40k Spielbericht – Khorne Daemonkin vs Imperium (1750 Punkte)

Der BTV-Spieletag rief und meine Daemonkin antworteten! Zwei Spiele konnte ich zocken, erst trafen meine Daemonkin auf Greys Knights mit Dark Angels Unterstützung und danach auf Imperials Fists (nach Horus Heresy Regeln) mit Hilfe von Elysianischen Sprungtruppen (mit Fliegern, denn Death from the Skies wollte ausprobiert werden).

Heute gibt es die Berichte in Kurzfassung, wegen Zeitmangel. Aber viele schöne Bilder habe ich gemacht.

Meine Armee, die ich in beiden Spielen benutzte, bestand aus einem TK-Blutdämonen, einen Gorepack mit 15 Hunden, Zerfleischern, Kultisten, mehreren Dämonenmaschinen und zwei Höllendrachen als Luftüberlegensheitskontingent (Flamer und Hades-Maschinenkanone).

Spiel 1
Zuerst ging es gegen Grey Knights, Draigo war dabei mit vielen Terminatoren, zwei Nemesis Dreadknights und 3 Einheiten Ravenwing Biker der Dark Angels. Wir spielten die Pattsituation aus Mahlstrom, also abnehmende Kartenanzahl. Meine Daemonkin hatten den ersten Zug und preschten vor, um Missionsziele zu sichern. Die Grey Knights nahmen den Angriff an und aktivierten ihre Psiwaffen. Der Psipulser eines Dreadknights bannte auch direkt den Blutdämonen, sehr ärgerlich. Der Ravenwing erschien an den Flanken und die Dämonenmaschinen gingen schnell in Flammen auf. Die Dämonen konnten trotz der Luftunterstützung der Höllendrachen nicht gegen den Zorn der Grey Knights standhalten. Die silbernen Krieger machten die Daemonkin methodisch nieder und errangen einen Sieg!
IMG_1648 IMG_1649 IMG_1650 IMG_1651 IMG_1652 IMG_1653 IMG_1654 IMG_1656 IMG_1657 IMG_1659 IMG_1660 IMG_1661 IMG_1662 IMG_1663 IMG_1664 IMG_1665 IMG_1668 IMG_1669 IMG_1670 IMG_1671 IMG_1672
Spiel 2
Im zweiten Spiel ging es gegen Imperial Fists mit der Mahlstrommission „Taktische Eskalation“, also jetzt jede Runde mehr Karten. Viele Terminatoren und zwei Land Raider, zusammen mit Elysianern, die zwei Flieger mitbrachten (Vulture, Lightning). Zu Beginn des Spiels startete der Lightning einen Kurvenkampf mit einen Drachen, seine Schüsse trafen aber nicht ein einziges Mal oder scheiterten an der Panzerung. Am Boden machten die Daemonkin sofort Druck .Im zweiten und letzten Dogfight des Spiels konnte ein Höllendrache die Vulture schwer beschädigen. Währenddessen zertrümmerte der Blutdämon beide Land Raider und die Marines am Boden hatten einen schweren Stand, die Diener des Blutgottes abzuwehren. Die Höllendrachen schafften es, in einer Runde beide Flugzeuge vom Himmel zu fegen. Es dauerte nicht lange, da waren alle imperialen Streitkräfte besiegt und die Daemonkin heulten ihre Wut in den Himmel und machten sich auf die Suche nach weiteren Opfern!
IMG_1676 IMG_1677 IMG_1678 IMG_1679 IMG_1680 IMG_1681 IMG_1682 IMG_1683 IMG_1684 IMG_1685 IMG_1686 IMG_1687 IMG_1688 IMG_1689 IMG_1690 IMG_1691 IMG_1692 IMG_1693 IMG_1694 IMG_1695 IMG_1700 IMG_1701 IMG_1702Das war es für dieses Mal.

Bis bald!

40k Spielbericht – Mächte des Chaos vs Astra Militarum und Heresy Marines

„Das Ritual steht kurz vor seinem Höhepunkt! Die dunklen Göttern werden diese Welt verschlingen und sich an den Sterblichen laben. Niemand kann dies mehr verhindern! Nicht die kümmerlichen Soldaten des falschen Imperators und auch nicht seine geliebten Kettenhunde…. Und dennoch versuchen sie, unsere Stellungen zu attackieren. Doch sie werden an unseren undurchdringlichen Stahlwänden zerschellen und ihre Todesschreie werden zur Symphonie des Untergangs dieses Planeten! Lasst sie kommen! Für die dunklen Götter!“

Zeit für 40k! Wir trafen uns zu Dritt (2x Imperium und meine Chaoten) und spielten ein Szenario namens „Himmelfahrtskommando“ aus einem alten White Dwarf (161, Mai 2009). Hierbei müssen die Imperialen eine Stellung der Chaos Space Marines erstürmen. Hier haben wir einmal die Aufstellung:AufstellungDer Chaosspieler darf das Gelände aufbauen und muss sich eine befestigte Verteidigungslinie errichten. Das Chaos darf nur HQ, Standard und Unterstützung aufstellen, der Rest muss in Reserve starten, die Chaos Marines haben zur Verteidigung 6 anstatt 3 Unterstützungsauswahlen in ihren Kontingentern. Die Imperialen stellen in ihrer Zone alles auf, mit beliebigen Reserven (und erhalten 6 statt 3 Sturmauswahlen). Chaos beginnt hier immer. Das Ziel des Spiels für die Imperialen ist es, mindestens eine punktende Einheit am Ende des Spiels in der Aufstellungszone des Chaos zu haben (da die Mission älter ist und damals nur Standards punkten konnten, sagten wir auch im Voraus, dass nur Standardeinheiten punkten können). Jedes andere Ergebnis ist ein Sieg für die Mächte des Chaos und der Untergang des Planeten!
Dies versprach spannend und lustig zu werden. Und meine Chaos Marines sollten zur Abwechslung mal eine Stellung halten und nicht angreifen, auch mal was neues! Damit das ganze so richtig fetzt, haben wir jeweils 3000 Puntke auf beiden Seiten festgelegt.

Die Armeen:
Chaos Space Marines (Modifiziertes kombiniertes Kontingent) + Chaosdämonen (Kombiniertes Kontingent)
1 Chaosgeneral (Terminatorrüstung, Mal des Khorne, Energieklauenpaar)
3 Terminatoren (Mal des Khorne, 3 Kombimelter, 2 Energiekeulen, 1 Energieaxt)
8 Khorne Berserker (Champion mit Energieaxt)
10 Chaos Space Marines (2 Melter, Veteranen des langen Krieges, Champion, Rhino)
1 Höllendrache (Hexenfeuerwerfer)
3 Kyborgs
1 Land Raider
1 Vindicator (Bulldozerschaufel)
1 Predator (Maschinenkanone, Laserkanonenkuppeln)
2 Rapier Batterien (Cyclotrathe Conversion Beamers)
1 Chaos Paladin-Ritter (Schnellfeuerkampfgeschütz, Dämonenritter des Khorne)
1 Herold des Tzeentch (Meisterschaftsgrad 3, Grimoire)
1 Herold des Khorne
11 Rosa Horrors
10 Zerfleischer
1 Schädelkanone des Khorne
1 Seelenzermalmer (Dämon des Khorne, Hexenfeuerschwall)
1 Seelenzermalmer (Dämon des Nurgle, Explosiver Auswurf)

Astra Militarum (Modifiziertes Kombiniertes Kontingent) + Horus Heresy Marines (Modifiziertes Kontingent) + Inquisition (besonderes Kontingent) (kein Anspruch auf Vollständigkeit)
1 Kommandotrupp der Kompanie (viele Plasmawerfer, mehrere Berater)
1 Panzerkommandeur (Leman Russ Vanquisher) + 1 Leman Russ Vanquisher
2 Psioniker
1 Inquisitor
3 Halblinge
3 Halblinge
2 Servitoren mit schweren Boltern
1 Veteranentrupp (Plasmawerfer, Melterbomben)
1 Veteranentrupp (Flammenwerfer, Melterbomben)
1 Veteranentrupp (Melter, Melterbomben)
1 Superschwerer Stormlord
1 Space Marine Captain (Cataphracti Terminatorrüstung)
5 Cataphracti-Terminatoren
10 Space Marine Veteranen (Melter)
1 Contemptor Cybot (Kheres Assaultcannon)
10 Taktische Marines (schwere Bolter)
1 Stormeagle

In Reserve beim Chaos blieben Drache, Terminatoren und Ritter, bei den Imperialen der Stormeagle mit Terminatoren und die Space Marine Veteranen. Der Stormlord infiltrierte wegen einer Kriegsherreneigenschaften und war auch prall gefüllt mit Soldaten (wie so ein riesiger Panzer sich klammheimlich an den Feind infiltrieren kann, war eine lustige Vorstellung).IMG_1191 IMG_1192 IMG_1193Runde 1
Die Chaosstreitkräfte erwarten den Angriff des Imperiums in ihren Stellungen, es gibt nur leichte Umpositionierungen, allerdings stürmt der Seelenzermalmer des Khorne voran, um die Panzerfahrzeuge zu attackieren.
Die massive Feuerkraft der Chaos-Fahrzeuge nimmt dem Stormlord 3 Hüllenpunkte.IMG_1194Die imperialen Streitkräfte bewegen sich vorwärts auf die Chaosstellungen zu.
Der Khorne-Seelenzermalmer wird lahmgelegt und die Rapierbatterien müssen sich nach schwerem Beschuss zurückziehen. IMG_1195
Runde 2
Die Reserven erscheinen, der Ritter kommt an der linke Flanke herein, die Terminatoren erleiden neben dem Stormlord ein Missgeschick und werden verzögert. Der Drache kommt auch, aber wir schieben ihn erst in der nächsten Runde nachträglich rein, da uns ein Fehler unterlaufen mit dem Flottenoffizier, der ja jetzt einen Test bestehen muss um Reserven zu verzögern. IMG_1196Der Beschuss konzentriert sich auf den Stormlord, der am Ende der Schussphase noch zwei Hüllenpunkte übrig hat. Das Rhino boostet.IMG_1197DIe Marines bringen ihren Stormeagle und die Veteranen, die neben dem Ritter landen, herein. Die Veteranen stürmen aus dem Stormlord auf die feindlichen Linien zu.IMG_1198Der Beschuss dünnt einige Chaoseinheiten aus und der Khorne-Seelenzermalmer zerstört.
Dann kommt es zum großen Angriff der Veteranen, sie stürmen über die Aegis und attackieren die Fahrzeuge mit Melterbomben.IMG_1199IMG_1200Jetzt wird es kurios. Die Veteranen bringen den Land Raider, die Schädelkanone und den Vindicator zur Explosion. Durch große Radienwürfel und gute Verwundungen sterben dabei ALLE Veteranen bis auf 4 Soldaten. Das Rhino wird auch vernichtet, aber explodiert nicht (wurde versehentlich trotzdem entfernt und nicht als Wrack stehen gelassen). Abgefahren! Und schmerzlich, das waren die Standardeinheiten des Militarum…IMG_1201
Runde 3
Die Chaosterminatoren landen zielgenau hinter dem Stormlord. Der Drache macht einen Überflug über den Eagle und fliegt vom Feld.
Die letzten imperialen Veteranen werden erschossen, der Contemptor lahmgelegt. Der Stormlord explodiert, nachdem die Kombimelter der Terminatoren feuern.
Dann greifen der Ritter und die Khorne Berserker mit ihrem Lord die Space Marine Veteranen an und machen sie nieder, aber der Chaoslord stirbt durch eine E-Faust des Sergeants.IMG_1202 IMG_1203Der Stormeagle schwenkt herum und bleibt in der Luft.
Die Terminatoren werden nach Verlust ihres Champions zum Rückzug gezwungen, sonst passiert in dieser Runde nicht viel. IMG_1204 IMG_1205
Runde 4
Der Drache kommt wieder herein.
Es werden Dämonen beschworen und die Marines in der Ruine ausgedünnt, damit sie nicht die Linien erreichen. Sonst passiert nicht viel.IMG_1206Der Stormeagle geht in den Schwebemodus und entlädt die Cataprahcti-Terminatoren (Standard!), die Marines rennen auf die Linien des Chaos zu.
IMG_1207Die Terminatoren töten 2 Horrors, schaffen deswegen aber nicht den Angriff!IMG_1208
Runde 5
Dies könnte die letzte Runde werden und nun heißt es für die imperialen Terminatoren: Durchhalten!
Die Chaosarmee sammelt sich um den Hügel.
Die Marines vor der Frontlinie werden übel beschossen und fast vernichtet. Der Stormeagle wird zerstört.
Angriff auf die Terminatoren!IMG_1209Am Ende steht nur noch der Captain, alle normalen Terminatoren fallen unter dem massiven Ansturm. IMG_1210In einem letzten Versuch versuchen die beiden letzten imperialen Standard-Marines einen Angriff auf die Chaos Marines, scheitern aber.IMG_1211Dann endet das Spiel…Das Chaos hält die Linie und gewinnt das Spiel!

Das hat wirklich viel Spaß gemacht! Ein tolles Szenario, mal was anderes als immer hinter Markern herzulaufen. Sollte man öfters machen.

Meine Armee hat gut funktioniert, durch das Szenario hat man auch mal andere Modelle gesehn, die man bei Markermissionen eher vergessen kann. Hat meine Mitspieler sehr irritiert. 😉 Am Ende waren aber alle zufrieden, ein interessantes Spiel mit jeder Menge Action und witzigen Situationen!

Und damit komme ich heute zum Ende, bis bald!

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Marines (2000 Punkte)

Zeit für ein weiteres Aufeinandertreffen der Black Legion und den ihren loyalen Brüdern. Die Black Legion begegnete den Astral Claws, die sich Verstärkung in Form von imperialen Rittern mitgebracht hatten…

Die Armeen:

Chaos Space Marines
1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln und Axt der blinden Wut (Kriegsherr)
1 Be´lakor
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
5 Chaos Space Marines mit einem Melter, Melterbombe im Rhino
5 Chaosbruten des Nurgle
5 Chaosbiker mit zwei Meltern und E-Faust-Champion
3 Kyborgs
5 Havocs mit zwei Laserkanonen und zwei Raketenwerfern
1 Klauenmonstrum mit Magmaschneidern
1 Formation: Höllenschlächter Mayhem Pack
+ Höllenschlächter mit Mulltimelter
+ Höllenschlächter mit Multimelter
+ Höllenschlächter mit Plasmakanone

Space Marines + [Imperiale Ritter]
1 Ordensmeister mit meisterhafter Rüstung, Energiehammer undSchild der Ewigkeit auf Bike (Kriegsherr)
1 Ironclad-Cybot in Lucius Drop Pod
5 Terminatoren mit einem Cyclone-Raketenwerfer
5 Protektor-Gardisten mit vier Kombimeltern in Landungskapsel
7 Space Marine Bikes mit zwei Plasmawerfern
10 taktische Space Marines mit Plasmawerfer in Ladungskapsel
[1 Fahrender Ritter]
[1 Paladinritter]

Gespielt wurde die Mahlstrom des Krieges-Mission „Kriegsbeute“ (man kann gegnerische Missionsziele, welche die Einnahme eines Markers beeinhalten, „stehlen“) mit der Aufstellung „Aufmarsch„. Es gab in der ersten Runde Nachtkampf, das Chaos hatte den ersten Zug. In Reserve blieben beim Chaos die Kyborgs und das Mayhem Pack. Die Space Marines hielten den Ironclad in Kapsel, die Protektoren in Kapsel, die Taktischen in Kapsel und die Terminatoren in Reserve.

IMAG3108 IMAG3109 IMAG3110
Runde 1
Die Chaosarmee rückt vor. Be´lakor erzeugt einen psionischen Schleier um sich herum. Die Unsichtbarkeit für das Klauenmonstrum schlägt fehl.
Dann passieren einige Rennbewegungen und der wenige Beschuss verpufft wirkungslos in der Luft.IMAG3111 IMAG3112Dann landen die Schocktruppen der Astartes. Zwei Landungskapseln fallen vom Himmel, eine Einheit taktischer Marines landet an der linken Flanke, die Protektorgardisten an der rechten Seite. Die Ritter positionieren sich etwas um, während der Ordensmeister mit seinem Bike-Gefolge einen Sturmangriff initiieren will.
Die Protektorgardisten legen das Klauenmonstrum lahm, eine Einheit Kultisten an der linken Flanke wird restlos vernichetet. Der restliche Beschuss auf die Einheiten in der Mitte verläuft fast schadensfrei.IMAG3113
Runde 2
Die Reserven der Black Legion treffen ein. Da ein Schocken der Kyborgs direkt bei den Rittern einem Suizid gleichkommt, teleportieren sie neben die taktischen Marines an der linken Flanke. Das Mayhem Pack verteilt sich über das Schlachtfeld, wobei ein Höllenschlächter ein Missgeschick erleidet und vor einem Ritter platziert wird.IMAG3114Die Chaosbiker machen kehrt und bewegen sich auf die Protektoren zu. Die Dämonenprinzen und Bruten jagen auf die heranfahren Bikes zu. Be´lakor verschleiert wieder seinen Aufenthaltsort. IMAG3115Die Schussphase verläuft kläglich: Rein gar NIX trifft. Bzw. die Kyborgs würfeln beim verwunden der taktischen Marines mit ihren Plasmawerfern vier 1er (bei 6 Würfeln).
In der Nahkampfphase greifen die Chaosbikes die Protektoren an, erschlagen zwei Krieger und zwingen sie zum Rückzug. Die Prinzen und Bruten rauschen in die Biker, Be´lakor nimmt dem Ordensmeister zwei Lebenspunkte, während die restlichen Biker vom Khorneprinzen und Bruten niedergemacht werden, dadurch verliert der Ordensmeister noch einen Lebenspunkt durch überzählige Wunden.IMAG3117Die Luciuskapsel mit dem Ironclad-Cybot schockt an der rechten Flanke bei den Chaosbikes. Ein Ritter bewegt sich hinter ein Gebäude, der andere stampft auf den fehlgeleiteten Höllenschlächter zu.IMAG3116IMAG3118Der Beschuss der Astartes und Ritter dezimiert die Kyborgs stark, der letzte Krieger tritt den Rückzug an. Die Havocs müssen sich in den Dreck werfen, genauso wie die Kultisten, um Verluste durch das Schnellfeuer-Kampfgeschütz des Paladinritters zu verringern.
In der Nahkampfphase walzt der Ritter auf den schwarzen Höllenschlächter zu (der im Abwehrfeuer trifft, aber trotz Melterdurchschlag nichts erreicht), erleidet einen Hüllenpunktverlust und zerfetzt die deutlich kleinere Maschine mit Leichtigkeit. Der Ordensmeister unterliegt schliesslich der Klinge Be´lakors.

Runde 3
Die Prinzen und Bruten bewegen sich nun auf ihr nächstes Ziel zu. Die Höllenschlächter umkreisen die taktischen Marines. Der letzte Überlebende Chaosbiker, der Champion, fährt eine waghalsige Kurve durchs Gelände, um sich den Protektor-Gardisten zu näheren. Das Rhino prescht vor, um einen Marker einzunehmen.IMAG3120Im Beschuss zerstört der rote Höllenschlächter die Landungskapsel genau vor ihm.
Die Nahkampfphase läutet der Bikerchampion ein, der in die Protektoren hineinfährt und sie ausschaltet. Derweil greifen die Prinzen und die Bruten den Ritter an. Be´lakor scheitert wegen Würfelinkompetenz (trotz treffen auf 3+ mit „Meisterhaft“ nur 1 Treffer und dann kommt für den Durschlag die Doppel-1…), dafür verarbeitet der Khorneprinz den Ritter instantan zu Altmetall. Leider weicht die Explosion genau auf ihn ab, die TK-Stärke ist dann zuviel für den Khorneprinzen. Ein Höllenschlächter greift den taktischen Trupp an, erschlägt zwei Marines und verliert zwei Rumpfpunkte durch Sprenggranaten.

Die Astartes Terminatoren teleportieren sich aufs Schlachtfeld.IMAG3122Die verbliebenden Armeeelemente positionieren sich um. IMAG3123Das Rhino wird stark beschädigt, der Bikerchampion von den Terminatoren erschossen. Der Ironclad-Cybot zerstört das lahmgekegte Klauenmonstrum, um einen Marker freizuräumen.
Die taktische Marines zerstören den Höllenschlächter im Nahkampf.

Runde 4
Geifernd rennen die Chaosbruten auf die Terminatoren zu, Be´lakor und der rote Höllenschlächter sichern einen Marker. IMAG3124Be´lakor macht die Bruten unsichtbar. Die Kultisten erschiessen einen Terminator.
Dann stürmen die Bruten in den Nahkampf und können den Terminatoren herbe Verluste beibringen, nehmen selber aber auch Schaden. IMAG3126Der Paladinritter bewegt sich zum Rhino, der Ironclad stampft durch den Schrott zu den Kultisten. IMAG3127Die Kultisten werden durch den Ironclad gegrillt, der Ritter zerstört das Rhino, die herausstolpernden Chaos Marines sind niedergehalten.
Die taktischen Marines attackieren den letzten Höllenschlächter und beschädigen ihn, nehmen aber auch Verluste. Der Ritter greift die Chaos Marines an und zermalmt sie unter seinen eisernen Füssen. Die Terminatoren wehren sich gegen die Bruten, werden aber weiter dezimiert. Der Ironclad greift die letzten Kultisten an und vernichtet sie.

Runde 5
Be´lakor springt zum Paladinritter herüber.IMAG3128In der Schussphase können die Havocs den Ironclad-Cybot lahmlegen.
Dann attackiert Be´lakor den Paladinritter und vernichtet ihn. Er überlebt die Explosion. Derweil kämpfen Marines und Höllenschlächter weiter, der letzte Terminator wird von den Bruten gefressen.

Dann wird es konfus, ich kriege den Rest des Spiels nicht mehr zusammen. Das Spiel geht noch bis Runde 7. In dieser Zeit zerstört Be´lakor den Ironclad und der Höllenschlächter zermalmt die Marines. Übrig bleiben die Landungskapseln.
Nach zählen der Siegpunkte lautet das Endergebnis 17 : 12 für die Chaos Space Marines!
Durch diese Mission sind die Missionsziele echt wirr, da man ja auch die Marker des Gegners einnehmen kann. Daher habe ich die Missionsziele nicht im Bericht erwähnt, es ging aber hin und her!

Bei diesem Spiel gings echt hart zur Sache, sehr schön. Ich kam in der ersten Runde von den Siegpunkten ziemlich ins Hintertreffen (5:1), aber dann konnte ich noch eine Aufholjagd starten. Trotz einiger echt mieser Würfel meinerseits war es eigentlich recht ausgeglichen.

 

Bis zum nächsten Mal!

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Marines (1500 Punkte)

Endlich wieder ein Spielbericht! Heute treffen die Chaos Space Marines auf ihre ehemaligen Bruder des Adeptus Astartes.
Die Armeen:

Chaos
1 Chaosgeneral des Khorne mit Sprungmodul, Energieklaue und Brandfackel
10 Chaos Marines mit zwei Plasmawerfern im Rhino
10 Kultisten mit Flammenwerfer
8 Raptoren des Khorne mit zwei Flammenwerfern und Energiefaust-Champion
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
5 Biker mit zwei Meltern und Energiefaust-Champion
3 Kyborgs
1 Klauenmonstrum mit Magmaschneidern
5 Havocs mit zwei Raketenwerfern und zwei Laserkanonen

Marines
1 Meister der Schmiede mit Konversionsstrahler
6 Terminatoren mit Sturmkanone
6 Terminatoren mit Sturmkanone in Land Raider Redeemer
5 Sturmterminatoren
5 Scouts mit Scharfschützengewehren
5 taktische Marines mit einem Raketenwerfer
1 Land Raider Crusader

Gespielt wurde „Der Wille des Imperators“ (aka Dein Haus, mein Haus) mit der Aufstellung Aufmarsch. Kein Nachtkampf. Die Marines haben den ersten Zug. Sie behalten die Sturmterminatoren und einen Trupp Terminatoren in Reserve. Beim Chaos halten sich der Drache, die Kultisten und die Kyborgs zurück.
Die taktischen Marines steigen in den Crusader.
IMAG3063 IMAG3064 IMAG3065Runde 1
Die Land Raider bewegen sich leicht vorwärts. IMAG3066Das Feuer ihrer Sturmkanonen kostet dem Klauenmonstrum und dem Rhino je einen Hüllenpunkt.

Die Chaosarmee bewegt sich der Astartes-Streitmacht entgegen. IMAG3067Die Melter der Biker betäuben den Redeemer.
In der Nahkampfphase greifen die Biker und das Klauenmonstrum ihre Ziele an. Die Biker erreichen nichts, während das Klauenmonstrum dem Crusader zwei Hüllenpunkte und und eine Bolterkuppel zerstört. Das Klauenmonstrum regeneriert sich.

Runde 2
Die loyalen Reserven erscheinen nicht. Die Terminatoren verlassen den Redeemer, die Marines den Crusader und fächern vor dem Panzer auf.
Boltgeschosse prasseln auf die Biker nieder und vier der Krieger fallen zu Boden. Das Klauenmonstrum erleidet zwei Hüllenpunktverluste.

Die Reserven der Chaos Marines lassen auch auch sich warten. Die Chaos Space Marines steigen aus dem Rhino aus, das Klauenmonstrum bewegt sich um die Marines herum. IMAG3068Die Terminatoren sterben im massiven Beschuss der Chaos Marines und Raptoren.
Die Raptoren und der Chaoslord wischen die Reste im Nahkampf auf. Das Klauenmonstrum zerstört den Crusader.

Runde 3
Eine weitere Einheit taktischer Terminatoren erscheint durch den Peilsender der Scouts genau an der Stelle, an dem ihre Vorgänger gefallen sind.
Die Scouts zerstören das Klauenmonstrum. Die Terminatoren erschiessen einige Raptoren, der Redeemer zerstört das Rhino und zwingt die Chaos Spaces Marines zum Rückzug.IMAG3069Alle Chaosreserven erscheinen. Die Kultisten betreten beim Missionsmarker das Feld, der Drache rast auf die Scouts zu. Die Kyborgs gehen nach einem Missgeschick wieder in die aktive Reserve. Die Chaos Space Marines sammeln sich wieder. IMAG3070Der Höllendrache fackelt die Scouts ab. Die zweite Einheit Terminatoren erleidet wieder viel Schaden.
Die Raptoren löschen den Trupp dann im Nahkampf aus, wenn auch mit einigen Verlusten.
IMAG3071
Runde 4
Die Sturmterminatoren schocken vor den Havocs aufs Feld. Die Space Marines bewegen sich auf auf die schweren Waffenträger zu. IMAG3073Der Redeemer entflammt einige wenige Raptoren und das letzte Bike.

Die Kyborgs erleiden beim Schocken ein weiteres Missgeschick und werden vom Gegner in der Ecke hinter den Havocs platziert. Der Höllendrache geht in den Schwebemodus, die Raptoren springen auf den Meister der Schmiede zu.
Die taktischen Marines werden vom Hexenfeuerwerfer auf einen Überlebenden reduziert, auch zwei Sturmterminatoren fallen.
Der Meister der Schmiede stirbt im Nahkampf mit den Raptoren und dem Chaosgeneral.

Runde 5
Die Sturmterminatoren gehen auf die Havocs zu. Der Redeemer prescht zu den Raptoren vor. Zwei Raptoren werden verbrannt.
Die Sturmterminatoren schaffen den Angriffswurf nicht.IMAG3074Die Raptoren springen vom Redeemer weg.
Die Terminatoren und der letzte Marine sterben im konzentrierten Sperrfeuer.
IMAG3075Dann endet das Spiel mit einem 5 : 3 Sieg für das Chaos!

Kurze Analyse: Ich hätte mit dem Klauenmonstrum den Redeemer angreifen sollen, der war eine sehr viel größere Gefahr als der Crusader. Die Kyborgs hätte ich auch direkt aufstellen müssen, so haben sie nicht viel gemacht. Die Havocs waren ein einziger Witz, haben nix erreicht. Standen auch etwas doof.

Aber die dunklen Götter sind zufrieden…

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Imperiale Ritter (2250 Punkte)

Zeit für ein weiteres Match, diesmal mit wirklich großen Kriegsmaschinen!
Die Armeen:

Chaos Space Marines + [Chaosdämonen]
1 Hexer, Meisterschaftsgrad 3 (Psikräfte: Psionischer Schleier, Unsichtbarkeit, Geistige Lähmung, Psionisches Kreischen)
1 [Herold des Tzeentch, Grimoire und Meisterschaftsgrad 3 (Psikräfte: Verhängnis, Vorahnung, Vorwarnung, Leitender Geist)]
10 Chaos Space Marines mit zwei Meltern im Rhino
10 [Rosa Horros des Tzeentch]
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
7 [Kreischer des Tzeentch]
5 Chaosbiker mit Ikone der Vergeltung, zwei Meltern und E-Faust Champion
3 Kyborgs
1 Schmiedemonstrum mit Hades-Maschinenkanonen
1 Schädelherrscher des Khorne

Imperiale Ritter + [Space Marines]
1 Seneschall (Ritter mit Kampfgeschütz)
1 Paladinritter (Ritter mit Kampfgeschütz)
1 Gerontius (besonderer Ritter mit Meltergeschütz)
1 [Space Marine Ordensmeister auf Bike mit Schild der Ewigkeit und E-Hammer]
1 [Ironclad-Cybot in Lucius Droppod]
5 [Marines mit Raketenwerfer]
5 [Marines mit Raketenwerfer]
5 [Bikes mit Plasmawerfern und Trike]
5 [Bikes mit Plasmawerfern]
1 [Imperialer Bunker mit Flak]

Das Zusammentreffen der superschweren Läufer! Wir spielten eine Mahlstrom-Mission names „Taktische Eskalation“ (jede Runde gibt es soviele Missionskarten wie die Nummer des laufenden Spielzugs), Aufstellung „Hammerschlag„. Kein Nachtkampf, das Chaos begann das Spiel. Ich war zuversichtlich, da ich wirklich jede Psikraft bekam, die ich wollte, vorallem Unsichtbarkeit! Die Kyborgs blieben in Reserve, bei den Imperialen startete der Cybot in der Kapsel.
IMAG2865 IMAG2866 IMAG2867 IMAG2868 IMAG2869 IMAG2870
Runde 1
Das Missionsziel ist Marker 3, der sich direkt vor den Kreischer befindet. Daher rücken die Dämonen und die Bikes vor. Die restliche Chaosarmee bleibt weiter hinten stehen. In der Psiphase wird der Schädelherrscher unsichtbar gemacht und syncronisiert. IMAG2871In der Schussphase entlädt sich ein wahrer Feuersturm auf den besonderen Ritter, allerdings prallen alle Schüsse harmlos am Ionenschild ab. Die Chaosbiker erschiessen einen der Space Marine Biker.

Zu Beginn des Imperialen Zuges landet die Landungskapsel hinter dem Schmiedemonstrum. Die Bikes und Ritter bewegen sich auf die feindlichen Reihen zu. IMAG2872In der Schussphase wird das Schmiedemonstrum vom Melter des Cybots zerstört. Die Kultisten und der Hexer werden von einer Salve Granaten des Kampfgeschützes eines Ritters zerrissen. Weiterer Beschuss der Ritter und Marines lässt einen Chaosbiker fallen und schickt einige Kreischer in den Warp. Das Orbitalbombardement des Ordensmeisters schaltet allerdings nur einen einzelnen Horror aus.IMAG2873In der Nahkampfphase greift der besondere Ritter die Kreischer an, kann aber mit seiner Nahkampfwaffe und der Stampfattacke keinen Schaden verursachen, während ihm die Kreischer zwei Hüllenpunkte kosten.IMAG2874
Runde 2
Die Kyborgs erscheinen nicht aus der Reserve. Die Biker fahren zurück, um sich um den Ironclad-Cybot zu kümmern. Das Rhino fährt in Deckung. Der Schädelherrscher walzt zorning auf den Seneschall-Ritter zu. Die Grimoire auf den Ritter schlägt fehl. In der Psiphase gelingt nur das synronisieren.
IMAG2875Wieder speit die Hades-Gatlingkanone und die Blutsturmkanone des Schädelherrschers Tod und Feuer, aber wieder hält das Ionenschild des Ritters den kompletten Schaden ab. Die Melter der Biker nehmen der Kapsel einen Hüllenpunkt (der Cybot darf nicht beschossen werden wenn er in der Kapsel steht).
Dann greifen die Biker die Kapsel an und zerstören sie. Die Kreischer nehmen dem besonderen Ritter zwei weitere Hüllenpunkte, werden danach aber komplett aufgerieben. Der Schädelherrscher kracht in den silbernen Ritter.IMAG2876Da der Ritter eine um einen Punkt höhere Initiative als die gigantische Dämonenmaschine besitzt, schlägt er zuerst zu…und vernichtet den Schädelherrscher sofort, bevor dieser überhaupt reagieren kann.
IMAG2879Betretenes Schweigen.

Danach gebe ich auf. Meine Kills: 1 Biker und 1 Kapsel. Meine restliche Armee kann nichts mehr gegen die Ritter ausrichten, wir haben es kurz überschlagen, ich wäre nach dem 2. Zug des Imperiums komplett ausgelöscht worden.

Ähm…ja. Ich lasse das jetzt mal unkommentiert, ich kann dazu echt nichts mehr sagen ausser: WTF?!

Spielbericht – Astra Militarum vs Space Marines (1750 Punkte)

Da ich mit dem neuen Codex des Astra Militarum noch gar nicht gespielt hatte, holte ich mein Verräterregiment aus dem Schrank und schickte sie in die Schlacht! Ein Gegner stand bereit, sich den vielen Kanonen entgegenzustellen. Gespielt wurde eine Mission aus „Mahlstrom des Krieges“.

Verräter-Regiment
1 Tank-Commander im Leman Russ Kampfpanzer mit schweren Boltern + 1 Leman Russ Kampfpanzer mit schweren Boltern
1 Primaris Psioniker (alle Psikräfte aus der Prophetie)
1 Infanteriezug mit Kommandotrupp des Zugs und zwei Infanterietrupps
10 Veteranen mit drei Plasmawerfern in Chimäre
10 Veteranen mit drei Meltern in Chimäre
1 Sturm-Sentinel mit Maschinenkanone
1 Sturm-Sentinel mit Raketenwerfer
1 Höllenhund
1 Leman Russ Executionier mit Plasmakuppeln
1 Leman Russ Eradicator
1 Basilisk
1 Aegis-Linie mit Flak

Space Marines und alliierte [Necrons]
1 Ordensmeister in Terminatorrüstung
1 Scriptor (Kräfte aus Biomantie)
[1 Destruktor-Lord]
1 Ironclad-Cybot in Kapsel
10 Taktische Marines in Kapsel
10 Taktische Marines in Kapsel
[10 Extinktoren mit Teslakarabinern]
[5 Extinktoren mit Teslakarabinern]
5 Scouts mit Scharfschützengewehren
[6 Kanoptek-Phantome]
[1 Annihilatorgleiter]
IMAG2853 IMAG2852 IMAG2851 IMAG2850
Eine Menge Panzer auf meiner Seite. Die Marines und Necrons stellten zuerst auf und hatten den ersten Zug, es gab keinen Nachtkampf. Ich werde jetzt nicht weiter auf die taktischen Missionsziele eingehen, habe mir die Aufgaben nicht gemerkt. Der Ordensmeister und der Scriptor saßen in einer Kapsel.

Runde 1
Die Marines starten einen Kapselangriff. Eine Landungskapsel mit einem Ironclad-Cybot kommt neben dem Höllenhund herrunter, auf der anderen Flanke landet der Ordensmeister mit Gefolge. Die restlichen Armeeteile rücken vor. IMAG2854Der Ironclad zerstört direkt den Höllenhund mit einem Melterschuss, auf der anderen Seite fällt der Kommandotrupp des Zuges und einige Soldaten aus dem benachbarten Infanterietrupp werden ausgeschaltet.

Die Panzer und Soldaten formieren sich um, um dem Sturmangriff zu begegnen. Die Chimären versuchen Ausbrüche, um die Veteranen in Feuerreichweite zu bringen.
Der Beschuss der Panzer kostet dem Ordensmeistergefolge das Leben, während die Anführer standhaft bleiben. Ein Scout wird durch den Eradicator gesprengt, der Ironclad durch Plasmawerferbeschuss der Veteranen vernichtet. Zusätzlich werden einige Extinktoren zerstört. IMAG2858
Runde 2
Eine weitere Landungskapsel trifft ein und entlädt einen weiteren taktischen Trupp in die gegnerischen Reihen. Die Phantome rücken vor und machen sich für einen Angriff bereit.
Die Schussphase beginnt verherrend. Der Ordensmeister befiehlt einen Orbitalschlag auf den Panzer des Tank Commanders und seinen Begleitpanzer. Beide Fahrzeuge vergehen in einer gewaltigen Explosion! Der Annihilatorgleiter zerstört einen Sentinel, während die Extinktoren die Plasma-Veteranen stark dezimieren. Die neu eingetroffenen Marines erschiessen den Primaris-Psioniker und seine Einheit restlos.
Im Nahkampf zerstört der Destruktorlord eine Chimäre und sechs Veteranen sterben bei der Explosion des Fahrzeugs. Die Phantome schaffen ihre Angriffsbewegung über die Aegis nicht.
IMAG2860Es gibt leichte Bewegungen bei den Verrätern, dann fallen Schüsse, die absolut keine Wirkung zeigen.IMAG2861

 

Runde 3
Der Sturmangriff ebbt nicht ab.
IMAG2862Die letzten Infanteristen an der Flak werden durch eine psionische Schmetterschlagattacke erledigt. Ein weiterer Sentinel wird zerstört, die Veteranen aufgerieben. Die Panzerung des Basilisken schützt nicht gegen den Zorn des Ordensmeisters.IMAG2863Die Verräter wehren sich verzweifelt, aber ausser einem Lebenspunktverlust bei einem Phantom passiert nichts.

Runde 4
Die Allianz aus Necrons und Space Marines beendet das Spiel, indem es die letzten Chaostruppen komplett ausradiert. IMAG2864

Niederlage für die imperialen Verräter. Nach Siegpunkten stand es 2 : 11 für die Marines/Necrons, aber die Missionsziele waren hier absolut nebensächlich, da meine Armee so unfassbar schnell und fast ohne Gegenwehr niedergemacht wurde. Damit hatte ich nicht gerechnet. Aber passt, meine Astra Militarum Armee endet immer so. Ich weiß anscheinend nicht, wie man mit dieser Armee umgeht. Ich war direkt in der Defensive und in Runde 2 war fast 2/3 meiner Armee bereits im Staub zertreten. Wie immer nach einem Spiel mit meinen Imps: Ich nehme gerne Tipps entgegen.

Das nächste Mal wirds hoffentlich besser!

 

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Marines (2500 Punkte)

Und ein weiters Spiel…diesmal wurde es gewaltig! Eskalation war angesagt, ich brachte einen Superheavy mit, um den neuen Imperialen Rittern zu begegnen!

Die Armeen:

Chaos Space Marines
1 Dämonenprinz des Khorne mit Flügeln und dem schwarzen Streit(axt)kolben1 Decimator mit Butchercannon
10 Chaos Space Marines mit zwei Plasmawerfern im Rhino
5 Chaos Space Marines mit einem Melter im Rhino
10 Kultisten mit Maschinengewehr und Sturmgewehren
10 Kultisten mit Flammenwerfer
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
5 Chaosbiker mit zwei Meltern und Ikone der Vergeltung
5 Havocs mi zwei Laserkanonen und zwei Raketenwerfern
3 Kyborgs
1 Chaos Predator mit Maschinenkanone und Laserkuppeln
1 Messingskorpion des Khorne‘

Space Marines
1 Ordensmeister mit meisterhafter Rüstung und Energiehammer und ewigem Schild auf Bike
6 Ehrengardisten mit Banner
1 Ordenspriester mit Energiefaust
1 Ironclad-Cybot mit Melter in Lucius-Kapsel
10 Marines mit Plasmawerfer und Raketenwerfer
5 Marines mit Raketenwerfer im Razorback
8 Marines auf Bikes mit zwei Meltern und Trike
1 Land Raider Redeemer
1 Bastion mit Flak
1 Imperialer Ritter mit Schnellfeuerkampfgeschütz
1 Imperialer Ritter mit Melterkanone

Das versprach eine epische Schlacht! Die Mission war Vernichtet die Xenos (Killpoints) und die Aufstellungsart Aufmarsch. Es gab Nachtkampf in Runde 1 und das Chaos begann das Spiel. In Reserve blieb beim Chaos der Drache, bei den Marines der Ordensmeister und die Biker, da sie durch die Kriegsherrenfähigkeit flankierten. IMAG2430 IMAG2431 IMAG2432Runde 1
Die Chaosstreitmacht bewegte sich leicht nach vorne, um nicht direkt in Reichweite der Ritter zu kommen. Der Messingskorpion bewegte sich auf unter 24″ heran, da seine Hauptwaffe, die Soulburner-Cannon nur kurze Reichweite hatte. Der Beschuss auf die gegnerische Armee verlief wegen dem Nachtkampf recht unspektakulär, allerdings konnten die Kyborgs den ersten Abschuss sichern, da sie den Razorback-Panzer in der Dunkelheit erspähten und das Fahrzeug mit gemorphten Laserkanonen zerstörten. IMAG2433 IMAG2434Nun kamen die Ritter. Die Space Marines rückten geschlossen vor, während die Ritter vorpreschten, eine Lucius-Kapsel landete. Die Schussphase war ähnlich kurz wie beim Chaos, es starben einige Biker und der Havoc-Champion. Dann wurde es heikel, der blaue Ritter erreicht mit einer guten Nahkampfbewegung den Messingskorpion! Da er durch Gelände kam, hatte er nur Ini 1, aber der Skorpion machte nichts, trotz vieler Attacken, da die Würfel wieder mal witzig drauf waren. Der Ritter dagegen traf mit all seinen Attacken. Und nun wurde es wirklich episch: Der Messingskorpion wurde zerstört und explodierte in einem gewaltigem Feuerball. Die Explosion erfasste den angreifenden Ritter…und zerstörte ihn auch! Ein weiterer Atompilz später und schon klaffte ein großes Loch in der Chaos-Aufstellung. Ein lustiger Moment, alle Anwesenden haben gefeiert 😀 Die Kultisten, die durch die Explosion einige Verluste bekamen, rannten auch sofort vom Feld. Haben sich wohl erschreckt bei dem Feuerwerk direkt neben ihnen…IMAG2435Runde 2
Keine Verschnaufspause! Das Chaos kontere den Angriff und rückte auf den Feind zu. Die Biker und Kyborgs zerstörten das Droppod, aber der Cybot im Inneren blieb unbeschädigt.
Der Decimator griff den Land Raider an, konnte aber nur einen Hüllenpunkt stehlen. Der Dämonenprinz stürzte sich hasserfüllt brüllend auf den zweiten titanischen Ritter, seine Streitaxt erhoben. Mit bestialischer Wut und unmenschlicher Schnelligkeit rammte er seine Waffe in die Vitalsysteme der Maschine, die daraufhin ohne Gegenwehr explodierte! Die Explosion wich weit genug ab, um dem Prinzen nicht zu erwischen. Somit war alles Superschwere in Runde 2 vom Tisch…wer hätte das erwartet.IMAG2437 IMAG2438Es kamen nun die Reserven an der wohl „falschen“ Flanke ins Spiel, der Ordensmeister teilte sich ab und fuhr auf die Havocs zu. Die restlichen Biker nahmen Kurs auf den Prinzen. Die Ehrengarde verließ den Land Raider. Der Ironclad-Cybot erschoss einen Kyborg und löschte die restliche Einheit im Nahkampf aus. Der Prinz verlor einen Lebenspunkt durch die Biker. Der Ordensmeister befahl einen Orbitalschlag auf die Havocs, allerdings waren die Koordinaten wohl fehlerhaft, denn der Schuss traf ihn selbst, aber ohne Effekt. Die Havocs starben dann durch seinen Energiehammer. Die Ehrengarde zerstörte in der Zwischenzeit das rote Rhino.IMAG2440
Runde 3
Der Höllendrache kam herein. Die Kultisten bewegten sich zu den 5 Marines aus dem Razorback, die Bikes fuhren ins Heck des Cybots und der Prinz sprang zur Bastion. Der Flammenatem des Drachen kostete 7 Bikern das Leben. Der Cybot wurde von den Meltern der Biker eingeschmolzen.
Der Decimator griff den Land Raider nochmals an und zerstörte nun das Fahrzeug. Der Dämonenprinz verursachte eine Explosion, welche die Bastion und alle 10 Marines im Inneren vernichtete.IMAG2442Einige Bewegungen auf Seite der Marines, der Ordensmeister boostete. Dann griffen die Marines die Kultisten an, die Ehrengarde den Trupp aus dem roten Rhino. Die Kultisten unterlagen und flüchteten, die Chaos Marines starben schnell.IMAG2443 IMAG2444Runde 4
Der Drache flog eine enge Wende, die Dämonenprinz erhob sich auch in die Lüfte und erschlug mit einer Überflugattacke die letzten Biker. Die Chaos Marines aus dem schwarzen Rhino stiegen aus und erschossen alle Ehrengardisten. Der Drache atomisierte die Marines bei den Kultisten (die sich sammelten). Der Decimator griff den Ordensmeister an, konnte aber nichts ausrichten und im Gegenzug verlor er einen Arm.IMAG2445Der Ordenspriester nahm dem Decimator dann noch einen Rumpfpunkt.

Runde 5
Der Prinz griff auch den Meister an, der aber zuvor noch den Decimator zerhämmerte.

Dann kämpften Prinz und Ordensmeister direkt, der Prinz verlor einen Lebenspunkt.

Dann endete das Spiel mit einem Ergebnis von 16 : 11 (weil superschwere Sachen ja auch Siegpunkte beim Ableben generieren) mit einem Sieg des Chaos!

Wahnsinn, ein tolles Spiel! Und sehr, sehr lustig. Wir dachten uns, machen wir in 2 Runden alle großen Sachen kaputt und spielen wieder normales 40k. 😉
Zu den Rittern kann ich nicht viel sagen, haben ja nicht viel gemacht. Auf jeden Fall sollte man sich vor denen in Acht nehmen, die teilen gut aus. Und eine Gegenmaßnahme habe ich auch: Dämonenprinzen und große Dämonen machen aus denen Kleinholz.

Ein sehr spaßiges Spiel und wahres 40k, da hat es gerummst und gescheppert an allen Ecken!

Für Khorne!

Operation Dämonenhammer – 40k Turnier in Syke

Gestern fand das 40k Turnier „Operation Dämonenhammer“ in Syke statt (T3-Seite), veranstaltet vom Tabletopclub Bassum. Gespielt wurden dort Missionen aus dem 40k-Regelbuch mit 1500 Punkten, ohne Nachtkampf, aber mit Forgeworld!

Ich schickte meine Chaos Space Marines in die Schlacht:
1 Chaosgeneral des Khorne auf Moloch mit Axt der blinden Wut
1 Hexer mit Meisterschaftsgrad 3
1 Decimator mit Hades Maschinenkanone (Butcher Cannon)
6 Chaos Space Marines mit einem Plasmawerfer im Rhino
10 Kultisten mit Sturmgewehren und Maschinengewehr
10 Kultisten mit Flammenwerfer
4 Chaosbruten
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
3 Kyborgs
1 Schmiedemonstrum mit Hades Maschinenkanonen

IMAG1381Da ich die Fotos immer recht hastig geschossen habe, ist die Qualität nicht die beste, bitte nicht übel nehmen.

1. Spiel gegen Chaos Space Marines
Mein erstes Spiel des Tages führte mich gegen eine feindliche Chaos-Kohorte (so gewinnt am Ende immer das Chaos, das ist doch mal was 😉 ) Mission war Kreuzzug mit 5 Markern mit der Aufstellung Aufmarsch.
Kurz zur gegnerischen Liste:
1 Lord Zhufor (ein Terminatorgeneral des Khorne, Forgeworld-Charaktermodell)
1 Dämonenprinz des Khorne
4 Chaosterminatoren des Khorne
4 x 10 Kultisten
1 Höllendrache mit Hexenfeuerwerfer
1 Chaos Land Raider
1 Schmiedemonstrum mit 3 Ektoplasmakanonen

Mein Gegner erhielt den ersten Zug, ich konnte die Initiative nicht stehlen. Mein Hexer erwürfelte unter anderem UNSICHTBARKEIT ( 😉 ). Der Gegner stellte sich weit gefächert auf, während ich meine Armee konzentriert hinter einer großen Ruine verbarg. Ich behielt neben dem Drachen eine Einheit Kultisten in Reserve.
IMAG1382Runde 1
Die gegnerische Armee bewegte sich leicht nach vorn, der Dämonenprinz flog weit nach vorne direkt vor meine Linien. Wenig Beschuss, der einen Streiftreffer beim Rhino verursachte..

Mein Hexer macht den General und die Bruten unsichtbar, während sie vorrückten, auf den Prinzen zu. Die anderen Einheiten machten sich bereit, den Prinzen und die anderen Gegner zu beschiessen.
IMAG1385Der Prinz fiel nach massiven Beschuss vom Himmel, mein Schmiedemonstrum zerstörte eine Waffe an seinem feindlichen Gegenstück.
Dann griff der General mit den Bruten den angeschlagenen Prinzen an, der Chaoslord sprach eine Herausforderung aus, allerdings gelangen dem Prinzen zwei Treffer mit wuchtigen Hieben. Der General verpatzte einen seiner beiden 4+ Retter und wurde somit sofort ausgeschaltet!

IMAG1388Runde 2
Der gegnerische Drache ließ auf sich warten. Wieder vorrücken mit etwas Beschuss. Im Nahkampf erschlug der Prinz eine Chaosbrut, aber wurde dann von den restlichen Bestien niedergerungen.IMAG1390Mein Drache erschien aber auf dem Feld und flog einen Angriff auf die Kultisten, die am weitesten von mir entfernt in einer Ruine am Marker standen. Dem Flammenatem konnten sie nicht entrinnen. Währenddessen zerstörte Beschuss aus Hadeskanonen das feindliche Schmiedemonstrum und beschädigte den Land Raider. Die Chaosbruten rasten blutgierig auf eine nahe Einheit Kultisten zu.IMAG1391Es war ein kurzer Kampf, alle Kultisten wurden von den Bestien verschlungen.
IMAG1392Runde 3
Der Land Raider bewegte sich leicht vorwärts und entlud seine Fracht, Lord Zhufor und seine Leibgarde aus Terminatoren. Der gegnerische Drache erschien und versuchte einen Beuteschlag an seinem Zwilling, aber kam nicht durch die dämonische Panzerung. Nur wenig Beschuss. Zufhor schaffte die Angriffsbewegung zum Decimator nicht.IMAG1393Die Bruten erspähten eine weitere Kultisteneinheit und stürmten auf sie zu. Die restliche Armee kreiste die feindlichen Terminatoren ein, während der Höllendrache vom Feld flog. Meine zweite Kultisteneinheit erschien und nahmen einen Marker ganz links ein.
IMAG1394Der Decimator setzte seine Waffen ein und und die Kyborgs morphten Plasmakanonen, so dass drei der Terminatoren starben. Die Bruten metzelten derweil ihre neuen Opfer nieder.IMAG1395Runde 4
Der feindliche Höllendrache zerstörte das Rhino mit einer Überflugattacke, während sich die Terminatoren einen Weg über den Schützengraben bahnten. Der Land Raider drehte sich und zerstörte das Schmiedemonstrum mit seinen Laserkanonen. Der Decimator explodierte nach einem gezielten Schuss eines Kombimelters des letzten Leibgardisten Zhufors.
IMAG1396Der Höllendrache flog herein und versuchte vergeblich, mittels Überflug und Flammen die beiden letzte Terminatoren zu vernichten. Eine letzte Einheit feindlicher Kultisten hielt noch eine Ruine, die Chaosbruten nahmen abermals die Verfolgung auf. Der letzte Leibgardist fiel unter Bolterbeschuss der Chaos Marines. Die Kyborgs, die näher an den Land Raider herangekommen waren, aktivierten ihre Multimelter und verwandelten das Panzerfahrzeug in glühende Schlacke. Die Chaosbruten hackten sich durch die Kultisten (und die letzte Standardeinheit des Gegners).

Runde 5
Der Drache flog zum Hexer und den Kultisten in der Ruine und tötete einige der Kampfer. Zhufor selbst griff die Marines an und erschlug in einer Herausforderung den Champion des Trupps.

Die Chaosbruten eilten nun auf Zhufor zu.IMAG1398Zhufor wurde auf einen letzten Lebenspunkt heruntergekämpft, aber erschlug im Gegenzug die Bruten, was die Chaos Marines zum Rückzug bewegte.

Runde 6
Der gegnerische Drache machte einen Schwenker und versuchte, meinen Drachen zu zerstören, wieder erfolglos. Zhufor kam nicht nah genug an die Kultisten heran für einen Angriff.IMAG1400
Die fliehenden Marines sammelten sich und feuerten auf Zhufor, aber kamen nicht durch die Rüstung. Die Kyborgs schossen erfolglos auf den feindlichen Drachen.

Runde 7
Der feindliche Drache flog auf die Marines zu und verdampfte sie. Zhufor griff die Kultisten an und starb im Abwehrfeuer!IMAG1401Am Ende gab es noch etwas vergebliches Luftabwehrfeuer und dann endete das Spiel mit einem Sieg der Black Legion!

Guter Auftakt. Zwar schade, dass mein General so schnell ins Gras biss, dafür haben die Bruten aber in seinem Namen weiter gewütet. Das Zhufor am Ende doch noch starb, war glücklich, denn wenn er die Kultisten erreicht hätte, hätte mich dies sogar den Sieg gekostet. Aber die Götter waren mir hold!

2. Spiel gegen Orks
Im zweiten Spiel traf ich auf die Orks eines Freundes, was einen harten Kampf versprach, denn er weiß, was er tut!
Mich erwartete eine Dakka-Liste:

1 Bik Mek
2 x 5 Plünderaz
4 x 20-25 Ballaboyz
10 Grotz mit Treiba
2 Dakkajets
2 x 3 Grotkanonenteams
1 Aegis mit Flak

Eine sehr große Horde gegen meine beschauliche Armee. Die Mission war Erkunden und sichern mit Feindberührung. Die Orks hatten den ersten Zug. Ich stahl wieder nicht die Initiative, aber mein Hexer bekam wieder Unsichtbarkeit.IMAG1402Runde 1
Die Orks bewegten sich nach vorne, während sie wild feuerten, so dass die Bruten einige Lebenspunkte und das Rhino die Waffe verloren.IMAG1403Der unsichtbare General rückte vor in der Hoffnung, direkt die Orks erreichen zu können (ein Fehler, der mich dann auch schon das Spiel kosten sollte). Die restlichen Einheiten rückten vor und zerstörten die Waffenstellung der Aegis.IMAG1404 IMAG1405In der Nahkampfphase schaffte der Lord trotz Wiederholung der Angriffsdistanz von (sehr optimistischen) 10″ nicht.

Runde 2
Ein Dakkajet erschien und während die Orks vorrückten, entlud er seine Waffen auf das Rhino und zerstörte es. Die restlichen Orks feuerten auf den General und die Bruten. Dann griffen die vorderen Boys den General an, verloren zwar den Nahkampf, aber flüchteten nicht.
Der Drache erschien zusammen mit einer Einheit Kultisten und röstete eine Einheit Plünderaz, während die restliche Armee auf den Jet feuerte, aber nichts ausrichtete. Der Lord zerhackte die Orks und stand offen.IMAG1407Runde 3
Der Jet flog weiter und erschoss eine große Anzahl Kultisten. Die Ballaboyz nahmen beim Vormarsch den Lord unter Beschuss und reduzierten ihn auf einen Lebenspunkt. Das Schmiedemonster verlor eine Waffe. IMAG1410Der General bewegte sich auf einen Orkmob zu, während der Decimator sich auf einen anderen Mob zubewegte. Der Decimator und die Kyborgs verkleinerten diesen Mob schnell. Der Drache drehte ab und setzte seinen Feueratem ein.IMAG1412Der General starb beim Angriff dann im Abwehrfeuer der Orks.

Runde 4
Der zweite Jet erschien und nahm die Kultisten unter Beschuss. Die Orks bewegten sich in Richtung Missionsmarker, während eine Einheit Grotze sich am Getümmel vorbeischleichen wollte. Der blaue Jet flog eine Kehre und holte den Drachen vom Himmel. Das Schmiedemonstrum wurden von den Grotkanonen zerstört. Die Ballas gaben dem Hexer und seiner Einheit den Rest.IMAG1415Der Decimator verfolgte die Orks und feuerte weiter, während die Kyborgs auf den Jet feuerte, der aber allen Schüssen auswich. Die vom Decimator getroffen Orks flüchteten vom Feld.

Runde 5
Der blaue Jet vom Feld, während der andere Jet einen neuen Angriff auf die verbleibenden Kultisten flog, die danach flohen. Die restliche Armee scheiterte an der schweren Panzerung des Decimators.
IMAG1416Der Decimator kümmerte sich um die Grotze, die er erst beschoss und dann im Nahkampf zermalmte.IMAG1417Runde 6
Die Orks sicherten die Marker, während weiter Beschuss auf den Decimator und die Kyborgs einprasselte.IMAG1418Der Decimator erreichte die Aegis und wütete brutal unter den Orks und Grotzen, während die Sturmkanonen der Kyborgs ihren Tribut von den anderen Orks forderten.

Dann endete das Spiel mit einem Sieg der Orks und einer Niederlage des Chaos!

Ich war mit dem General zu gierig, ich wollte unbedingt in den Nahkampf. Hätte ich mich erst noch in der Ruine versteckt, um die Distanz unter Nutzung der Deckung und Unsichtbarkeit zu verringern, hätte ich die Mobs im Nahkampf vernichten können. Naja, eigene Dummheit! 😉

Spiel 3 gegen Space Marines
Das letzte Spiel des Turniers führte mich in eine Schlacht gegen Space Marines:

1 Captain mit Orbitalschlag
5 Terminatoren
1 Ironclad Cybot
2 x 10 Taktische Marines
1 Land Raider
2 x 1 Stormtalon
1 Whirlwind

Die erste Runde hatte das Chaos und behielt sie auch, diesmal ohne Unsichtbarkeit vom Hexer. Die Mission war Das Relikt mit Feindberührung. Ich stellte meine Armee teilweise hinter einem großen Sichtblocker auf, der Marine tat es ähnlich.IMAG1420Runde 1
Die Bruten und der Lord bewegten sich im Sichtschutz der Ruine nach links, während es wenig andere Bewegungen gab.IMAG1421Das Schmiedemonstrum erblickte den fast verdeckten Whirlwind und brachte ihn mit einer Salve seiner Waffen zur Explosion! Weiterer Beschuss auf den Land Raider brachte dagegen nichts.
Die Marines bewegten sich etwas umher, der Beschuss legte das Schmiedemonstrum lahm.IMAG1423Runde 2
Der Höllendrache flog heran und verdampfte einen Trupp Marines fast vollständig. Der Lord und die Bruten bewegten sich hinter einen weiteren Sichtblocker. IMAG1424Der Ironclad wurde geschüttelt und verloren einen Hüllenpunkt.

Die Marines positionierten sich leicht um, der Captain setzte einen Orbitalschlag gegen die Bruten ein, aber die Schablone wich zu weit ab, so das nichts passierte. Die Laserkanonen des Land Raiders legten den Decimator lahm. IMAG1426Runde 3
Der Drache führte nach einer Drehung eine Überflugattacke durch und zerriss die letzten Überlebenden seines Flammenatems. Der Ironclad verlor einen weiteren Hüllenpunkt und wurde wieder geschüttelt, während der Drache den zweiten taktischen Trupp dezimierte. IMAG1427Der Land Raider bewegte sich nach vorne und die Terminatoren stiegen aus. Danach verlor der Decimator einen weiteren Hüllenpunkt durch die Laserkanonen.IMAG1428Runde 4
Der General und die Bruten hatten nun ein Ziel und hielten auf die Terminatoren zu. Der Drache verließ das Spielfeld. Die schweren Waffen der Kriegsmaschinen zerstörten den Ironclad-Cybot.
Der General griff die Terminatoren an und erschlug den Sergeant im Nahkampf. Zum Lohn VERWANDELTE ER SICH IN EINE BRUT UND WURDE DADURCH AUSGESCHALTET, da ich kein passendes Modell hatte! Die Bruten kämpften mit den restlichen Terminatoren und schalteten zwei von ihnen aus, nahmen aber auch Schaden.IMAG1429Es erschienen endlich die beiden Stormtalons der Marines und nahmen die beiden Dämonenmaschinen in die Zielerfassung, allerdings verpuffte ihre Feuerkraft wirkungslos an den dämonischen Schutzenergien. Die Terminatoren kämpften weiterhin gegen die Bruten und wieder starb ein Krieger.

Runde 5
Der Drache kam heran und zerstöre einen der Talons mit einem Überflugangriff. Die Chaos Marines stiegen aus dem Rhino, um das Relikt zu erobern, während die Kyborgs auf den Land Raider zuschritten.IMAG1432Das Schmiedemonstrum legte den zweiten Stormtalon lahm, der Drache flammte auf die letzten Marines, nur der Captain überlebte. Die Kyborgs versuchten erfolglos mit Multimeltern, den Land Raider zu zerstören, während die Bruten den letzten Terminator niederrangen.

Wenig Bewegung beim Gegner, allerdings zerstörte der Land Raider den Decimator.

Runde 6
Mit einer Überflugattacke tötete der Drache den Captain und die Kyborgs zerstörten den Land Raider aus kürzester Distanz mit Meltern.IMAG1433Der Talon drehte noch eine Runde, aber dann war das Spiel vorbei mit einem Sieg für das Chaos!

Und wieder machte mein General Murks, allerdings während er gewann! Die Götter waren heute nicht auf seiner Seite.

Am Ende erreichte ich mit zwei gewonenen und einem verlorenen Spiel den 5. Platz in der Endwertung, damit bin ich sehr zufrieden. Die Spiele haben auch viel Spaß gemacht, das ist das Wichtigste. 🙂 Das Modell des Turniers war für mich der Decimator, der hat einfach gerockt. Sehr haltbar und teilt gut aus.

Dann bis zum nächsten Mal!

Spielbericht – Chaos Space Marines vs Space Marines (2500 Punkte)

Ich bin ja ein großer Freund von Spielen mit großen Punktzahlen, also traf ich mich mit einem Vereinskollegen beim örtlichen Tabletopladen und es wurde eine Runde 40k mit 2500 Punkten gespielt. Meine Chaos Space Marines im klassischen Match-Up gegen ihre Erzfeinde, die Adeptus Astartes. Mich erwartete eine ungewöhnliche Liste, die drei superbesten Freunde mit ihren drei Land Raidern…

Kurz zu den Armeen:
Chaos
1 Chaosgeneral auf Moloch mit Axt der blinden Wut
1 Terminator-Hexer mit Meisterschaftsgrad 3 (komplett Telepathie)
5 Terminatoren mit gemischter Bewaffnung
8 Besessene mit Mal und Ikone des Khorne
10 Chaos Space Marines mit zwei Plasmawerfern im Rhino
9 Khorne Berserker im Rhino
2x 10 Kultisten
1 Höllendrache
4 Chaosbruten
5 Biker mit zwei Meltern
3 Kyborgs
1 Schmiedemonstrum mit Hades Maschinenkanonen
1 Land Raider

Space Marines + Blood Angels
1 Lysander
1 Vulkan He´stan
1 [Mephiston]
7 Terminatoren mit Cyclone mit Land Raider Crusader
7 Sturmterminatoren mit Hammer und Schild
5 [Scouts]
5 Scouts
5 Scouts
1 Land Raider Crusader
1 Land Raider Crusader
1 Land Raider Redeemer
1 Salvenkanone mit Techmarine
1 Bastion mit Icarus-Laserkanone
Die Mission war „Vernichte die Xenos“ (Killpoints, was natürlich nicht allzugut ist, wenn man gegen eine so hart zu knackende Armee spielt) mit der Aufstellung „Hammerschlag„.
Die Chaos Space Marines hatten den ersten Zug, es herrschte keine Nacht. Die Verräter stellten sich massiert in eine Ecke ihrer Aufstellungszone auf. Der Drache blieb in Reserve. Die Space Marines verschanzten sich in ihren Land Raidern hinter einer großen Ruine und die Scouts infiltrierten. In jedem Crusader saß ein Held mit Terminatoren, Mephiston wartete hinter dem Redeemer, um dort in der ersten Runde einzusteigen. Die Salvenkanone stand hoch oben auf einem Turm. Die Bastion wurde in eine Ecke gestellt und die Laserkanone von Scouts bemannt.
IMAG1211 IMAG1212 IMAG12131. Runde
Die Chaosarmee rückte als eine Einheit vor, nur die Bikes scherten aus, da sie die vorgezogenen Scouts beschiessen wollten. Der Hexer zauberte „Unsichtbarkeit“ auf den General.
IMAG1214Die erste Schussphase des Spiels eröffnerte das Schmiedemonstrum mit einer gewaltigen Salve aus ihren Waffen, welche die Salvenkanone aus ihrer Stellung pustete. Die Biker erschossen einen Scout. Der Hexer wollte die Scouts in der roten Ruine verfluchen, aber der Resistenzwurf hielt (ich werde es nicht weiter beschreiben, aber der Hexer wurde jede Runde mit dem Resitenzwurf auf die 6 mit Ansage(!) geblockt, wenn er einen Fluch einsetzen wollte).

Die Land Raider der Space Marines fuhren vor, um dem Angriff zuvorzukommen. Die Scouts, die von den Bikern beschossen wurden, zogen sich zurück, sie hatten den Lockvogel gespielt.
Der Flammenwerfer des Redeemers tötete eine Chaosbrut, zudem wurde ein Biker erschossen. IMAG1215 IMAG12162. Runde
Der Drache blieb in Reserve. Die Armee rückte weiter vor, die Bikes fuhren nah an einen Crusader heran. Der Chaosgeneral wurde wieder unsichtbar.IMAG1217Die Biker setzten auch direkt ihre Melter ein, konnten aber die Panzerung nicht aufschmelzen. Die Kyborgs waren erfolgreicher, der Redeemer wurde unter dem Beschuss der Multimelter in Schlacke verwandelt, so dass Mephiston aussteigen musste.IMAG1218Der General und die Bruten erreichten Mephiston nicht.

Die Space Marine Terminatoren stiegen aus ihren Panzern aus, Lysander und 7 taktische Terminatoren beim Chaoslord und Vulkan mit 7 Sturmterminatoren bei den Bikes. Mephiston sprang mit seinen Psikräften hinein in feindlichen Linien, mit den Kyborgs als Ziel.IMAG1219Die Icarus Laserkanone auf der Bastion zerstörte das Rhino der Khorne Beserker, die Land Raider feuerten auch aus allen Rohren. Durch den Beschuss eines Crusaders fielen vier (!) Terminatoren, durch einfache Boltwunden. 5 Einser in Folge…IMAG1220Lysander und sein Gefolge griffen den Chaosgeneral an. Der Chaoslord sprach eine Herausforderung aus, der Terminatorsergeant nahm an und wurde instantan in Stücke gehackt, der Lord erhielt dafür das Dämonengeschenk „Ewiger Krieger“. Die Bruten wurden wie erwartet von den Energiefäusten und Lysander erschlagen. Den Bikern ging es ähnlich, sie hatten den Terminatoren nichts entgegenzusetzen, der Champion konnte aber noch den Sergeant mit in den Tod reißen. Mephiston kümmerte sich um die Kyborgs, die er mühelos beiseite fegte.IMAG12213. Runde
Gegenangriff! Die Besessenen entstiegen ihrem Land Raider. Die Chaos Space Marines im verbliebenen Rhino stiegen aus und luden ihre Waffen durch. Die Khorne Berserker zogen sich etwas nach hinten zurück, damit die Kultisten sich zwischen sie und die Terminatoren bringen konnten, um dem imperialen Angriff den Schwung zu nehmen.IMAG1222Dann prasselte ein ganzes Gewitter an Geschossen auf Mephiston nieder, der schliesslich durch das psionische Kreischen des Hexers in den Staub geschickt wurde. Der Land Raider und das Schmiedemonstrum mühten sich vergeblich am gegnerischen Crusader ab.
Dann stürmten die Besessenen in den Nahkampf mit den Terminatoren. Alle Astartes bis auf einen letzten Terminator wurden in diesem Ausbruch von Gewalt erschlagen. Währenddessen stellte sich Lysander dem wütenden Chaosgeneral. Noch bevor Lysander seinen Hammer heben konnte, walzte der Moloch den Helden nieder und die Axt des Chaosanführers enthauptete den einst stolzen Space Marine. Ein weiterer Schädel für den Blutgott! Er belohnte seinen Krieger mit „Verletzungen ignorieren“.IMAG1223Die Space Marines hatten einen großen Helden verloren, daher zogen sich Vulkan und seine Garde in den Land Raider zurück und ließen die Schusswaffen sprechen, wobei einige Kultisten und Berserker fielen. Die Kultisteneinheiten ergriffen draufhin die Flucht.IMAG12254. Runde
Endlich erschien der Drache auf dem Schlachtfeld. Er flog die maximale Reichweite direkt über die Fronten hinweg. Die Icarus wollte ihn abfangen, traf aber nicht. Die Chaos Marines stiegen wieder in ihr Rhino. Der Lord und die Besessenen schlichen am Fuss der Ruine herum, auf der Suche nach weiteren Opfern. Die dezimierten Berserker suchten Schutz in einem nahen Gebäude. Ein Kultistentrupp sammelte sich, der andere floh.IMAG1226Das Schmiedemonster und der Land Raider konnten dem gegnerischen Raider einen Hüllenpunkt nehmen. Der Drache spie Feuer auf einen Scouttrupp und löschte ihn aus.

Der unter Beschuss stehende Land Raider setzte zurück. Dann wurde das Feuer auf Besessene und Berserker konzentriert, die Rüstungen bei einigen Kriegern versagten.
IMAG12275. Runde
Der Drache setzte seinen Flug fort, direkt auf die Bastion zu. Die Besessenen erklommen die Ruine, um die Scouts auf der obersten Ebene zu erreichen.
Beschuss der schweren Einheiten hatte wieder keine Wirkung. Der Drache brannte vier der fünf Scouts von den Zinnen der Bastion.
IMAG1228Vulkan befahl seinem Crusaderfahrer, den Panzer auf den Hexer zuzubewegen. Er und seine Terminatoren stiegen aus, Vulkan aber bewegte sich auf die Besessenen zu. Der Beschuss des Crusaders fällte alle Besessenen bis auf einen, der dann durch Vulkan erschlagen wurde. Die Terminatoren griffen den Hexer an. Der Sergeant nahm die Herausforderung des Hexers an, der seine Chance wahrnahm und den Marine tötete. Der andere Terminator riss noch einen Gegner mit sich. Die Terminatoren entschieden sich für einen taktischen Rückzug aufgrund des tobenden Hexers vor ihnen.IMAG12296. Runde
Der Drache ging in den Schwebemodus, um der Bastion den Rest zu geben. Der Hexer bewegte in die Ruine hinein, während das Rhino vorfuhr und die Marines auslud. Jede Feuerkraft musste nun genutzt werden. Der Moloch des Generals schnaubte zornig, als er auf die Terminatoren zustampfte.
Der schwere Beschuss scheiterte wie immer an der Land Raider Panzerung. Der Drache machte mit dem letzten Scout in der Befestigung kurzen Prozess. Die Scouts in der roten Ruine mussten Verluste durch das Feuer der Chaos Marines aushalten und zogen sich mit einem beherzten Sprung von der Ruine zurück.
Dann griff der Chaosgeneral die Terminatoren an und wischte mit den Elitekriegern der Astartes den Boden auf, ohne dass es Gegenwehr gab. Dann zog er sich zurück hinter die Mauern.IMAG1230Die Land Raider bewegten sich langsam umher, auf der Suche nach angeschlagenen Zielen. Vulkan bewegte sich nach unten zum Hexer.
Eine volle Salve des hinteren Crusaders traf den Höllendrachen, aber seine dämonischen Energien hielten jeden Treffer auf. Der andere Land Raider erschoss die letzten Berserker. Vulkan konnte den Hexer mit seiner Angriffsbewegung nicht erreichen.

7. Runde
Der Drache erhob sich wieder in die Lüfte und flog zurück zur mittleren Ruine. Die Chaos Marines bewegten sich, um Vulkan in die Schussbahn zu bekommen, während sich das Rhino aus der Reichweite des feindlichen Multimelters fuhr.
Und wie immer: Keine Wirkung der schweren Waffen! Dafür erlitt Vulkan einen Lebenspunktverlust durch die Chaos Marines. Der Drache entflammte den letzten Scouttrupp, nur einer der Aspiranten überlebte den Feuersturm.
Dann griff der Hexer Vulkan an und konnte ihm einen weiteren Lebenspunkt nehmen, so dass Vulkan sich zurückzog.IMAG1232Die Land Raider feuerten weiter um sich, allerdings ohne erwähnenswerten Schaden anzurichten. Am Ende der Runde wurde der letzte Scout vom Seelenbrand dahingerafft.

Dann endete das Spiel. Nach Auswertung der primären und sekundären Missionsziele stand fest: Das Chaos war siegreich mit einem Ergebnis von 10 : 9!

Wow, was für ein Spiel. Ich dachte ja erst, als ich die Raidermassen sah, dass wird nix, da meine Liste ja eher bunt gemischt war. Aber dann war es doch ein schönes und blutiges Spiel. Es wurde echt haarig, als mir die Melter ausgingen, da nach dem Tod der Biker und Kyborgs nur noch das Schmiedemonstrum, der Land Raider und eine Kettenfaust in der Lage waren, die Panzerung der Land Raider überhaupt anzukratzen. Enttäuscht bin ich vom Land Raider. Hat die Besessenen 6″ weit befördert und dann das ganze Spiel auf einem feindlichen Raider rumgeschossen, ohne auch mal was zu schaffen. Toll war aber der Molochgeneral. Der Kerl ist einfach ein Brutalo, Terminatoren und Lysander mit Leichtigkeit ausgeschaltet, Khorne ist zufrieden!
Der Plan meines Mitspielers, meine Armee durch die weit vorne infiltrierenden Scouts aufzuteilen, hat funktioniert, was mich dann die Bikes kostete. Ich hatte eigentlich die Idee, als massiver Block vorzurücken, aber wie es halt ist: Kein Plan überlebt die erste Runde, denn sobald ich Blut rieche, wird alles über den Haufen geworfen und volle Pulle drauf 😉

Wie dem auch sei, schönes Spiel, bis zum nächsten Mal!