40k Spielbericht – Tyraniden vs Tau (1750 Punkte)

Meine Tyraniden bekommen Auslauf und es stehen blaue Xenos auf der Speisekarte (also andere blaue Xenos, meine Tyraniden sind ja auch Xenos und auch blau)…Tau!

Die Listen:

Tyraniden (Kombiniertes Kontingent)
1 Schwarmtyrant (Flügel, 2x syncr. Neuralfresser mit Hirnwürmern, Psi: Herrschaft, Mentaler Schrei, Katalyst)
1 Tervigon (Sensenklauen, Schockmaden, Psi: Herrschaft, Das Grauen)
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
2 Zoantrophen (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Das Grauen)
14 Termagnten (Bohrkäferschleudern)
14 Termaganten (Bohrkäferschleudern)
3 Tyranidenkrieger (Biozidkanone, 2 Säurespucker, Sensenklauen)
3 Venatoren (Zangenkrallen, Sensenklauen)
3 Venatoren (Zangenkrallen, Sensenklauen)
1 Schwarmdrude
1 Carnifex (2x sync. Neuralfresser mit Hirnwürmern)
1 Morgon
1 Exocrine
1 Tyrannocyte Spore (5 Säurespucker)

Tau (Kombiniertes Kontingent (Farsight) + Formation)
1 Commander mit Drohnen
1 Ghostkeel
1 Krisis mit Flamern
1 Krisis mit Flamern
6 Markerdrohnen
1 Breitseite-Kampfanzug mit Raketen
1 Imperialer Bunker mit Munitionsdepot
1 Stormsurge
+Formation: Riptide Wing
– 1 Riptide (Ionenbeschleuniger)
– 1 Riptide (Ionenbeschleuniger)
– 2 Riptides (Bündelkanonen)

Gespielt wurde die einfache Mahlstrommission mit 3 Missionszielkarten, mit der Aufstellungsart „Aufmarsch„. Es gab Nachtkampf. Die Tyraniden stellten zuerst auf und hatten den ersten Zug, sie hielten den Morgon und die Tyrannocyte mit Carnifex in Reserve, die Tau hielen die beiden Krisis in der Hinterhand.IMG_1632 IMG_1633 IMG_1634

Runde 1
Die Tyraniden rücken vor, ansonsten passiert eigentlicht gar nichts.
IMG_1635
Die Tau bewegen sich so gut wie gar nicht um ihre Sonderregeln nutzen zu können.IMG_1636Die Schussphase ist verherrend und löscht einen großen Teil der Tyranidenarmee aus.IMG_1637
Runde 2
Da die Tyraniden mittlerweile 3x die „Halte Marker 5“-Karte haben (welcher Depp hat die Karten denn gemischt? Oh, Moment…), bewegt sich eine Flanke der Armee zum Marker (er befindet sich in der rechten oberen Ecke hinter der zerstörten Halle beim Ghostkeel). Der restliche Schwarm versucht die Distanz zu verkürzen und der Tervigon brütet einige Ganten aus. Der Morgon erscheint, vernichtet 3 Drohnen und wird dann Missgeschick-platziert, direkt hinter die Riptides. Die Tyrannocyte kommt nicht aus der Reserve.IMG_1638In der Schussphase gibt es ausser Rennbewegungen wieder nichts zu sehen.IMG_1639
Die Tau positionieren sich leicht um, während beide Krisis landen.IMG_1640Auch diese Schussphase ist wieder sehr effektiv, die gesamte rechte Flanke der Tyraniden verschwindet im massiven Beschuss der riesigen Kampfanzüge, es bleiben kaum noch Tyraniden übrig. Tervigon, Morgon, die restlichen Krieger und Venatoren und fast alle Ganten werden vernichtet, die Exocrine schwer verwundet.

Runde 3
Die Tyrannocyte lässt weiter auf sich warten. Alles andere bewegt sich zum Marker 5. Die Schwarmdrude kann einen Krisis hinter der Halle mit einer Überflugattacke aufspießen. IMG_1641Der Tyrant verletzt den Ghostkeel mit einem Mentalen Schrei stark und vernichtet den Anzug dann mit seinen Neuralfressern, leider sind alle Tyraniden zu weit vom Marker entfernt, um ihn diese Runde zu halten.

Die Tau beantworten diesen Tyranidenvorstoß:IMG_1643Sie vernichten alle übrigen Tyraniden auf dem Feld, ausser den Tyranten, der angeschlagen noch knapp überlebt.

Runde 4
Endlich lässt sich die Spore blicken und entlädt den Carnifex beim Marker, um ihn endlich mal einzunehmen. Der Tyrant fliegt daraufhin zum Commander, um ihn mental anzukreischen und zu beschiessen, aber scheitert.IMG_1645Die Tau atomisieren daraufhin die Spore und den Tyranten, und auch der Carnifex wird durch die Schwärmerraketen verletzt.IMG_1647Die Tyraniden beenden nun das Spiel, der Carnifex hätte sowieso nichts mehr erreicht und wäre danach auch draufgegangen. Endstand 10 : 4 für die Tau!

Tyraniden ausgelöscht, 5 oder 6 feindliche Modelle vernichtet. Es gab keinen einzigen Nahkampf. Kein guter Tag für den Schwarm. Ich muss aber sagen, als ich die Tau-Armee gesehen habe, wusste ich bereits, dass es keinerlei Aussicht auf Sieg gibt, ich bin aber überrascht, dass ich bis Runde 4 bzw. 5 gekommen bin. Das lag aber hauptsächlich daran, dass ich mich hinter einem Sichtblocker am anderen Ende des Tisches verkrochen habe…Andere Karten zu ziehen hätte mir auch nicht geholfen, dann hätte ich versucht, andere Missionsziele zu erfüllen und wäre eher noch direkter vor der Tau-Front herumgelaufen, so konnte ich mich beim Marker 5 wenigstens verstecken.

Naja, so kanns laufen.

Bis zum nächsten Blogeintrag!

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „40k Spielbericht – Tyraniden vs Tau (1750 Punkte)

  1. War aber auch kein besonders toller Spieltisch was die Geländestücke angeht, zumindest von den Bildern her hat das Spielfeld den Tau zusätzlich in die Karten gespielt. Viel weites offenes Gelände, freie Bahn für alles was schießen kann (oh… Moment, wir Tau können ja nur schießen!)…
    Anmerkung: ich spiele bisher auch nur Tau, vllt habe ich irgendwann mal genug Tyranniden zusammen um auch diese zu spielen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.