BTV Turnier – 2k Punkte 40k!

Und der erste richtige Eintrag nach der langen Pause ist direkt ein kleiner Turnierbericht!

Der BTV hat gestern ein Turnier veranstaltet. Gespielt wurden 3 Spiele 40k, 2k Punkte in je 3 Stunden. Es hieß, es wird etwas härter als üblich gespielt. Da meine Armeen auf sowas nicht ausgerichtet sind, blieb ich mir treu und spielte nur, was bemalt ist. Ich entschied mich für die Thousand Sons. Die habe ich in der 8. Edition erst ein einziges Mal gespielt, als sie noch Indexregeln hatten. Auf dem Turnier probierte ich also erstmal den neuen Codex aus, na das konnte ja nur gut werden, richtig? 😉

Meine Armee sah folgendermaßen aus:

Battalion (+5 CP)
1 Dämonenprinz
1 Exalted Sorcerer
1 Sorcerer
10 Kultisten
10 Kultisten
10 Rubric Marines
5 Scarab Occult Terminators
2 Chaosbruten
1 Chaos Predator
1 Chaos Leviathan Dreadnought

Superschweres Unterstützungskontingent
Magnus der Rote

Ergibt 3 + 5 -1 (Zusatzrelikt) = 7 CP zum verschleudern.

 

Die Missionen wurden zufäliig vor jedem Spiel bestimmt.

Spiel 1 gegen Elysianer von Paddy
Dieses Spiel war ein ausgeglichener Schlagabtausch. Die Sons bedrängten die Elysianer sehr stark, so dass sie nicht punkten konnen.  Allerdings wollte Magnus einfach nicht draufgehen, erst in Runde 4 wurde er episch ausgeschaltet. Ein letzter lebender Sergeant eines Trupps verpasst Magnus erst eine Sprenggranate, bevor er einen Artillerieschlag auf seine Koordinaten befahl und den Primarchen damit erledigte. Am Ende ein Sieg für die Thousand Sons!

Spiel 2 gegen Imperial Knights von Sanul
Diese Liste war für mich nicht zu knacken, da ich ausser Magnus eigentlich keine Abwehr gegen viele Fahrzeuge hatte. Die Knights hatten den ersten Zug. Magnus fiel sofort. So gab ich nach 1,5 Runden das Spiel auf, da war nichts zu machen mit meiner Trümmertruppe.

Spiel 3 gegen Tyraniden von Garfield
Nun stand die nächste Extremliste auf dem Tisch: Massen-Tyraniden. 80 Genestealer, 30 Ganten, Schwarmherrscher. Aua. Aufgrund der Mission, bei der die Einheiten einzeln aus der Reseve kamen, konnte ich mich dennoch behaupten, da ich so die Genestealer nacheinander beschiessen konnte und sie nicht alle gleichzeitig im Gesicht hatte. Es war ein harter Kampf, der quasi unentschieden endete.

Das war das Turnier. Ich machte den vorletzten Platz (von 5, hatte wegen der WM wohl niemand Zeit). Sieger waren die Knights. Mich hätte interessiert, wie die Knights gegen die Tyranidenhorde abgeschnitten hätten.

Ein Spiel gewonnen, eines Unentschieden, eines verloren. Damit kann ich leben. 😉

 

Bis zum nächsten Mal!

 

Und am Ende zeige ich ein paar Fotos:

 

 

Werbeanzeigen

40k Spielbericht – Apocalpyse! Chaos vs Tyraniden (7900 Punkte)

Eine mächtige Apokalypseschlacht wurde geschlagen! 7900 Punkte pro Seite, Tyraniden gegen die Mächte des Chaos! Und das beste: Alles bemalt!

Mein Mitspieler Mirco war so nett und hat einen erzählerischen Spielbericht verfasst, den werde ich hier nun zeigen. Danach kommen eine Menge Fotos und eine Neuerung: EIN VIDEO! Mit Musik unterlegt zeigt es die Aufstellung. Ein erster Test, vielleicht wird es in Zukunft auch mal mehr Videos geben. Wäre das gewünscht? Schreibt es mir!
Nun aber zurück zur Apokalypse:

Die Tentakel des Kraken schließen sich um Planet Cyrene im Etiamnum Sektor. Dieser Planet wurde schon lange von den Mächten des Chaos gehalten, eine Horde der Black Legion hat sich diese Planeten als Ausgangsbasis für ihre Raubzüge auserkoren. Doch vor kurzen wurden sie in die Defensive gedrückt. Ein Tentakel der Schwarmflotte Kraken ist in dieses System eingefallen und es ist nur noch diese eine Festung auf Cyrene, die sich dem Schwarm entgegenstellt. Die Flotte der Erzverräter wurde durch unzählige Schlachten gegen die Schwarmschiffe stark beschädigt und die meisten haben sich bereits in den Warp zurückgezogen. Im Orbit um Cyrene steht nur noch ein einziger Chaos Schlachtkreuzer, einst ein stolzes Schiff der Astartes, jetzt nur noch ein Schatten seines einstigen Glanzes. Die Chaos Space Marines haben sich in die zerstörte Stadt zurück gezogen und dort ein letztes Bollwerk gegen den Schwarm errichtet, der Verräter-Knight „Decay“ bezog neben einem mächtigen Schädelherrscher des Khorne auf der rechten Flanke Stellung, unterstützt von vielen Chaos Marines der Black Legion. Auf der linken Flanke bezogen die Dämonen, welche durch den mächtigen Hexerzirkel beschworen wurden, neben einen Messingskorpion des Khorne Stellung. Der Schwarm stellte sich an beiden Flanken auf, auf der Linken stampfte ein gewaltiger Hierophant-Biotitan vorran, umgeben von Schwärmen aus Hormaganten, Termaganten und Tyranidenkriegern. Auf der rechten Flanke formierten sich mächtige Carnifexe, der Schwarmherrscher samt Wachen und die Symbionten.
Der Tentakel des Kraken beginnt, sich zu schließen. Die Tyraniden beginnen an beiden Seiten vorzurücken, die Gantenschwärme schlängeln sich durch die Ruinen auf die Dämonen zu, der Biotitan lässt seine todbringenden Biokanonen auf die zur Unterstützung herbeigeeilten Khorneberserker und das Klauenmonstrum los. Die Khorne Berserker haben dem nichts entgegen zu setzen und werden schnell im Nahkampf aufgerieben. Auf der anderen Seite Stürmen die Carnifexe vor und lassen Marine um Marine im weißglühenden Bioplasma zerschmelzen, ehe sie sich weiter ihren Weg bahnen. Luftunterstützung trifft ein in Form von zwei Schwarmtyranten und einer Harpyie. Die Chaostruppen fallen dem konzentrierten lebenden Geschossen der Tyraniden zum Opfer um müssen hohe Verluste hinnehmen. Die Antwort des Chaos lässt nicht lange auf sich warten, der Messingskorpion bereitet sich darauf vor, dem Biotitan Einhalt zu gebieten und der Schädelherrscher und der Knight wollen die Carnifexe aufhalten. Die khornitischen  Bluthunde rücken gegen die Ganten vor und müssen in einem blutigen Handgemenge hohe Verluste hinnehmen. Jedoch fallen auch viele Ganten den Dämonen zum Opfer. Der Biotitan walzt weiter vorwärts, reißt dabei einen Bunkerkomplex ein, schießt nochmal auf das Klauenmonstrum und das Biomonster entlädt seine tödliche Fracht auf das Spielfeld, 20 Symbionten. Die Symbionten rücken ins Zentrum vor und vereinen sich mit dem Trygon, der sich einen Tunnel in die Mitte gegraben hat. Der Biotian greift den Skorpion und das Monstrum an und ein Kampf der Titanen beginnt, der sich bis zur Entscheidung der Schlacht hinziehen sollte. Die Zoantrophen entladen ihre Warpblitze auf den Knight Decay, können ihn aber nur leicht beschädigen. Selbst die Schwarmtyranten schaffen es nicht, ihn mit ihren Neuralfressern auszuschalten. Die Carnifexe stürmen auf den Schädelherrscher zu und versagen, sie werden zu blutigem Matsch gehauen, schaffen es aber noch ihn zu schwer zu beschädigen. Es scheint als haben die Tyraniden, diesen mächtigen Kriegsmaschinen nichts entgegen zu setzen und sie walzen sich ihren Weg frei. Die Dämonen drohen von der Massen an Ganten überrannt zu werden, als sich plötzlich der Himmel auftut und drei weltenerschütternde Orbitalschläge vom Chaoskreuzer auf das Schlachtfeld krachen. Zwei Lanzenschläge treffen ihre Ziele, viele Ganten, zwei Ruinen und auch einige Dämonen fallen dem Beschuss zum Opfer, der dritte Orbitalschlag trifft jedoch genau den Kriegsmeister dieser Festung und pulverisiert ihn. Nun liegt es an den Hexern die Horde zum Sieg zu führen. Das Blatt scheint sich zu wenden. Der Vormarsch der Gantenhorden scheint gestoppt. Der Biotitan im Nahkampf verwickelt, die Carnifexe fast aufgerieben und die Superschweren des Chaos sind auf dem Vormarsch. Die Dämonen sammeln sich und gehen zum Angriff über, die Zerschmetterer zerreißen den gerade auf getauchten Morgon und wollen dann die Hormaganten überrennen, jedoch sind es zu viele dieser kleinen Biester und von den sechs Zerschmetterern steht am Ende nur noch der Herold, der auch bald dem Schwarm unterliegt. Während die Tyranidenkrieger die letzten Seuchenhüter zerschneiden, bahnt sich eine Entscheidung an im Kampf der Titanen an, das Klauenmonstrum wurde zerstört und der Biotitan und der Skorpion sind beschädigt. Während sich die Symbionten in der Mitte von Venatoren unterstützt gegen eine Schar Nurglebruten behaupten müssen und unterlegen sind, ereignen sich drei folgenschwere Explosionen und hinterlassen nur Vernichtung. Der Messingskorpion wird von dem Biotitan im Nahkampf zerrissen, es kommt zur Explosion und der Fusionsreaktor landet genau unter dem Rumpf des Titans und sprengt beide in 1000 Stücke. Der Skorpion und der Biotitan existieren nicht mehr, nur noch ein großer Krater, wo eben noch der Kampf der Titanen tobte, bleibt zurück. Der Schädelherrscher wird von dem letzen verbleibenden Carnifex angegriffen und geht in einer apokalyptischen Explosion zu Boden, er reißt dabei noch unzählige Tyraniden mit in den Tod. Nicht weit entfernt, wird der Knight von Zoantrophen und Schwarmwachen beschossen und erleidet auch hier eine Reaktorexplosion, welche abermals viele Tyraniden mit in den Tod reißt. Die Flanke der Dämonen reißt ein und es werden alle aufgerieben. Die Tervigon brüten immer mehr Ganten aus und bald sind die Lücken der Orbitalschläge wieder geschlossen. Auf der anderen Seiten rückt der Carnifex auf den letzen Bunker zu und bringt diesen zur Explosion, die Symbionten und Absorber kümmern sich um die letzten versprengten Chaos Truppen. Als sich der Tentakel fast geschlossen hat, stehen im Zentrum noch der Chaoshexer und die Nurglebruten. Ein Lichtblitz lässt den Hexer veschwinden und die Bruten werden von den kleinen Fressorganismen der Tyraniden auseinander genommen. Der Kreuzer dreht ab. Auf der Brücke steht der Hexer und schwört Rache!

Episch!

Hier haben wir das Video der Aufstellung:

Und hier kommen die Bilder. Viel Spaß!

img_2170 img_2171 img_2172 img_2173 img_2174 img_2175 img_2176 img_2177 img_2178 img_2179 img_2180 img_2181 img_2182 img_2183 img_2184 img_2185 img_2186 img_2187 img_2188 img_2189 img_2191 img_2193 img_2195 img_2196 img_2197 img_2198 img_2202 img_2203 img_2204 img_2205 img_2206 img_2207 img_2208 img_2209 img_2211 img_2212 img_2213 img_2214 img_2215 img_2216 img_2217 img_2218 img_2219 img_2220 img_2221 img_2222 img_2223 img_2224 img_2225 img_2226 img_2227 img_2228 img_2229 img_2230 img_2231 img_2232 img_2233 img_2234 img_2235 img_2236 img_2237 img_2238 img_2239 img_2240 img_2241 img_2242 img_2243 img_2244 img_2245 img_2246 img_2247 img_2248 img_2249 img_2250 img_2251 img_2252 img_2254 img_2255 img_2256 img_2257 img_2258 img_2259 img_2260 img_2261 img_2262

Weiterlesen

40k Spielbericht – Tyraniden vs Tau (1750 Punkte)

Meine Tyraniden bekommen Auslauf und es stehen blaue Xenos auf der Speisekarte (also andere blaue Xenos, meine Tyraniden sind ja auch Xenos und auch blau)…Tau!

Die Listen:

Tyraniden (Kombiniertes Kontingent)
1 Schwarmtyrant (Flügel, 2x syncr. Neuralfresser mit Hirnwürmern, Psi: Herrschaft, Mentaler Schrei, Katalyst)
1 Tervigon (Sensenklauen, Schockmaden, Psi: Herrschaft, Das Grauen)
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
2 Zoantrophen (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Das Grauen)
14 Termagnten (Bohrkäferschleudern)
14 Termaganten (Bohrkäferschleudern)
3 Tyranidenkrieger (Biozidkanone, 2 Säurespucker, Sensenklauen)
3 Venatoren (Zangenkrallen, Sensenklauen)
3 Venatoren (Zangenkrallen, Sensenklauen)
1 Schwarmdrude
1 Carnifex (2x sync. Neuralfresser mit Hirnwürmern)
1 Morgon
1 Exocrine
1 Tyrannocyte Spore (5 Säurespucker)

Tau (Kombiniertes Kontingent (Farsight) + Formation)
1 Commander mit Drohnen
1 Ghostkeel
1 Krisis mit Flamern
1 Krisis mit Flamern
6 Markerdrohnen
1 Breitseite-Kampfanzug mit Raketen
1 Imperialer Bunker mit Munitionsdepot
1 Stormsurge
+Formation: Riptide Wing
– 1 Riptide (Ionenbeschleuniger)
– 1 Riptide (Ionenbeschleuniger)
– 2 Riptides (Bündelkanonen)

Gespielt wurde die einfache Mahlstrommission mit 3 Missionszielkarten, mit der Aufstellungsart „Aufmarsch„. Es gab Nachtkampf. Die Tyraniden stellten zuerst auf und hatten den ersten Zug, sie hielten den Morgon und die Tyrannocyte mit Carnifex in Reserve, die Tau hielen die beiden Krisis in der Hinterhand.IMG_1632 IMG_1633 IMG_1634

Runde 1
Die Tyraniden rücken vor, ansonsten passiert eigentlicht gar nichts.
IMG_1635
Die Tau bewegen sich so gut wie gar nicht um ihre Sonderregeln nutzen zu können.IMG_1636Die Schussphase ist verherrend und löscht einen großen Teil der Tyranidenarmee aus.IMG_1637
Runde 2
Da die Tyraniden mittlerweile 3x die „Halte Marker 5“-Karte haben (welcher Depp hat die Karten denn gemischt? Oh, Moment…), bewegt sich eine Flanke der Armee zum Marker (er befindet sich in der rechten oberen Ecke hinter der zerstörten Halle beim Ghostkeel). Der restliche Schwarm versucht die Distanz zu verkürzen und der Tervigon brütet einige Ganten aus. Der Morgon erscheint, vernichtet 3 Drohnen und wird dann Missgeschick-platziert, direkt hinter die Riptides. Die Tyrannocyte kommt nicht aus der Reserve.IMG_1638In der Schussphase gibt es ausser Rennbewegungen wieder nichts zu sehen.IMG_1639
Die Tau positionieren sich leicht um, während beide Krisis landen.IMG_1640Auch diese Schussphase ist wieder sehr effektiv, die gesamte rechte Flanke der Tyraniden verschwindet im massiven Beschuss der riesigen Kampfanzüge, es bleiben kaum noch Tyraniden übrig. Tervigon, Morgon, die restlichen Krieger und Venatoren und fast alle Ganten werden vernichtet, die Exocrine schwer verwundet.

Runde 3
Die Tyrannocyte lässt weiter auf sich warten. Alles andere bewegt sich zum Marker 5. Die Schwarmdrude kann einen Krisis hinter der Halle mit einer Überflugattacke aufspießen. IMG_1641Der Tyrant verletzt den Ghostkeel mit einem Mentalen Schrei stark und vernichtet den Anzug dann mit seinen Neuralfressern, leider sind alle Tyraniden zu weit vom Marker entfernt, um ihn diese Runde zu halten.

Die Tau beantworten diesen Tyranidenvorstoß:IMG_1643Sie vernichten alle übrigen Tyraniden auf dem Feld, ausser den Tyranten, der angeschlagen noch knapp überlebt.

Runde 4
Endlich lässt sich die Spore blicken und entlädt den Carnifex beim Marker, um ihn endlich mal einzunehmen. Der Tyrant fliegt daraufhin zum Commander, um ihn mental anzukreischen und zu beschiessen, aber scheitert.IMG_1645Die Tau atomisieren daraufhin die Spore und den Tyranten, und auch der Carnifex wird durch die Schwärmerraketen verletzt.IMG_1647Die Tyraniden beenden nun das Spiel, der Carnifex hätte sowieso nichts mehr erreicht und wäre danach auch draufgegangen. Endstand 10 : 4 für die Tau!

Tyraniden ausgelöscht, 5 oder 6 feindliche Modelle vernichtet. Es gab keinen einzigen Nahkampf. Kein guter Tag für den Schwarm. Ich muss aber sagen, als ich die Tau-Armee gesehen habe, wusste ich bereits, dass es keinerlei Aussicht auf Sieg gibt, ich bin aber überrascht, dass ich bis Runde 4 bzw. 5 gekommen bin. Das lag aber hauptsächlich daran, dass ich mich hinter einem Sichtblocker am anderen Ende des Tisches verkrochen habe…Andere Karten zu ziehen hätte mir auch nicht geholfen, dann hätte ich versucht, andere Missionsziele zu erfüllen und wäre eher noch direkter vor der Tau-Front herumgelaufen, so konnte ich mich beim Marker 5 wenigstens verstecken.

Naja, so kanns laufen.

Bis zum nächsten Blogeintrag!

Spielbericht – Tyraniden vs Necrons (1850 Punkte)

Ein neuer Spielbericht, wieder gegen Necrons, die mir momentan große Probleme bereiten…diesmal versuchen sich meine Tyraniden an den Metallkriegern. Werden sie meine erfolglosen Chaosarmeen rächen? Wir sind gespannt…

Tyraniden (Kombiniertes Kontingent)
1 Schwarmtyrant (Flügel, 2x syncr. Neuralfresser, Schockmaden (Psi: Herrschaft, Mentaler Schrei, Warpblitz) )
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
1 Zoantrophe (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Das Grauen)
13 Termaganten
14 Termaganten
13 Hormaganten
5 Tyranidenkrieger (Sensenklauen, Zangenkrallen, Adrenalindrüsen)
3 Venatoren (Zangenkrallen)
3 Venatoren (Zangenkrallen)
1 Schwarmdrude
2 Carnifexe (Syncr. Neuralfresser, Dornenwürger)
1 Tyrannofex (Säurezyste, Schockmaden)
1 Exocrine
1 Tyrannocyte ( 5 Säurespucker)

Necrons (Decurion)
1 Hochlord (Krempel)
10 Necronkrieger
10 Necronkrieger
11 Necronkrieger
10 Immortals (Teslakarabiner)
1 Todesbote-C´tan
1 Gaukler-C´tan
3 Tombblades
Formation: Destroyerkult + Destroyerlord (Kram)
+ 3 Destroyer (2x Gausskanone, 1x schwere Gausskanone)
+ 3 Destroyer (2x Gausskanone, 1x schwere Gausskanone)
+ 3 Destroyer (2x Gausskanone, 1x schwere Gausskanone)

Die Mission war „Kriegsbeute“ (Mahlstrom, gegnerische Markerkarten können „gestohlen“ werden) mit der Aufstellung „Aufmarsch„. Es gab keinen Nachtkampf, die Tyraniden hatten den ersten Zug. Der Tyrannofex startete in der Tyrannocyte.IMG_0434 IMG_0435 IMG_0436Runde 1
Der Schwarm drängt nach vorne und sichert erste Missionsziele.
Keine Wirkung der Tyranidenwaffen auf die Necrons. IMG_0437Die Necrons gehen dem Angriff entgegen.
Einzelne Tyranidenkreaturen sterben. IMG_0438 IMG_0441
Runde 2
Die Tyrannocyte stürzt aufs Schlachtfeld und ein wütender Tyrannofex kommt hervor. Die Tyraniden halten unbeirrt ihren Kurs nach vorne bei. IMG_0442Der Tyranidenbeschuss zerstört einige Necrons, ist aber nicht wirklich durchschlagend.
Eine Rotte Venatoren bindet eine Einheit Necronkrieger inklusive Destroyerlord im Nahkampf.

Die Necrons bringen sich in Feuerposition und die Sternengötter machen sich kampfbereit. IMG_0443Der Gaukler tötet die halbe Rotte Tyranidenkrieger, die Immortals durchlöchern die Tyrannocyte vollständig mit ihren Teslawerfern. Eine Rotte Venatoren wird erschossen. Ganten sterben.
Die Venatoren im Nahkampf werden niedergemacht.
IMG_0444
Runde 3
Umpositionierungen bei den Tyraniden.IMG_0445Die Schussphase der Tyraniden ist verherrend, BEIDE C´tans fallen unter dem Hagel der Neuralfresserlarven und Bioplasmasalven! Andere Necroneinheiten werden leicht ausgedünnt.
In der Nahkampfphase greift der Tyrannofex eine Einheit Necronkrieger an und frisst sich fest, Tyranidenkrieger und Hormaganten attackieren die Tombblades, die sich wegen eines Markers sehr weit vorgewagt hatten, und zerstören die Gefährte.IMG_0446Die Necrons nehmen stoisch neue Feuerpositionien ein.
Ihr Beschuss kann die Tyraniden nicht stoppen, aber etwas abschwächen.
Der Destroyerlord greift den Tyrannofex an und verletzt ihn schwer.IMG_0449
Runde 4 und Runde 5

Ich kürze ab, denn es wird zäh: Es gibt noch einige weitere Nahkämpfe und Schussphasen, in denen nicht viel passiert. Gute Würfe für Reanimationsprotokolle lassen die Necrons nicht schnell genug sterben, als dass die Tyraniden genug Verluste machen könnten. Aber dank Synapse flieht niemand.
IMG_0450 IMG_0451 IMG_0452 IMG_0453
Nach Runde 5 endete das Spiel mit einem knappen Ergebnis von 12 : 11 für die Tyraniden!
Ein hartes Match! Aber auch spaßig. Es war nicht so ein Gemetzel wie mit meinen Chaosarmeen gegen Necrons in der letzten Zeit, meine Tyraniden haben sehr viel mehr Widerstand geleistet. Das die C´tans beide gleichzeitig ins Gras bissen, war sehr glücklich, die hätten sonst noch ordentlich Probleme bereitet.
Achja, Psikräfte wurden nicht erwähnt, weil die absolut nichts gemacht haben.

Ich bedanke mich fürs lesen und bis zum nächsten Mal!

Spielbericht – Tyraniden vs Astra Militarum (1750 Punkte)

Dann wollen wir mal den Staub wegpusten und wieder etwas schreiben!

Tyraniden gegen das Astra Militarum, darum geht es heute. 1750 Punkte, der Schwarm gegen den Hammer des Imperators.
Die beteiligten Armeen:

Tyraniden (Kombiniertes Kontingent)
1 Schwarmtyrant (Flügel, 2x syncr. Neuralfresser mit Hirnwürmern, Schockmaden; Psi: Herrschaft, Katalyst, Nervenschock)
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
2 Zoantrophen (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Das Grauen)
3 Tyranidenkrieger (2x Säurespucker, 1x Biozidkanone)
15 Termaganten (Bohrkäferschleudern)
15 Termaganten (Bohrkäferschleudern)
1 Carnifex (Syncr. Neuralfresser mit Hirnwürmern, Dornenwürgerkanone)
1 Carnifex (Syncr. Neuralfresser mit Hirnwürmern, Dornenwürgerkanone)
1 Carnifex (2x syncr. Neuralfresser mit Hirnwürmern)
1 Tyrannocyte (Säurespucker)
1 Jagd-Hierodule

Astra Militarum (Kombiniertes Kontingent) + [Grey Knights] (alliiertes Kontingent) + [[Imperale Ritter]] (Ritter-Kontingent)
1 Kompaniekommandotrupp (Maschinenkanone)
1 Prediger
1 Veteranentrupp (3 Plasmawerfer)
1 Infanteriezug
+ 1 Zugkommando (Laserkanone)
+ 2 zusammengelegte Infanterietrupps (2x Maschinenkanone)
1 Hydra-Flakpanzer
1 [Grey Knight Scriptor (Energiehammer, Psi: Leitender Geist, irgendwas)]
1 [Grey Knight Angriffstrupp (10) (Psibolter)]
1 [Grey Knight Paladintrupp (10) (mehrere Energiehämmer)]
1 [[Paladin-Ritter]]

Gespielt wurde die Ewiger Krieg-Mission „Das Relikt“ mit der Aufstellungsart „Aufmarsch“. Es gab Nachtkampf. In Reserve blieben bei den Tyraniden die Tyrannocyte und der Carnifex mit Doppel-Neuralfressern. Die Tyraniden sollten das Spiel beginnen. Aufgrund „taktischer Überlegungen“ überließ ich dem Imperium aber den ersten Zug…Es herrschte in der ersten Runde Nachtkampf.
IMG_0354 IMG_0355 IMG_0356Runde 1
Das Imperium bewegt den Ritter und die Grey Knights nach vorn (Ritteroberkörper temporär entfernt aus Stabilitätsgründen).
In der Schussphase wird ein Carnifex verwundet und ein Gant erschossen.IMG_0357Die Tyraniden bewegen sich ihrerseits nach vorn, in Richtung Spielfeldmitte und Relikt.
In der Schussphase verliert der Ritter drei Hüllenpunkte und einige Paladine werden verwundet. Der Schwarmtyrant richtet keinen Schaden an der Hydra an.IMG_0359
Runde 2
Die Paladine sichern das Relikt, während der Ritter über den Hügel vorstürmt. IMG_0360Die folgende Schussphase ist verherrender, neben einer Vielzahl an Termaganten werden  eine Toxotrophe und zwei Tyranidenkrieger gesprengt.
Dann greift der Ritter eine Einheit Ganten an und dezimiert sie sehr stark. IMG_0361Die Tyrannocyte fällt vom Himmel und speit einen wütenden Carnifex aus. Die Hierodule und weitere Kreaturen näheren sich den Paladinen.IMG_0362Die Hydra wird durch den Carnifex zerstört, der Tyrant erschiesst einige Veteranen. Massiver Beschuss der Waffenbestien der Tyraniden richtet nur minimale Verluste bei den Paladinen an.
Die Hierodule schafft es in den Nahkampf, allerdings schaffen es die Paladine, ihr im Nahkampf drei Lebenspunkte zu stehlen. Vier Paladine fallen, aber die Hierodule wird weiter verwundet. Der Ritter zerstampft die restlichen Ganten.
IMG_0364
Runde 3
Der Ritter erspäht ein neues Opfer, während der Prediger die Infanteriesoldaten in Richtung Carnifex treibt. IMG_0365In der Schusspahe werden einige Ganten erschossen.
Der Ritter überwalzt einen Carnifex und erschlägt ihn. Die Infanteristen stürzen sich fanatisch auf den Carnifex in ihren Reihen und verwunden ihn schwer. Die Paladine machen mit der Hierodule nun kurzen Prozess.IMG_0366Die Tyraniden umkreisen den Ritter, um wenigstens diese große Kampfmaschine zu Fall zu bringen. IMG_0367In der Schussphase nimmt der Ritter einen Hüllenpunkt an Schaden.
In der Nahkampfphase attackiert ein Carnifex den Ritter, der Aufprall kostet einen weiteren Hüllenpunkt, bevor das Monster ein schnelles Ende durch das Reaper-Kettenschwert findet. Der letzte Carnifex wird von den Infanteristen niedergerungen.

Runde 4
Letzte Aufräumarbeiten, dann sind die Tyraniden geschlagen.

Am Ende halten die Imperialen das Relikt und haben 2 sekundäre Ziele erreicht, damit haben wir einen Endstand von 5 : 0 für das Imperium und eine Niederlage für den Schwarm!

Zwar war es ein verlorenes Spiel, aber es hat Spaß gemacht. Die Mission war für die Imperialen recht glücklich gewürfelt, ein einzelnes Missionsziel kann man mit diesem gewaltigen Paladintrupp gut in Beschlag nehmen. Ich hätte auch nicht einfach so vorstürmen, sondern mehr schiessen sollen. Da war ich wohl im Khorne-Modus… 😉

 

Bis zum nächsten Eintrag, werte Leser!

Grobschlächtige Waffenbestie – Exocrine der Tyraniden

Auch wenn imperiale Gelehrte behaupten, dass der Waffenorganismus eine höhere Intelligenz besitzt als die Kreatur, die sie trägt, so darf man dieses Monstrum nicht unterschätzen. Es ist in der Lage, Salven von Plasmaentladungen über eine beachtliche Entfernung zu schleudern, die selbst von Terminator-Rüstungen nichts als dampfende Schlacke zurücklassen.

Exocrine

Spielbericht – Tyraniden vs Astra Militarum (1250 Punkte)

Frohes neues Jahr! Ich hoffe ihr seid alle gut über die Jahresgrenze gekommen!

Und da haben wir bereits den ersten Spielbericht im neuen Jahr! Ein kleines spontanes Match mit meinen Tyraniden gegen das Astra Militarum bei 1250 Punkten. Die neue Tyrannocyte will getestet werden!

Die Armeen:

Tyraniden
1 Geflügelter Schwarmtyrant mit zwei syncr. Neuralfressern und Schockmaden (Psi: Herrschaft, Katalyst, Warpblitz)
1 Zoantrophe (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Nervenschock)
1 Zoantrophe (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Mentaler Schrei)
1 Toxotrophe
15 Termaganten
16 Termaganten
1 Schwarmdrude
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürgerkanone
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürgerkanone
1 Tyrannofex mit Säurezyste und Schockmaden
1 Tyrannocyte Landungsspore mit fünf Stachelwürgern

Astra Militarum
1 Kommandotrupp des Zuges mit Plasmawerfern in Chimäre
1 Priester
1 Infanteriezug mit fünf Infanterietrupps als zusammengelegter Trupp mit Scharfschützengewehren, 3 Waffenteams mit Mörsern und einem Kommandotrupp mit Flammenwerfern in Chimäre
1 Veteranentrupp mit Plasmawerfern
1 Sturm-Sentinel mit Maschinenkanone
1 Paladin-Ritter

Ein Ritter gegen Tyraniden, das versprach interessant zu werden. Meine Tyraniden hatten diesmal einen sehr stark auf Monster ausgerichteten Armeeaufbau. Die Mahlstrommission war „Pattsituation“ (abnehmende Missionszielanzahl) mit der Aufstellung „Feindberührung„. Das Imperium hatte den ersten Zug und behielt nichts zurück. Die Tyraniden behielten den Tyrannofex in der Tyrannocyte-Spore in Reserve. Es herrschte im ersten Zug Nachtkampf.

IMAG3171 IMAG3172 IMAG3173
Runde 1
Die Imperiale Armee und der Ritter kommen dem Schwarm etwas entgegen, um Missionsziele einzunehmen. IMAG3174Der Beschuss der vielen Waffen verläuft sehr, sehr, sehr glimpflich für die Tyraniden dank Nachtkampf und Toxotrophen-Schleier (4 Ganten fallen).

Die Tyraniden stürmen nun ihrerseits vor, die geflügelten Monster voran.IMAG3175Auch der Xenos-Beschuss bewirkt nicht viel, einige Soldaten sterben durch Einwirkung der Dornenwürger.

Runde 2
Um weitere Missionsziele zu erfüllen, rückt die Armee weiter vor und besonders der Ritter wagt sich sehr weit nach vorn.
Der Beschuss tötet wieder nur einige Ganten und die Toxotrophe, die fliegenden Kreaturen werden nicht getroffen.

Die Tyrannocyte-Spore landet nahe an einem Missionsziel, brüllend befreit sich der Tyrannofex aus dem Hautsack der Spore und positioniert sich neben einem Marker. Die Schwarmdrude fliegt eine harte Kurve und stürzt sich mit einem Sturzflug auf den Paladin-Ritter. Ihre mächtige Klinge an der Schwanzspitze reißt eine klaffende Öffnung in die Panzerung der Kriegsmaschine, die daraufhin von einer Explosion erschüttert wird und 4 Hüllenpunkte einbüßen muss. Die restliche Tyranidenarmee bewegt sich weiter in Richtung Feldmitte.
In der Psi-Phase wird der Sentinel von einem Warpblitz betäubt.
Nun prasselt sehr viel Beschuss auf die Imperialen nieder, die Dornenwürger, Stachelwürger und Säureschwälle raffen viele Soldaten hinweg und nachdem der Priester fällt, treten die Überlebenden des Infanteriezugs den Rückzug an. Derweil verliert der Ritter einen weiteren Hüllenpunkt durch die Schockmaden des Schwarmtyranten.IMAG3177IMAG3178
Runde 3
Der zusammengelegte Infanterietrupp verlässt endgültig das Schlachtfeld. Die Soldaten bringen sich und ihre Fahrzeuge in bessere Feuerpositionen.
Massiver Plasmabeschuss verwundet den Schwarmtyranten, der deswegen zu Boden stürzt. Der Ritter feuert eine Salve mit seinem Schnellfeuerkampfgeschütz und tötet viele Ganten und eine Zoantrophe.IMAG3179 IMAG3180Der Ritter greift danach die restlichen Ganten an und tötet alle bis auf einen und ist somit vor weiteren Beschuss sicher, da er nun im Nahkampf gebunden ist.

Die großen Tyraniden bewegen sich weiter auf ihre Beute zu, während die kleineren Kreaturen Marker einnehmen.
Ein weiterer Warpblitz zerstört den Sentinel vollends.
Der Tyrannofex beschädigt mit seinen Säurestrahlen eine Chimäre, während die Drude, der Tyrant und die Tyrannocyte die Veteranen im Wald auslöschen und die Waffenteams niederhalten.
Danach stürzt sich der Tyrannofex auf die Chimäre und bringt sie zur Explosion, der Kommandotrupp des Zugs im Inneren muss Verluste hinnehmen und ist auch niedergehalten. Ein Carnifex greift nun den stark angeschlagenen Ritter an.IMAG3181Der Carnifex rast mit voller Wucht in den Läufer und reißt die Maschine zu Boden, der Aufschlagtreffer ist zuviel für die lädierte Panzerung und so vergeht der ehrwürdige Ritter in einer gewaltigen Explosion, bei der ein Gant stirbt und der Carnifex verwundet wird.IMAG3183
Runde 4
Die letzte Chimäre bewegt sich etwas.IMAG3184Starker Plasmabeschuss veranlasst den Tyranten zu Ausweichmanövern.

Die großen Tyraniden kreisen die restlichen Menschen ein.
Die Waffenteams werden von der Drude mit ätzendem Magensaft übergossen, die Chimäre wird durch Biowaffen zerstört.IMAG3185
Runde 5
Die letzten 5 Soldaten des Kommandotrupps sehen nun dem Tod ins Auge.

Ein Schwall Säure beendet ihre Leben.IMAG3187Das Spiel endet mit der vollkommenden Zerstörung des Astra Militarum mit einem Ergebnis von 10 : 8!

Was für ein Spiel! Das habe ich nicht erwartet. Ich selber habe nur 150 Punkte verloren (15 Ganten, 1 Zoantrophe und 1 Toxotrophe). Abgefahren! Der massive Schablonenbeschuss meiner Armee hat die Soldaten ordentlich dezimiert und dass die Drude den Ritter so früh so stark beschädigte, war ausschlaggebend. Die Tyrannocyte und die Möglichkeit, mit ihr Monster beim Gegner abzuwerfen, ist je nach Füllung der Spore verherrend (einen Flammen-Tyrannofex neben Infanterie abzuwerfen, ist sehr effektiv.

Soweit von mir, das war der erste Bericht von vielen noch kommenden im Jahr 2015. Bis bald!

Spielbericht – Tyraniden vs Tau (1850)

Meine blaue Schwarmflotte trifft auf andere blaue Xenos…die Tau!

Die Armeen:

Tyraniden
1 geflügelter Schwarmtyrant mit syncr. Neuralfressern (Psi: Herrschaft, Aufpeitschen, Mentaler Schrei)
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
2 Zoantrophen (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Katalyst)
30 Termaganten
14 Termaganten
1 Tervigon mit Schockmaden ((Psi: Herrschaft, Mentaler Schrei)
3 Tyranidenkrieger mit Säurespuckern und Biozidkanone
5 Symbionten + Symbiarch (Psi: Herrschaft, Das Grauen)
3 Venatoren mit Zangenkrallen
3 Venatoren mit Zangenkrallen
1 Schwarmdrude
1 Morgon
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürger
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürger

Tau
1 Commander mit Raketenmagazinen und 6 Markerdrohnen
1 Sturmflut-Kampfanzug mit Ionenkanone, Schwärmerraketen und Raketendrohnen
2 Krisis mit je 2 Flammenwerfern und Drohnen
6 Geistanzüge mit Bündelkanonen und 2 Drohnen
1 Trupp Späher
1 Trupp Feuerkrieger
1 Trupp Feuerkrieger
1 Trupp Feuerkrieger mit Pulssturmgewehren
20 Kroot
3 Breitseite-Anzüge mit Raketenmagazinen, Schwärmerraketen und Raketendrohnen
3 Breitseite-Anzüge mit Raketenmagazinen, Schwärmerraketen und Raketendrohnen
+ alle Einheiten haben Ausrüstung, die ich mir nicht gemerkt habe

Wir spielten eine Mahlstrommission und zwar „Pattsituation“ (abnehmende Missionskartenanzahl). Aufstellungsart war „Feindberührung„. Es gab Nachtkampf. Bei den Tyraniden blieb der Morgon in Reserve, die Symbionten infiltrierten. Die Tau ließen die Geister und Krisis schocken, die Kroot infiltrierten. Die Tyraniden hatten den ersten Zug.
DSCN5249 DSCN5250 DSCN5251
Runde 1

Die Tyraniden bewegen sich geschlossen nach vorne. Die Drude und eine Einheit Venatoren bewegen sich auf die Kroot zu. DSCN5252Der Symbiarch lässt die Feuerkrieger mit Sturmgewehren durch „Das Grauen“ zu Boden gehen.
Der Schwarmtyrant löscht die halbe Einheit aus, die Drude verätzt einige Kroot.
Es gibt keine Nahkämpfe, obwohl die Venatoren nah dran stehen, denn sie werden übersehen (graues Modell in grauer Ruine… Muss sie endlich anmalen!).

Die Tau versuchen, dem Anstrum zu begegnen und positionieren sich etwas um. DSCN5253In der Schussphase werden die Symbionten zuerst markiert und dann in einem Gewittersturm aus Raketen von den Breitseiten absolut pulverisiert. Die Kroot feuern auf die Venatoren, allerdings können sie nur zwei Verwundungen verursachen. Einige Ganten fallen im Pulsfeuer. Die Drude verliert drei Lebenspunkte.

Runde 2
Der Morgon erscheint, er vernichtet einige Markerdrohnen des Commanders, erleidet dann ein Missgeschick wird und wird vom Gegner in der hinteren Ecke der Tyranidenaufstellungszone platziert. Der Schwarm walzt weiter voran. Der Tervigon brütet 14 Ganten und ist dann erschöpft.DSCN5254Der Schwarmtyrant dezimiert weiter die Feuerkrieger vor sich, die Schwarmdrude vernichtet fast alle Späher und schlägt den letzten Überlebenden in die Flucht. Eine Einheit Feuerkrieger erleidet Verluste und zieht sich ein Stück zurück.
In der Nahkampfphase greifen die beiden Einheiten Venatoren eine Einheit Feuerkrieger und die Kroot an, sie sind in beiden Gegegnungen siegreich.

Die Reserven der Tau erscheinen. Die Geister schocken hinter die Tyranidenkrieger, die Krisis erscheinen an einer Ruine mit einem Marker. DSCN5255In der Schussphase grillen die Krisis eine Menge Termaganten. Die Schwarmdrude wird vom Himmel geschossen. Ein Tyranidenkrieger wird verletzt. Die Einheit Venatoren direkt vor den Breitseiten wird erschossen.

Runde 3
Der Morgon gräbt sich wieder ins Erdreich. Die Tyraniden im hinteren Bereich der Front teilen sich auf, um den tauschen Schocktrupp zu begegnen. Der Rest rückt vor, um Marker einzunehmen.
DSCN5256Der Tyranidenbeschuss richtet Schäden an, aber nichts besonderes.
In der Nahkampfphase greifen der Tervigon und seine Gantenbrut die Krisis an und beschädigen sie, die Krisis lassen sich dann aber zurückfallen. Ein Carnifex poltert in die Geister, zermalmt zwei Krieger, so dass sich die Geistanzüge zurückziehen müssen. Einige Ganten wollen die letzten Feuerkrieger angreifen, schaffen aber die Distanz nicht.

Die Geister sammeln sich wieder. Die Krisis bringen sich in Feuerposition. DSCN5258Die Flammenwerfer der Krisis löschen eine Ganteneinheit aus. Der Schwarmtyrant erleidet einen Lebenspunktverlust. Einige weitere Ganten werden erschossen. Die Venatoren, welche die Kroot zerhäckselt haben, fallen im Feuer des Sturmflut.DSCN5259
Runde 4
Der Morgon bricht unter dem Commander abermals aus dem Boden und zerstört zwei Markerdrohnen. Der Tervigon bringt sich in Flamer-Position. Die Geister werden von Kriegern und Carnifex eingekreist.DSCN5260Der Schwarmtyrant kann mit dem „mentalen Schrei“ die Breitseiten verwunden und zum Rückzug verleiten. Danach erschiesst er den Commander mit einer Salve Neuralfresserlarven. Der Tervigon dezimiert mit Schockmaden die Krisis und Feuerkrieger. Die Geister erleiden Verluste.
Die Geister werden kurz darauf von den Kriegern und dem Carnifex in Stücke gehackt. Der Tervigon greift den letzten Krisis an und frisst ihn. Zwei Ganten greifen den letzten Feuerkrieger an, bleiben aber im Nahkampf stecken. Die große Gantenrotte will die restlichen Breitseiten angreifen, aber das Abwehrfeuer tötet soviele Kreaturen, dass der Angriff fehlschlägt.

Die Tau haben nicht mehr viele Möglichkeiten, der Sturmflut bewegt sich zu einem Marker.
DSCN5262Die Breitseiten und die Feuerkrieger feuern auf den Tyranten, er überlebt aber mit einem Lebenspunkt. Der Sturmflut tötet eine Zoantrophe und einige Ganten.

Runde 5
Der Tyrant fliegt zum Sturmflut herüber, um „mentaler Schrei“ zu wirken…dann wird die Psi-Phase vergessen (d´oh!).DSCN5263Der Tyrant feuert dann auf die Breitseiten, wirft zwei Anzüge nieder und der letzte Anzugträger flüchtet und bleibt kurz vor der Kante stehen.
Die Ganten wollen den flüchtenten Breitseiteanzug angreifen, schaffen es aber nicht, helfem der Breitseite aber somit beim Sammeln. Der Morgon greift die Feuerkrieger an und verschlingt sie. Der Nahkampf „Gant vs Feuerkrieger“ endet glücklich für den Tyraniden.

DSCN5264Die Breitseite und der Sturmflut feuern auf den Tyranten, aber er will weiterhin nicht sterben.

Dann endet das Spiel mit einem Ergebnis von 17 :13 für die Tyraniden!

Ein sehr interessantes Spiel, ich hätte nicht gedacht das sich mein Schwarm so gut schlägt gegen die Tau. Von Anfang an Druck machen war der Plan und hat gut funktioniert. Der „unsterbliche“ Flugtyrant hat da großen Anteil daran.
Damit schliesse ich diesen Beitrag, ich muss Venatoren bemalen… 😉

Schrecken der Lüfte – Schwarmdrude der Tyraniden

Die Schwarmdrude gleitet anmutig durch die Lüfte, bis sie ein Ziel erspäht. Dann stürzt sie sich mit animalischer Wildheit auf ihr Opfer, überschüttet es mit Säure oder schlitzt Panzerungen mit ihrem mächtigen Klingenschwanz auf. Sollte ein feindliches Flugzeug zu weit entfernt sein, feuert es Tentakliden ab, die die Elektronik der Maschine lahmlegen.

Ich habe das Modell schon in einigen Spielen eingesetzt, aber noch nicht hier gezeigt, das hole ich nun nach!

Drude

Spielbericht – Tyraniden vs Astra Militarum (1850 Punkte)

Nach dem langen Turniertag stand direkt ein weiteres Spiel an. Ein Freund wollte eine Liste für das 2. Bier und Brezel Reloaded testen, also stellte ich ihm meine Tyraniden als Gegner hin, eine Hierodule als Lord of War war auch dabei (man muss ja nun nicht mehr zwingend Eskalation dafür spielen). Er selbst brachte eine sehr mechanisierte Militarum-Armee aufs Feld. Die Armeen:

Tyraniden
1 geflügelter Schwarmtyrant mit zwei syncr. Neuralfressern und Regneration (Psi: Herrschaft, Katalyst, Nervenschock)
1 Toxotrophe
1 Toxotrophe
2 Zoantrophen (Psi: Herrschaft, Warpblitz, Mentaler Schrei)
30 Termaganten
16 Termaganten
1 Tervigon mit Stachelsalve (Psi: Herrschaft, Warpblitz)
1 Schwarmdrude
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürger
1 Carnifex mit syncr. Neuralfressern und Dornenwürger
1 Jagd-Hierodule

Astra Militarum
1 Kompanie-Kommandotrupp mit Astropath in Chimäre (Psi: Leitender Geist)
1 Psionikerchor (Psi: Leitender Geist)
1 Panzer-Commander im Leman Russ Vanquisher mit Tarnnetzen + 1 Leman Russ Vanquisher
10 Tempestus Scions in Chimäre
5 Halblinge
1 Infanteriezug mit Kommandotrupp des Zuges und zwei Infanterietrupps
10 Veteranen mit 3 Plasmawerfern
1 Leman Russ Exterminator mit Bolterkuppeln
2 Leman Russ Executor mit Bolterkuppeln
1 Manticore

Viele Panzer! Die Mission war ein „Ewiger Krieg: Vernichtet die Xenos“ (Killpoints) mit der Aufstellungsvariante „Aufmarsch„. Es gab in der ersten Runde Nachtkampf. Die Tyraniden stellten zuerst auf und hatten auch den ersten Zug. Der Tyrant durfte mit seiner Kriegsherrenfähigkeit 3 Nicht-Fahrzeugeinheiten und sich selbst infiltrieren lassen. Also infiltrierten er und die Hierodule. Der Plan war, die Aufstellung der Panzer abzuwarten, um die Hierodule mit ihren schweren Biokanonen in eine gute Feuerposition zu bringen. Bei den Imperialen infiltrierten die Halblinge, die durch Würfelwurf zuerst gestellt wurden. DSCN5205 DSCN5206 DSCN5207Die Imperialen standen alle in einer Ecke, also sollte die Hierodule schön in der gegnerischen Flanke platziert werden. Allerdings wurde der Plan vorausgesehen und die Halblinge so platziert, dass die gigantische Kreatur nicht direkt an der gegnerischen Kante platziert werden konnte (wegen dem Mindestabstand zu Feindmodellen). Nach der Platzierung wurde die Intiative nicht gestohlen, so begannen die Tyraniden ihren Ansturm!

Runde 1
Die Tyraniden bewegten sich geschlossen vor und blieben im Schutze der Toxotrophen und den Ruinen. Die Drude und der Tyrant flogen direkt in die Mitte. Die Hierodule bewegte sich in Richtung gegnerische Aufstellungszone. DSCN5208Der Tyrant feuerte mit seinen Neuralfressern auf die Halblinge in der Ruine, erschoss einen und ließ die kleinen Metahumanoiden zu Boden gehen. Die Dornenwürger der Carnifexe forderten einige Soldaten als Opfer, während die restliche Armee rannte. Die Hierodule legte auf die Panzer-Commander-Schwadron an und trotz des guten Deckungswurfes wurde der Begleitpanzer vernichtet und der Panzer des Commanders betäubt.

Die Imperiale Armee positionierte sich leicht um. DSCN5209Der Beschuss der Armee verpuffte allerdings an den überragenden Deckungswürfen, die von Ruinen, Toxotrophen und Nachtkampf erzeugt wurden, so dass nur einige Termaganten starben.

Runde 2
Kompletter Vormarsch aller Tyraniden in Richtung Gegner. DSCN5210Der Tyrant erschiesst drei weitere Halblinge, der letzte Überlebende tritt die Flucht an. Die Carnifexe wüten mit ihren Waffen unter den imperialen Soldaten. Die Schwarmdrude erbricht ätzende Magenflüssigkeiten auf einige im Wald verschanzte Männer, während die Hierodule den Panzer des Commanders zerstört und die Chimäre des Kompaniekommandotrupps betäubt.

Die Imperialen versuchen, sich auf die erdrückende Übermacht des nahenden Schwarms einzustellen. Die Scions fahren vor und steigen aus. Die Infanteristen rückten mit ihnen vor.DSCN5211Eine Vielzahl Termaganten fällt dem Beschuss des Imperiums zum Opfer, auch die Schwarmdrude wird schwer verletzt. Beide Toxotrophen und die Zoantrophenrotte werden ausgeschaltet. Einige Termaganten flüchten.

Runde 3
Die Schwarmdrude fliegt eine Kehre, da sie neue Opfer erspäht hat. DSCN5214 Der Carnifex feuert auf die Soldaten und kann einige töten und niederhalten. Der Schwarmtyrant zerstört mit seinen Neuralfressern die Chimäre des Kommandotrupps, während die Hierodule an Deckungswürfen scheitert, sie kann nur einen Plasma-Panzer streifen. Die Schwarmdrude erwischt eine Vielzahl an Feinden, richtet aber nur wenig an.

Das Astra Militarum geht nun in den Nahbeschuss über, ist aber bedrängt. DSCN5215Wieder sterben wie erwartet eine Menge Ganten. Die Schwarmdrude wird durch massiven Beschuss aus nächster Nähe vom Himmel geschossen.

Runde 4
Der Tervigon brütet eine große Einheit Ganten aus. Der Schwarmtyrant überfliegt die feindliche Linie.  DSCN5216Beschuss mit Neuralfressern ins Heck zerstört einen Plasmapanzer, die Hierodule kann die Maschinenkanonen des Exterminators zerstören. Dornenwürgerschüsse verursachen Fluchtbewegungen.

Die Imperialen versuchen sich zu formieren, um der frontalen Bedrohung durch die Hauptstreitmacht und des vorwitzigen Schwarmtyranten zu begegnen.DSCN5218Vereinter Beschuss kann Ganten und einen Carnifex ausschalten, der Tyrant allerdings bleibt unbeschadet.

Runde 5
Die Tyraniden verringern nun die Distanz massiv. Der Tervigon brütet noch eine Rotte Termaganten. Der Tyrant landet.DSCN5219Der Schwarmtyrant tötet den kompletten Kompaniekommandotrupp mit seinen Neuralfressern. Die Hierodule zerstört die Plasmakanone am Executor.

Das Imperium versucht sich zu wehren, feuert mit allem auf den Tyranten, kann aber nichts mehr anrichten. DSCN5220Dann endet das Spiel. Es steht am Ende 8 : 5 für die Tyraniden, Sieg für die Schwarmflotte!

Interessantes Spiel. Als ich die große Anzahl Panzer sah, die aus den Miniaturenkoffern zum Vorschein kamen, dachte ich auch nur, dass wird schmerzhaft. Aber dann doch eher umgekehrt. Absolut kurios: Es gab keinen einizgen Nahkampf! Alles im Beschuss geregelt, mit Tyraniden gegen mechanisierte Imperiale.
Was ist das hier, Bizarrowelt? 😉

Bis zum nächsten Mal!