BTV Turnier – 2k Punkte 40k!

Und der erste richtige Eintrag nach der langen Pause ist direkt ein kleiner Turnierbericht!

Der BTV hat gestern ein Turnier veranstaltet. Gespielt wurden 3 Spiele 40k, 2k Punkte in je 3 Stunden. Es hieß, es wird etwas härter als üblich gespielt. Da meine Armeen auf sowas nicht ausgerichtet sind, blieb ich mir treu und spielte nur, was bemalt ist. Ich entschied mich für die Thousand Sons. Die habe ich in der 8. Edition erst ein einziges Mal gespielt, als sie noch Indexregeln hatten. Auf dem Turnier probierte ich also erstmal den neuen Codex aus, na das konnte ja nur gut werden, richtig? 😉

Meine Armee sah folgendermaßen aus:

Battalion (+5 CP)
1 Dämonenprinz
1 Exalted Sorcerer
1 Sorcerer
10 Kultisten
10 Kultisten
10 Rubric Marines
5 Scarab Occult Terminators
2 Chaosbruten
1 Chaos Predator
1 Chaos Leviathan Dreadnought

Superschweres Unterstützungskontingent
Magnus der Rote

Ergibt 3 + 5 -1 (Zusatzrelikt) = 7 CP zum verschleudern.

 

Die Missionen wurden zufäliig vor jedem Spiel bestimmt.

Spiel 1 gegen Elysianer von Paddy
Dieses Spiel war ein ausgeglichener Schlagabtausch. Die Sons bedrängten die Elysianer sehr stark, so dass sie nicht punkten konnen.  Allerdings wollte Magnus einfach nicht draufgehen, erst in Runde 4 wurde er episch ausgeschaltet. Ein letzter lebender Sergeant eines Trupps verpasst Magnus erst eine Sprenggranate, bevor er einen Artillerieschlag auf seine Koordinaten befahl und den Primarchen damit erledigte. Am Ende ein Sieg für die Thousand Sons!

Spiel 2 gegen Imperial Knights von Sanul
Diese Liste war für mich nicht zu knacken, da ich ausser Magnus eigentlich keine Abwehr gegen viele Fahrzeuge hatte. Die Knights hatten den ersten Zug. Magnus fiel sofort. So gab ich nach 1,5 Runden das Spiel auf, da war nichts zu machen mit meiner Trümmertruppe.

Spiel 3 gegen Tyraniden von Garfield
Nun stand die nächste Extremliste auf dem Tisch: Massen-Tyraniden. 80 Genestealer, 30 Ganten, Schwarmherrscher. Aua. Aufgrund der Mission, bei der die Einheiten einzeln aus der Reseve kamen, konnte ich mich dennoch behaupten, da ich so die Genestealer nacheinander beschiessen konnte und sie nicht alle gleichzeitig im Gesicht hatte. Es war ein harter Kampf, der quasi unentschieden endete.

Das war das Turnier. Ich machte den vorletzten Platz (von 5, hatte wegen der WM wohl niemand Zeit). Sieger waren die Knights. Mich hätte interessiert, wie die Knights gegen die Tyranidenhorde abgeschnitten hätten.

Ein Spiel gewonnen, eines Unentschieden, eines verloren. Damit kann ich leben. 😉

 

Bis zum nächsten Mal!

 

Und am Ende zeige ich ein paar Fotos:

 

 

Werbeanzeigen

2. BTV Realmgate Wars Age of Sigmar Turnier

Trotz EM-Sonntags (was vermutlich einige der kurzfristigen Absagen erklärt) fanden sich tapfere Recken im BTV ein, um beim 2. BTV Reamlgate Wars Turnier mitzuspielen! Gespielt wurden 3 Spiele á 1000 Punkte nach PPC mit den passenden PPC Missionen, auf 48″x48″ Tischen.
Ich selbst war auch dabei, mit meinen Stormcast Eternals:

1 Lord-Celestant on Dracoth (Lightning Hammer, Sigmarite Thundershield)
1 Knight-Heraldor
8 Liberators (Pair of Warblades, Grandblade, Prime)
6 Liberators (Warhammer & Sigmarite Shields, Grandhammer, Prime)
5 Protectors (Starsoul-Mace, Prime)
5 Retributors (Prime)

 

Eine Menge Fotos des Events findet ihr unter der FB-Seite des Vereins und zwar unter diesem Link!
Click this for incredible pictures!
Und nun kommen wir direkt zu den Spielen:

Spiel 1 vs Sylvaneth von Daniel, Mission: Läuterung/Cleanse (Spielfeldzonen einnehmen)
Im ersten Spiel ging es gegen eine große Horde Sylvaneth, bestehend auf einem Treelord, einem großen Haufen Dryaden, einigen Branchwraiths und zwei Wyldwood Wäldern. Die Armee sah wirklich sehr, sehr gut aus! Hübsche Bäumchen. 😉  Die konnten auch was.
Meine Stormcast bewegten sich nach vorn, direkt in die Wyldwoods hinein. Der Heraldor konnte mit seiner erderschütternden Fanfare erste Schäden anrichten, während die Protectoren zwei Runden in Folge durch ein mystisches Geländestück verwirrt herumstanden.
Durch die Wyldwoods wurden die Sylvaneth enorm gestärkt, Heimvorteil. Daher konnten sie meine Stormcasts nach und nach aufreiben und so den Sieg einfahren. Sehr ägrerlich, dass 3 meiner Retributoren durch das tödliche Gelände des Wyldwoods starben…Allgemein waren diese Wälder wirklich gefährlich.IMG_1810 IMG_1811 IMG_1812 IMG_1813 IMG_1821 IMG_1822 IMG_1823 IMG_1825 IMG_1831 IMG_1833

Spiel 2 vs Ironjawz und Ogors von AriKunterbunt, Mission: Eroberung/Capture (Markerzonen einnehmen)
In der zweiten Turnierrunde traf meine Stormhost auf große Orks und noch größere Ogors. Zwei große Monster, Brutes, ´Ardboyz, Schamane. Eine üble Schlägertruppe! Ich machte den Fehler und bewegte mich zu ungestüm direkt auf den Feind zu, was mich direkt in der ersten Runde meinen Lord-Celestant kostete. Dann schickte ich meine Protectoren voran, allerdings konnten sie kaum Schaden anrichten und wurden dann von vereinten gegnerischen Kräften vernichtet, da sie alle in den Nahkampf reinrücken konnten. Allgemein lief es nicht gut, die Retributoren konnten die `Ardboyz gut aufmischen, aber das war es dann auch. Am Ende gewannen die Orruks mit großem Vorsprung, ich konnte nicht eine Einheit komplett vernichten und hatte am Ende nur noch eine Einheit Liberators, die hinter einem Haus herumgammelten, um wenigstens einen Marker zu sichern. Bei diesem Spiel habe ich wirklich meine Judicatoren vermisst, um die Gegner vor der Messerarbeit etwas auszudünnen.IMG_1834 IMG_1835 IMG_1836 IMG_1844 IMG_1845 IMG_1850 IMG_1851 IMG_1852 IMG_1862

Spiel 3 vs Hochelfen von Mel, Mission: Schlacht im Nebel/Clash in the Mist (Markerzonen einnehmen mit zufälliger Aufstellung der Einheiten)
Bei dieser Mission gab es eine Vielzahl von kleinen Zielen zu erfüllen, während die Einheiten unkontrolliert aufs Schlachtfeld strömten. Die Gegner waren Hochelfen, eine große Einheit Speerträger, große Einheit Phönixgarde, große Einheit Bogenschützen, eine Zauberin und noch etwas mehr, was mir nicht mehr einfällt.
Die Eternals konnten direkt von Anfang an viel Druck aufbauen und die Hochelfen direkt in ihrer Aufstellungszone festnageln, so dass sich nach und nach die Reihen lichteten. Das Spiel selbst war wirklich knapp und ich gewann mit einem Punkt Vorsprung.
IMG_1892 IMG_1893 IMG_1899 IMG_1900 IMG_1905 IMG_1906 IMG_1907Das war es kurz und knapp, war ein langer Tag. Am Ende machte ich den 9. Platz von 12, aber es hat richtig viel Spaß gemacht, ein Hoch auf Age of Sigmar! Das Turnier war ein Erfolg, alle waren zufrieden, gerne wieder!

1. BTV Age of Sigmar Realmgate Wars Turnier

Heute fand das erste Age of Sigmar Turnier in unserem Verein statt! 1000 Punkte nach SDK mit den Missionsregel á la Mshrak! Hier gibt es die Regeln. 15 Spieler waren anwesend (einer war leider verhindert), alle bereit einen tollen Tabletop-Tag auf den Schlachtfeldern des Sigmar zu erleben. Die Armeen findet ihr hier.
Ich beschreibe nun in Kürze meine beiden Spiele. Die ganzen Fotos gibt es auf der FB-Seiter des Vereins, dafür bitte hier klicken.
Als Orga habe ich wegen ungerader Spielerzahl das erste Freilos genommen. Daher habe ich zwei Spiele gemacht. Meine Stormcast waren ja ganz frisch bemalt, wer meinen Blog verfolgt, der kennt den Begriff. N.P.F.G.S. (Newly Painted First Game Syndrome). Und was passiert, wenn die gesamte Armee neu ist (waren meine beiden ersten Spiele mit den Stormcast)? Es gibt Haue für die Krieger des Sigmar. 😉

Hier nochmal meine Liste, der Vollständigkeit halber:
Lord Castellant 123
Knight-Vexillor (Banner des Sturmbringers) 99
4 Liberators (Warhammer and Shield) + 1 Liberator Prime (Warhammer and Shield) 118
4 Liberators (Warhammer and Shield) + 1 Liberator Prime (Warhammer and Shield) 118
3 Liberators (Warblades) + 1 Liberator (Grandblade) + 1 Liberator Prime (Warblades) 122
2 Prosecutors (Celestial Hammers) + 1 Prosecutor Prime (Celestial Hammers) 108
2 Retributors + 1 Retributor Prime 153
3 Judicators (Skybolt Bows) +1 Judicator (Shockbolt Bow) + 1 Judicator Prime (Shockbolt Bow) 157
Gesamt 998

Spiel 1 vs Mr. Freilos
Der arme Mr. Freilos hat das ganze Turnier über kassiert und 0 Punkte gemacht. 😦

Spiel 2 vs Seraphon
Ich hatte vom vorherigen Spiel schon viel gehört von den bösen Ripperdactyls (kriegen durch eine Fähigkeit Rerolls für Treffer und Wunden und haben eine weitere Fähigkeit, die bei jedem Treffer einen weiteren Trefferwurf machen lässt, tendenziell unendliche Treffer möglich). Hoppla. Dazu können die auch noch zielgenau „schocken“. Eine Einheit werde ich da auf jeden Fall abgeben müssen gegen die. Ich glaube, die Seraphon sind die AoS-Eldar. 😉 😀

Ich stelle meine Leute in einer Schlachtreihe auf, die Echsen verteilen sich auch. Da sie das Spiel beginnen, zaubern sie viel und die 3Ripperdactyls erscheinen im Rücken meiner Linie. Sie greifen dann auch direkt die Prosecutors an und zerhacken sie mit sovielen Wunden, nachdem sie so an die über 50Treffer bekommen haben. In meinem Zug teleportie ich meine Retributos hinten den Ober-Slann und zerbrösel ihn mit den großen Hämmern meiner Elite. Ich versuche, mit einer Einheit Liberators die Ripper zu erledigen, pralle aber ab und verliere die Einheit. Meine weiteren Liberators werden langsam aufgemischt von den anderen Echsen. Judicators feuern ergebnislos auf die Ripper, die dann ihrerseits die Judicatoren fressen und dann noch den Castellant. Am Ende kann ich keine Marker mehr halten, aber gibt dann wegen Missionsregeln ein unentschieden weil die Seraphon auch keine Marker haben.

Autsch!

Spiel 3 vs Khorne Bloodbound
Die Gegner waren im letzten Spiel eine wunderbar bemalte Khornetruppe. Ich stelle wieder als Linie auf und darf beginnen, ich halte mich etwas zurück und schiesse nur, ohne viel Schaden und warte was passiert. Die Bloodbound rennen geschlossen vor und hoffen auf den Doppelzug, aber ich schaffe wieder die Ini. Ich greife meinerseits mit vielen Einheiten an (Teleport der Retributors zum Bloodsecrator zerlegt ihn leider nicht komplett), aber ich verwürfel einfach alle Attacken und kriege im Gegenzug richtig eingeschenkt. Abgekürzt: Die Bloodbound vermöbeln meine Stormcast Eternals so richtig und erhalten dann am Ende einen großen Sieg.

Die Spiele waren lehrreich und spaßig. Ich selber habe den vorletzten Platz ergattert (danke, Mr. Freilos, für den einen zusätzlichen Punkt! ;)). Was ich für die Zukunft beachten muss: Diese kleinen Trupps taugen nichts. Man bekommt nicht genug Attacken (besonders wenn man so mies würfelt wie ich heute) und das Echo ist meistens zu stark. Richtig gut sind die teleportierenden Retributors, die Einheit werde ich noch vergrößern oder einfach eine zweite größere Truppe hinzufügen.

Die Top 3 waren dann am Ende: 1. Hochelfen, 2. Chaos-Monstermash, 3. Goblinhorde.

Ich denke, alle Teilnehmer waren zufrieden und dass wir sogar Gäste aus dem fernen Wolfsburg und sogar Regensburg begrüßen durften, freut mich sehr!

Also, bis zum nächsten Mal auf den Schlachtfeldern im Zeitalter des Sigmar!