Erste bemalte Modelle nach der Babypause!

Und so erhebt sich er Blog wieder zu neuer Pracht!

Ich konnte nach der Babypause wieder etwas malen und es sind vier neue Modelle fertig geworden. Zwei neue Heroes für meine Stormcast Eternals und zwei erste Rubric Marines für meine Thousand Sons bzw. Black Legion Rubricae.

Hier haben wir den Lord-Veritant und den Knight-Questor:
veritantquestor
Und hier die beiden Rubrics. Das Foto ist nicht so schön, aber in der Realität befällt mir das Ergebnis sehr gut. Das Black Legion Farbschema mit dem Türkis wirkt großartig. Bald gibt es mehr davon!

1strubrics

Werbeanzeigen

Die Blades of Dawn marschieren auf – Stormcast Eternals Armee komplett!

Es ist immer ein erhebendes Gefühl, etwas fertig zu haben. Und noch besser ist dieses Gefühl, wenn eine komplette Armee fertig ist!

Ich habe meine Stormcast Eternals Armee vollständig aufgestellt und bemalt, sowie am Ende die Schulterpanzer mit Decals versehen. Ich habe nun alle Modelle, die ich für diese Armee wollte. Begonnen hat es mit den Modellen aus der Starterbox und dann eskalierte es (wie üblich 😉 ) und endete mit dem mächtigen Stardrake.

Was eigentlich nur eine kleine Truppe werden sollte, endete dann mit 3320 Punkten (nach Generals Handbook) voller celestitischer Energie und Sigmars geballerter Schlagkraft in Form der Blades of Dawn Stormhost.

Nun heißt es sich auf den Schlachtfeldern zu beweisen!

Der Ausflug nach Age of Sigmar ist natürlich nicht beendet, es geht weiter mit den Flesh Eater Courts!stormcastkomplett1 stormcastkomplett2 stormcastkomplett3 stormcastkomplett4 stormcastkomplett5 stormcastkomplett6

Richtspruch der Extremis Chamber – Drakesworn Templar auf Stardrake

Endlich ist es vollbracht, mein Stardrake ist fertig! War aber irgendwie einfacher, als die Dracoths zu bemalen. 😉

Ein sehr imposantes Modell!

Wer die Wut des Drachen übersteht, wird den Arc Hammer des Templars zu spüren bekommen!

Ich freue mich schon, dass Modell bald einzusetzen!

stardrake1 stardrake2

In die Bresche! Stormcast Eternals Fulminators

Ich habe zwar immer gesagt, ich will keine Dracoths mehr anmalen, aber man kennt es ja. Da hat man eine Idee und will sie umsetzen. Schön anzusehen sind sie ja (auch wenn sie wieder nervig zu bemalen waren):

2 Fulminators für meine Stormcast Eternals. Sie preschen mit gesenkten Gleven in den Gegner und reißen die feindliche Frontlinie in Stücke, während die restlichen Eternals nachrücken.

fulminators

Gegen die Horde – Stormcast Eternals Decimators!

Meine Stormcasts haben schon öfters gegen große Horden gekämpft, aber das lief meistens nicht gut. Bis jetzt, denn nun habe ich die Decimators fertig, die ganz ausgezeichnet gegen Horden funktionieren.

Decimators
Sie haben die Sonderregel, dass jedes Modell soviele Attacken hat, wie Gegner in 2″ zum jeweiligen Modell sind. Das können bei kleinen Gegnerbases schnell mal 5 Attacken pro Decimator werden. Natürlich sind sie dann gegen einzelne große Gegner nicht sehr gut, dafür gibt es aber die anderen Paladine.

Ich hoffe, diese neue Einheit bald einsetzen zu können!

AoS Spielbericht – Stormcast Eternals vs Khorne Bloodbound (1500 Punkte)

Age of Sigmar steht auf dem Programm! Meine Stormcasts gegen Khorne Bloodbound (ich spiele diesmal GEGEN Chaos und nicht wie bei 40k mit Chaos, das ist schon komisch… 😉 ). 1500 Punkte nach den neuen offiziellen Punktwerten aus dem Generals Handbook (wer die letzten Monate und Wochen nicht unter einem Stein gewohnt hat, weiß bereits, was es damit auf sich hat. Ansonsten stellt gerne Fragen in den Kommentaren).

Stormcast Eternals
Lord-Celestant auf Dracoth (Lightning Hammer)
10 Liberators (Hammer und Schild, 2 Grandhammer)
5 Liberators (Hammer und Schild)
5 Judicators (Skybolt Bows, 1 Thunderbolt Crossbow)
5 Judicators (Skybolt Bows, 1 Shockbolt Bow)
Battalion: Hammerstrike Force
– 3 Prosecutors (Celestial Hammers)
– 5 Retributors (1 Starsoul Mace)
– 5 Retributors

Khorne Bloodbound
1 Mighty Lord of Khorne
1 Bloodsecreator
1 Slaughterpriest
3 Skullcrusher
10 Bloodwarriors
10 Bloodwarriors
5 Wrathmongers
5 Skullreapers
20 Bloodreavers
20 Bloodreavers

Die Blades of Dawn Stormhost stellt sich einer großen Bloodbound Horde in den Weg, werden die Krieger des Lichts siegen oder wird der Blutgott eine reiche Ernte einfahren?
Gespielt wurde „Blutiger Ruhm“ aus dem Generals Handbook. Das Feld wird in 4 Viertel geteilt und jeweils in der Viertelmitte wird ein Missionsziel platziert (auf den Fotos in Orange zu sehen). Die Marker können erobert werden und sind solange unter Kontrolle, bis der Gegner sie einnimmt. Ab Runde 3 kann ein großer Sieg errungen werden, wenn man dann alle Marker kontrolliert. Ansonsten geht es bis Runde 5 und wer dann die meisten Marker besitzt.

Die Stormcasts Eternals waren zuerst mit der Aufstellung fertig, gaben aber den Bloodbound den ersten Zug, damit sie auf die Schlachtreihe zulaufen mussten. Die Retributoren wurden zurückgehalten, um von den Prosecutoren in die Schlacht geleitet zu werden. Anmerkung: Wir haben uns darauf geeinigt, mit alternierender Zugreihenfolge zu spielen und die Reihenfolge nicht auszuwürfel Runde für Runde. Das würde mich sonst zu sehr verwirren beim schreiben des Spielberichts. 😉

IMG_2010 IMG_2011 IMG_2012 IMG_2013Runde 1
Die Khorne Bloodbound stürmt blindwütig auf die Reihen der Stormcasts zu, aber sind für Nahkämpfe noch zu weit entfernt.
IMG_2014Die Eternals reagieren und wagen einen Ausbruch in den Schwung der Bloodbound hinein. Ein Blitz schlägt nahe der Prosecutors ein und eine Einheit Retributors erscheint.IMG_2015 IMG_2016Der Lord-Celestant und die Retributoren greifen eine Einheit Bloodreavers an, die dem Zorn der Stormcast Elite nichts entgegenzusetzen haben. Die Liberators auf der linken Flanke schaffen den Angriff allerdings ganz knapp nicht.
IMG_2017 IMG_2018
Runde 2
Die Bloodbound nehmen die Herausforderung an, formieren sich und rasen mit erhobenen Äxten in das blutige Handgemenge.IMG_2019 IMG_2020 IMG_2021Die Bloodreaver links attackieren die Liberators und können unter eigenen Verlusten mehrere Krieger Sigmars zurück nach Azyr schicken. Rechts greifen die Wrathmongers und die Skullcrusher den Celestant und die Retributoren an. Die Retributoren können die Wrathmongers mit ihren Lightning Hammer zu Asche zerbersten lassen, allerdings sorgt deren Tod und ihre Sonderregel dafür, dass die Retributoren vom Zorn des Khorne erfüllt werden und ihre Hämmer gegen sich selbst und ihre Brüder richten! Nur der Retributor Prime überlebt. IMG_2024Ein weiterer Blitz schlägt ein und eine weitere Einheit Retributoren erscheint, diesmal auf der linken Flanke. IMG_2025Die Retributoren greifen eine Einheit Blood Warriors an, um sich den Weg zu einem Marker freizukämpfen. Währenddessen kommen die Prosecutors den Liberators zu Hilfe. Die Retributors beißen sich aber unerwartet die Zone an den Blood Warriors aus und müssen herbe Verluste hinnehmen, während sich die Bloodreavers gegen die geballte Macht der Prosecutors und Liberators wehren können, aber langsam niedergemacht während. Der Celestant kämpft gegen die Bloodcrusher und wird verletzt.
IMG_2026 IMG_2027 IMG_2028
Runde 3
Der Slaughterpriest beschwört die Macht des Blutgottes und kanalisiert sie in Richtung des Celestant, dessen Blut zu kochen beginnt und er und sein Dracoth fallen tot zu Boden und verschwinden einen Augenblick später als blauer Blitz in den Himmel.
Der Lord of Khorne und seine Truppen greifen nun an. Die Prosecutoren können sich nicht wehren gegen diese Wildheit, es gibt an allen Fronten Verluste.IMG_2029
Nun kürze ich ab: Die Stormcasts sind nun unterlegen und werden bis zum Ende der Runde 5 komplett niedergemacht.IMG_2031 IMG_2032 IMG_2033 IMG_2034 IMG_2035 IMG_2036
Die Bloodbound tragen den Sieg davon! Das Spiel war blutig und schnell, hat viel Spaß gemacht. Ich habe einige taktische Fehler gemacht, wie z.B. meine Armee zu sehr aufgeteilt und die Retributoren verbraten. Ich hätte beide Trupps an der linken Seite kommen lassen sollen, um hier die Marker zu sichern und die Angriffe abzublocken. War auch einiges an Würfelpech dabei, wir reden hier immerhin von mir, Kubi! 😉

Soweit nun erstmal aus den Mortal Realms, bis zum nächsten Mal!

2. BTV Realmgate Wars Age of Sigmar Turnier

Trotz EM-Sonntags (was vermutlich einige der kurzfristigen Absagen erklärt) fanden sich tapfere Recken im BTV ein, um beim 2. BTV Reamlgate Wars Turnier mitzuspielen! Gespielt wurden 3 Spiele á 1000 Punkte nach PPC mit den passenden PPC Missionen, auf 48″x48″ Tischen.
Ich selbst war auch dabei, mit meinen Stormcast Eternals:

1 Lord-Celestant on Dracoth (Lightning Hammer, Sigmarite Thundershield)
1 Knight-Heraldor
8 Liberators (Pair of Warblades, Grandblade, Prime)
6 Liberators (Warhammer & Sigmarite Shields, Grandhammer, Prime)
5 Protectors (Starsoul-Mace, Prime)
5 Retributors (Prime)

 

Eine Menge Fotos des Events findet ihr unter der FB-Seite des Vereins und zwar unter diesem Link!
Click this for incredible pictures!
Und nun kommen wir direkt zu den Spielen:

Spiel 1 vs Sylvaneth von Daniel, Mission: Läuterung/Cleanse (Spielfeldzonen einnehmen)
Im ersten Spiel ging es gegen eine große Horde Sylvaneth, bestehend auf einem Treelord, einem großen Haufen Dryaden, einigen Branchwraiths und zwei Wyldwood Wäldern. Die Armee sah wirklich sehr, sehr gut aus! Hübsche Bäumchen. 😉  Die konnten auch was.
Meine Stormcast bewegten sich nach vorn, direkt in die Wyldwoods hinein. Der Heraldor konnte mit seiner erderschütternden Fanfare erste Schäden anrichten, während die Protectoren zwei Runden in Folge durch ein mystisches Geländestück verwirrt herumstanden.
Durch die Wyldwoods wurden die Sylvaneth enorm gestärkt, Heimvorteil. Daher konnten sie meine Stormcasts nach und nach aufreiben und so den Sieg einfahren. Sehr ägrerlich, dass 3 meiner Retributoren durch das tödliche Gelände des Wyldwoods starben…Allgemein waren diese Wälder wirklich gefährlich.IMG_1810 IMG_1811 IMG_1812 IMG_1813 IMG_1821 IMG_1822 IMG_1823 IMG_1825 IMG_1831 IMG_1833

Spiel 2 vs Ironjawz und Ogors von AriKunterbunt, Mission: Eroberung/Capture (Markerzonen einnehmen)
In der zweiten Turnierrunde traf meine Stormhost auf große Orks und noch größere Ogors. Zwei große Monster, Brutes, ´Ardboyz, Schamane. Eine üble Schlägertruppe! Ich machte den Fehler und bewegte mich zu ungestüm direkt auf den Feind zu, was mich direkt in der ersten Runde meinen Lord-Celestant kostete. Dann schickte ich meine Protectoren voran, allerdings konnten sie kaum Schaden anrichten und wurden dann von vereinten gegnerischen Kräften vernichtet, da sie alle in den Nahkampf reinrücken konnten. Allgemein lief es nicht gut, die Retributoren konnten die `Ardboyz gut aufmischen, aber das war es dann auch. Am Ende gewannen die Orruks mit großem Vorsprung, ich konnte nicht eine Einheit komplett vernichten und hatte am Ende nur noch eine Einheit Liberators, die hinter einem Haus herumgammelten, um wenigstens einen Marker zu sichern. Bei diesem Spiel habe ich wirklich meine Judicatoren vermisst, um die Gegner vor der Messerarbeit etwas auszudünnen.IMG_1834 IMG_1835 IMG_1836 IMG_1844 IMG_1845 IMG_1850 IMG_1851 IMG_1852 IMG_1862

Spiel 3 vs Hochelfen von Mel, Mission: Schlacht im Nebel/Clash in the Mist (Markerzonen einnehmen mit zufälliger Aufstellung der Einheiten)
Bei dieser Mission gab es eine Vielzahl von kleinen Zielen zu erfüllen, während die Einheiten unkontrolliert aufs Schlachtfeld strömten. Die Gegner waren Hochelfen, eine große Einheit Speerträger, große Einheit Phönixgarde, große Einheit Bogenschützen, eine Zauberin und noch etwas mehr, was mir nicht mehr einfällt.
Die Eternals konnten direkt von Anfang an viel Druck aufbauen und die Hochelfen direkt in ihrer Aufstellungszone festnageln, so dass sich nach und nach die Reihen lichteten. Das Spiel selbst war wirklich knapp und ich gewann mit einem Punkt Vorsprung.
IMG_1892 IMG_1893 IMG_1899 IMG_1900 IMG_1905 IMG_1906 IMG_1907Das war es kurz und knapp, war ein langer Tag. Am Ende machte ich den 9. Platz von 12, aber es hat richtig viel Spaß gemacht, ein Hoch auf Age of Sigmar! Das Turnier war ein Erfolg, alle waren zufrieden, gerne wieder!

AoS Spielbericht – Stormcast Eternals vs Ogors (1000 Punkte PPC)

Das Zeitalter des Siegmar ist ein Zeitalter voller Kriege und Schlachten! Meine Stormhost wird Vergeltung über alle Feinde des Lichts bringen! 1000 Punkte nach PPC sind heute angesagt. Gespielt wird die erste PPC-Mission „Eroberung“ (Marker einnehmen).

Die Stormcast Eternals der Blades of Dawn sind gekommen, um eine kleine Siedlung aus dem tödlichen Griff eines Ogorstammes zu befreien, der die Dorfbewohner entweder vertrieben oder direkt gefressen hat. Die Rache naht!

Stormcast Eternals
1 Lord-Castellant
1 Knight-Vexillor mit Standarte des Sturmbringers
5 Judicators (Skybolt Bows, Shockbolt Bow, Prime)
5 Judicators (Skybolt Bows, Thunderbolt Crossbow, Prime)
5 Liberators (Warhammer & Shields, Grandhammer, Prime)
6 Liberators (Double Warblades, Grandblade, Prime)
5 Retributors (Starsoul Mace, Prime)

Ogors
1 Ogor-Tyrant
3 Ogorbullen
4 Eisenwänste
1 Eisenspeierkanone (oder wie die Kanone heißt)
23 Grots
23 Grots
1 Nachtgoblinschamane

IMG_1782 IMG_1784 IMG_1785
Die Ogors beginnen das Spiel. (Wir spielen heute ohne das auswürfeln der Spielerzugreihenfolge, sondern mit klassisch alternierenden Zügen, macht es einfacher für den Spielbericht. Das Hirn wird nicht jünger. 😉 )

Runde 1
Die Ogors wittern frische Beute und stürmen voran. Der verbündete Nachtgoblinschamane treibt die Grothorden vorwärts, der Tyrant verschafft sich Respekt, indem er einige der kleinen Kreaturen zertritt und ihnen so zeigt, was es bedeutet, ihn zu enttäuschen (sie sind nun furchtlos). Die Eisenspeierkanone nutzt etwas ihrer Lebenskraft, um den Segen einer magischen Ruine zu erhalten, um ihre Zielgenauigkeit zu erhöhen. Ihr schmetternder Donnerschlag fällt sodann auch zwei Liberators.IMG_1786Die Eternals bringen sich in bessere Positionen, um den walzenden Ansturm der Ogors abzufangen. Der Knight-Vexillor entfesselt die Macht des Sturmbringers und der auftauchende Wirbelwind hebt die Retributors und trägt sie direkt in die Reihen der Ogors zum Eisenspeier. Währenddessen entfesseln die Judicators einen Pfeilhagel und verletzten die ersten Gegner.
Die Retributors attackieren den Eisenspeier und richten schwere Schäden an, aber das Geschütz überlebt mit einem letzten Lebenspunkt. Angezogen vom Kampf greifen die Ogorbullen die Retributors an, aber ihre kruden Waffen können nichts gegen die heilige Paladinrüstung ausrichten.

Runde 2
Die Ogors stürmen weiter auf die Stormcast Eternals zu, der Tyrant zertritt noch mehr Grots, um sie „anzuspornen“. Der Schamane rennt vor den Retributoren weg und versteckt sich an einem nahen Haus.
Die Eisenwänste versuchen einen Angriff, scheitern aber an der (eigentlich kurzen) Distanz. Derweil erschlagen die Retributors den Eisenspeier und einen Ogorbullen. IMG_1792Die Liberators an der rechten Flanke nutzen des kurze Zögern der Eisenwänste und greifen mit erhobenen Klingen an, gedeckt durch den unablässigen Beschuss der Judicators. Mit vereinten Kräften können sie einen Eisenwanst niederringen und nehmen keinen Schaden, da die Eisenwänste zu verdutzt sind über diesen Angriff. Die Retributoren am anderen Ende der Siedlung nehmen weiter die Ogorbullen auseinander. IMG_1794 IMG_1795
Runde 3
Der Tyrant will sich jetzt selbst um die Gegner kümmern und rückt vor. Auch die Grots greifen in die Nahkämpfe ein. Der Tyrant rauscht in die Warblades-Liberators und wütet, aber auch die Eisenwänste kommen nicht schadlos davon. Die Retributoren machen in der Zwischenzeit mit dem letzten Ogorbullen kurzen Prozess und beginnen, die Grots zu zermalmen.IMG_1796 IMG_1797Als sich die Judicatoren auf der linken Flanke bewegen wollen, werden sie von der mystischen Energie des nahen Waldes umschlungen und bleiben verwirrt und gelähmt stehen. Während die anderen Judicatoren die Ogors weiter mit Pfeilen beharken, entschliesst sich der Lord-Castellant, den Tyranten anzugreifen. Und auch die Judicatoren versuchen ihr Glück mit gezückten Klingen gegen die Grots. Die zweite Liberatoreinheit nähert sich von hinten der Grothorde. Der Castellant muss sich schnell gegen den Tyranten geschlagen geben, der den Anführer mühelos zu Brei schlägt und als blauen Lichtblitz zurück nach Azyr schickt. Die Eisenwänste werden aber niedergemacht, so wie auch weitere Grots. IMG_1798
Runde 4
Nachdem der Ogortyrant den Castellant erschlagen hat, sucht er weitere würdige Opfer und findet es im Knight -Vexillor. Dem Zorn des Tyranten kann er nichts entgegensetzen. Den Grots bei den Retributors ereilt allerdings auch solch Schicksal.IMG_1801 IMG_1802Die Judicatoren können sich immer noch nicht aus dem Einfluss des mystischen Waldes lösen und stehen weiter tatenlos und verwirrt herum. Die Retributoren sichern derweil das Missionsziel in der Hälfte der Ogors, welches vom hinterhältigen Schamanen (widerwillig) beschützt wird.
IMG_1803
Runde 5
Der Tyrant sieht die Schlacht verloren, aber er will noch soviele Gegner fressen, wie möglich und rammt deswegen in die Warblade-Liberators, aber er kann nur einen Stormcast erschlagen. Der Nachtgoblinschamane verschluckt sich an einem magischen Pilz und wird davon anscheinend wahnsinnig, da er wild schreiend auf die Retributors losrennt, welche die verrückte Kreatur mit ihren Lightning Hammers ohne Umschweife atomisieren. IMG_1805Die Stormcasts machen sich dann an die Sicherung der Missionsziele.

Dann endet das Spiel. Die Stormcasts führen mit einem großen Punktevorsprung (Punktzahl vergessen, irgendwas mit 20 : 4 oder so ähnlich war es) und können die Siedlung von der Terrorherrschaft der Ogors befreien!

Für Sigmar!

Die Tore der Extremis Chambers öffnen sich – Dracoth-Kavallerie

Und wieder Verstärkung für meine Stormhost!

Hier haben wir 2 Dracoths, einen Tempestor, der mit seiner Schnellfeuerarmbrust Störfeuer geben kann. Und einen Lord-Celestant mit Lightning Hammer, mit dem er die Feinde Sigmars zu Asche zerbersten lässt.

Die Modelle waren nicht einfach zu bemalden, Respekt an jeden, der mehr davon aufbaut. Mir reichen diese beiden hier. Sind aber ganz schick geworden.

Tempestor DracothCelestant Dracoths

Und am Ende, wenn auch nicht aus der Extremis Chamber, ein weiteres Mitglied des unterstützenden Führungsstabs, ein Knight Heraldor.

HeraldorMit großen Schritten nähert sich meine Stormhost ihrer Vollendung. Nur noch wenige Modelle müssen bemalt werden. Und ich kündige ein großes Centerpiece-Modell voller celestischer Macht an…Man darf gespannt sein!