spiele zusammenfassen:
1. Spiel gegen Nagash (Tyraniden):
Eine Menge Modelle standen mir gegenüber, ich bewegte mich vorwärts, wurde beschossen von Neuralfressern, konnte mit den Kreischern einige kleine Gantenrotten erledigen, wurde dann aber niedergemacht in einer vernichtenden Niederlage. PS: Meine Würfel verweigern sich, Rettungswürfe zu machen.

2. Spiel gegen Arne (Space Marines – Black Templar)
Die Marines waren zu Fuss unterwegs, ich hoffte auf reiche Beute. Es begann erst gut, aber dann wichen alle Schocktruppen mindestens 8″ ab (jedes Mal!) und so gab es viele Missgeschicke, am Ende war ich dann mit einem überdurchschnittlichen Sieg der Marines geschlagen.

3. Spiel gegen Thomas (Space Marines – Salamanders)
Endlich Superschwere! Mein Schädelherrscher traf auf einen Ritter. In der Mitte ein Missionsziel, welches mit TK-Treffern explodieren kann, aber viele Punkte jede Runde erzeugte. Ich konnte leider nicht zum Ziel kommen, da mir die Marines andauernd Landungskapseln vor die Nase warfen, so dass ich nicht aus meiner Aufstellungszone heraus kam. Der Schädelherrscher kümmerte sich um den Ritter, indem er ihn erst bis auf einen Hüllenpunkt mit seiner Hades-Gatlingkanone herunterschoss, um dann den Rest mit der Spaltaxt des Khorne klarzumachen. Leider wich die Explosion des Ritter mit voller Kraft auf den Großteil meiner Armee ab. Der Schädelherrscher wurde dann von einer Unmenge Meltern und Gravkanonensalven zerstört. Ende des Spiels: 18 : 0 verloren!

So wurde es der letzte Platz. Aber sehr gut, der Herrscher hat in seinem ersten Einsatz direkt einen Superheavy zerlegt, ausgezeichnet! 😉

Mitte September findet dann schon das nächste Bier und Brezel Reloaded Turnier statt, also haltet die Augen offen!

Ich beende diesen Blogeintrag mit einer Menge Fotos, die ich während des Turniers geschossen habe, während ich herumlief.
Bis bald!

IMAG2770 IMAG2782 IMAG2781 IMAG2780 IMAG2779 IMAG2778 IMAG2777 IMAG2776 IMAG2772 IMAG2771 IMAG2797 IMAG2795 IMAG2794 IMAG2793 IMAG2792 IMAG2791 IMAG2790 IMAG2789 IMAG2788 IMAG2783 IMAG2808 IMAG2807 IMAG2806 IMAG2804 IMAG2803 IMAG2802 IMAG2801 IMAG2800 IMAG2799 IMAG2798 IMAG2821 IMAG2819 IMAG2818 IMAG2816 IMAG2814 IMAG2813 IMAG2812 IMAG2811 IMAG2810 IMAG2809 IMAG2843 IMAG2842 IMAG2841 IMAG2840 IMAG2839 IMAG2838 IMAG2837 IMAG2835 IMAG2832 IMAG2831 IMAG2827 IMAG2826 IMAG2825 IMAG2824 IMAG2823

Höllische Maschinerie des Blutgottes – Schädelherrscher des Khorne

Endlich ist es vollbracht, nachdem ich sehr lange Zeit an diesem Modell gemalt habe. Der Schädelherrscher des Khorne! Viele Leute werden damit ja nicht warm, aber ich finde das Kerlchen sehr imposant, besonders mit einem etwas dunklerem Farbschema. Freue mich schon, diese brutale Kriegsmaschine auf die Feinde des Blutgottes loszulassen!

LordofSkulls1 LordofSkulls2